Notebookcheck

Lenovo: IdeaPad U260 Subnotebook Hands-on

Lenovo hat in München zur Vorstellung eines Prototyps des IdeaPad U260 geladen. Wir haben die Gelegenheit genutzt um einen ersten Eindruck des Subnotebooks zu erhalten.

Das IdeaPad U260 wirkt durch seine kompakte und solide Verarbeitung, seine komplette Metallverschalung und seine lederüberzogene Handballenablage sehr hochwertig und vermittelt den Eindruck eines echten Notizbuches. Das Mauspad soll aus Glas gefertigt sein, allerdings war im vorgestellten Prototyp noch nicht das endgültige Material verarbeitet. Neben einem ExpresCard Slot ist es mit jeweils einem VGA und einem HDMI Anschluss ausgestattet, besitzt eine Netzwerkschnittstelle, einen Soundausgang und auf beiden Seiten einen USB-Anschluss. Die eingebaute Webcam soll Gesichter erkennen und so als Alternative zum Passwortschutz verwendet werden können. Die Akkulaufzeit wird zwar offiziell mit sechs Stunden angegeben, soll bei normaler Nutzung aber circa vier Stunden betragen.

Vermissen lässt es allerdings eine Wartunsgklappe am Boden. Die Innereien sind lediglich zugänglich, wenn man die komplette Abdeckung abschraubt. Ebenfalls negativ aufgefallen ist der sehr laute Tastaturanschlag, zumindest beim gezeigten Presample, und das Fehlen eines Mikrofoneingangs.

Die Spezifikationen des Lenovo IdeaPad U260 im Überblick:

  • Bildschirm: 12,5 Zoll (1366 x 768 Pixel, WXGA, LED, matt)
  • Prozessor: Intel Core ULV Prozessoren (Intel Arrandale) bis Intel Core i5
  • RAM: maximal 4 GByte (DDR3-10600S, 1066 MHz)
  • Speichermedium: 160, 250 oder 320 GByte (2,5 Zoll, S-ATA, 5400 Umdrehungen pro Minute | bis 128 GByte SSD (S-ATA, Bauhöhe: 7 Millimeter)
  • Kommunikation: Gigabit Ethernet (Atheros AR8151) | WLAN 802.11b/g/n | Bluetooth
  • Schnittstellen: 2x USB 2.0, HDMI, RJ-45, Audioschnittstellen, VGA
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Basic | Microsoft Windows 7 Home Premium | 32- oder 64-Bit
  • Akku: 4 Zellen (Li-Polymer, 39 Wh)
  • Gewicht: zirka 1,38 Kilogramm
  • Höhe: 1,8 Zentimeter
  • Farben: „Mocha Brown” (Braun) oder „Clementine Orange” (Orange)
  • Sonstiges: 2x 1 Watt Stereo-Lautsprecher, Touchpad mit Multi-Touch, 0.3 Megapixel Webcam, Spritzwassergeschütze Chiclet Style Tastatur

Der Verkaufsstart soll in Deutschland noch vor Weihnachten erfolgen. Der Preis für den hiesigen Markt wird bei 999€ für das am besten ausgestattete Modell liegen.

(Bilder: Lenovo - Offizielle Produktfotos)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2010 12 > Lenovo: IdeaPad U260 Subnotebook Hands-on
Autor: Martin Grabmair,  1.12.2010 (Update:  9.07.2012)