, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

ATI Radeon HD 4270 vs ATI Radeon HD 4200

ATI Radeon HD 4270

► remove from comparison

Die AMD ATI (Mobility) Radeon HD 4270 Grafikkarte ist ein onboard (shared Memory) Grafikchip (im RS880M Chipsatz) für AMD Notebook Prozessoren (Turion II, Athlon II, ...). Im Vergleich zum Radeon HD 4250, ist die 4270 etwas höher getaktet.

Die Chipsatzgrafik enthält einen eigenen Video-Dekodierer namens UVD 2 , der die CPU beim Dekodieren von HD Videos (H.264, VC-1 komplett, MPEG-2 nur IDCT) unterstützen kann. Dadurch können auch Systeme mit schwacher CPUs mit HD 4250 HD-Filme (z.b. von Blu-Ray) flüssig darstellen. Der UVD 2 unterstützt ausserdem das Dekodieren von 2 Videoströmen gleichzeitig (z.B. für Bild in Bild bei Blu-Rays).

Der Grafikkern basiert auf eine DirectX 10.1 fähige HD 3400 und bietet durch den fehlenden Speicher eine geringere Leistung. Die Größe des verwendeten Hauptspeichers kann 128, 256 oder 512 MB betragen. Es gibt auch die Möglichkeit einen eigenen Grafikkartenspeicher (Sideport genannt) direkt anzubinden. Dadurch sollte die Performance etwas steigen. Ob jedoch ein Hersteller diesen Mehraufwand (und -Preis) unternimmt, bleibt fraglich.

Mit einer ausreichend schnellen CPU, ist die HD 4270 auch in der Lage einige aktuelle (aber weniger anspruchsvolle) 3D Spiele wie Left4Dead oder StarCraft2 in minimalen Details flüssig darzustellen.

ATI Radeon HD 4200

► remove from comparison

Die AMD ATI (Mobility) Radeon HD 4200 Grafikkarte ist ein onboard (shared Memory) Grafikchip im RS880M Chipsatz für AMD Notebook Prozessoren (Turion II, Athlon II, ...). Im Vergleich zum Vorgänger HD 3200, bietet der HD 4200 DirectX 10.1 Support und einen UVD 2 Videodekoder (erlaubt nun das Dekodieren von 2 Videoströmen z.B. für PIP bei BluRay Videos). Die 3D Leistung wurde nur minimal verbessert (z.B. einige DirectX 10.1 Spiele wie HawX können schneller sein).

 

Die Chipsatzgrafik enthält einen eigenen Video-Dekodierer namens UVD 2 , der die CPU beim Dekodieren von HD Videos (H.264, VC-1 voll, MPEG-2 nur IDCT) unterstützen kann. Dadurch können auch Systeme mit schwacher CPUs mit HD 4200 HD-Filme (z.b. von Blu-Ray) flüssig darstellen. Der UVD 2 unterstützt ausserdem das Dekodieren von 2 Videoströmen gleichzeitig (z.B. für Bild in Bild bei Blu-Rays).

Der Grafikkern basiert auf eine DirectX 10.1 fähige HD 3400 und bietet durch den fehlenden Speicher eine geringere Leistung. Die Größe des verwendeten Hauptspeichers kann 128, 256 oder 512 MB betragen. Es gibt auch die Möglichkeit einen eigenen Grafikkartenspeicher (Sideport genannt) direkt anzubinden. Dadurch sollte die Performance etwas steigen. Ob jedoch ein Hersteller diesen Mehraufwand (und -Preis) unternimmt, bleibt fraglich.

Die 3D Leistung der HD 4200 ist für eine onboard Grafikkarte durchaus gut und liegt deutlich vor dem Intel GMA 4500MHD (Centrino2). Ältere Spiele wie Doom3, Unreal Tournament 2004, Serious Sam 2, oder Quake 4 sollten mit dem Chip spielfähig sein.

Unter Windows XP gibt es anscheinend ein Treiberproblem mit dem HD 3200 im RS780(M) Chipsatz. Laut zahlreicher Internetberichte dürften ältere und auch aktuelle Treiber keine 2D Beschleunigung bieten wodurch Fensterinteraktionen und Scrollen teilweise sehr langsam werden (besonders mit Firefox werden hier Probleme berichtet). Unter Windows Vista soll das Problem nicht auftreten. Mehr Informationen hierzu findet man bei Planet 3D Now oder auch in den AMD Foren.Ob das Problem auch mit dem RV620 / RS880M / HD 4200 auftritt, ist bis jetzt nicht bekannt (jedoch anzunehmen).

