Notebookcheck

One Laptop Per Child: OLPC OS 12.1.0 mit Sprachausgabe und Webkit

One Laptop Per Child (OLPC) hat ein großes Update-Paket für sein auf Linux basiertes Betriebssystem OLPC OS geschnürt. Mit OS 12.1.0 sollen die Laptops XO-1, XO-1.5 und XO-1.75 künftig auch mit Sprachausgabe und Webkit arbeiten.

One Laptop Per Child (OLPC) hat für sein Betriebssystem (OS) OLPC OS ein großes Update-Paket angekündigt. OLPC OS basiert auf Linux und läuft beispielsweise auf den Laptops der Generation XO-1, XO-1.5 und XO-1.75. Das Update auf das Major-Release 12.1.0 bringt eine Reihe von wichtigen und umfangreichen Neuerungen für das Projekt.

OLPC OS 12.1.0 setzt auf Fedora 17 alias Beefy Miracle auf und integriert nun den Sugar 0.96 Desktop, das GTK3+ Tool-Kit, einen neuen Startscreen, Unterstützung von Gnome 3.4, Displaylink sowie Sprachausgabe und statt der Mozilla Gecko HTML-Engine nun Webkit. Mit der Sprachausgabe lässt sich nun beliebig markierter Text vorlesen, Webkit soll flotter starten und beim Browsen flüssiger reagieren.

One Laptop Per Child hatte im dritten Quartal 2011 auch das im Rahmen des OLPC-Kinderhilfsprojekts seit 2009 entwickelte Tablet XO-3 für Kinder und Schüler mit zusätzlichen Ausstattungsdetails versehen, um mehr Interesse für das Tablet und das OLPC-Projekt zu wecken.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-09 > One Laptop Per Child: OLPC OS 12.1.0 mit Sprachausgabe und Webkit
Autor: Ronald Tiefenthäler,  4.09.2012 (Update:  4.09.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.