ATI Radeon HD 4270ATI Radeon HD 4200
HerstellerATIATI
Radeon HD 4000 Serie
Radeon HD 4270 40 @ 0.59 GHz
Radeon HD 4250 compare 40 @ 0.5 GHz
Radeon HD 4200 40 @ 0.5 GHz
Radeon HD 4225 compare 40 @ 0.38 GHz
Radeon HD 4100 compare 40 @ 0.35 GHz
Radeon HD 4270 40 @ 0.59 GHz
Radeon HD 4250 compare 40 @ 0.5 GHz
Radeon HD 4200 40 @ 0.5 GHz
Radeon HD 4225 compare 40 @ 0.38 GHz
Radeon HD 4100 compare 40 @ 0.35 GHz
CodenameRS880MRV620
ArchitekturRV6xxRV6xx
Pipelines40 - unified40 - unified
Kerntakt590 MHz500 MHz
Max. Speichergröße512 MB512 MB
Shared Memoryjaja
DirectXDirectX 10.1, Shader 4.0DirectX 10.1, Shader 4.0
Herstellungsprozess55 nm55 nm
FeaturesAvivo HD (UVD2), Hybrid Graphics Technology, PCI-E 2.0, Vari-Bright (Bildschirmhelligkeit automtisch anpassen), HDCP support, Display CacheAvivo HD (UVD2), Hybrid Graphics Technology, PCI-E 2.0, Vari-Bright (Bildschirmhelligkeit automtisch anpassen), HDCP support, Display Cache
Erscheinungsdatum01.05.2010 10.09.2009

Benchmarks

3DMark - 3DMark Cloud Gate Score
330 Points (0%)
3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total + ATI Radeon HD 4270
3DMark Vantage - 3DM Vant. Perf. total
230 Points (0%)
3DM Vant. Perf. total + ATI Radeon HD 4200
min: 204     avg: 236     median: 236 (0%)     max: 268 Points
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + ATI Radeon HD 4270
3DMark Vantage - 3DM Vant. Perf. GPU no PhysX
179 Points (0%)
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + ATI Radeon HD 4200
min: 155     avg: 180     median: 179.5 (0%)     max: 204 Points
3DMark 2001SE - 3DMark 2001 - Standard
min: 8743     avg: 9161     median: 9370 (10%)     max: 9370 Points
3DMark 03 - 3DMark 03 - Standard
3668 Points (2%)
min: 3662     avg: 3708     median: 3708 (2%)     max: 3754 Points
3DMark 05 - 3DMark 05 - Standard
2926 Points (4%)
min: 3051     avg: 3100     median: 3100 (5%)     max: 3149 Points
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 + ATI Radeon HD 4270
3DMark 06
1402 Points (2%)
3DMark 06 - Standard 1280x1024 + ATI Radeon HD 4200
1465 Points (2%)
3DMark 06 - Score Unknown Settings + ATI Radeon HD 4200
3DMark 06
1800 (3%)
3DMark 06 - Standard 1280x768 + ATI Radeon HD 4200
3DMark 06
1682 Points (3%)
3DMark 06 - Standard 1024x768 + ATI Radeon HD 4200
3DMark 06
1960 Points (3%)
Windows 7 Experience Index - Win7 Gaming graphics
5.3 Points (67%)
5.3 Points (67%)
Windows 7 Experience Index - Win7 Graphics
3.7 Points (47%)
min: 4.1     avg: 4.2     median: 4.2 (53%)     max: 4.2 Points
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) + ATI Radeon HD 4270
Cinebench R10 - Cinebench R10 Shading (32bit)
2220 (10%)
Cinebench R10 Shading (32bit) + ATI Radeon HD 4200
min: 2205     avg: 2229     median: 2229 (11%)     max: 2253
Cinebench R11.5 Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit + ATI Radeon HD 4270
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit
3.8 fps (1%)
Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit + ATI Radeon HD 4200
3.6 fps (1%)

Average Benchmarks ATI Radeon HD 4270 → 100% n=9

Average Benchmarks ATI Radeon HD 4200 → 102% n=9

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

Fifa 11

Fifa 11

2010
low 800x600
Radeon HD 4200:
59 fps  fps
high 1360x768
Radeon HD 4200:
29.8 fps  fps

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2021, 2020
v1.17
log 29. 21:30:18

#0 checking url part for id 1823 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 1314 +0s ... 0s

#2 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#3 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Fri, 26 Nov 2021 16:22:56 +0100 +0s ... 0s

#4 composed specs +0.052s ... 0.052s

#5 did output specs +0s ... 0.052s

#6 start showIntegratedCPUs +0s ... 0.052s

#7 getting avg benchmarks for device 1823 +0.026s ... 0.078s

#8 got single benchmarks 1823 +0.005s ... 0.083s

#9 getting avg benchmarks for device 1314 +0s ... 0.083s

#10 got single benchmarks 1314 +0.019s ... 0.102s

#11 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.102s

#12 min, max, avg, median took s +0.007s ... 0.109s

#13 before gaming benchmark output +0s ... 0.109s

#14 Got 2 rows for game benchmarks. +0.003s ... 0.112s

#15 composed SQL query for gamebenchmarks +0s ... 0.112s

#16 got data and put it in $dataArray +0s ... 0.113s

#17 benchmarks composed for output. +0.002s ... 0.115s

#18 calculated avg scores. +0s ... 0.115s

#19 return log +0.003s ... 0.118s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)