Notebookcheck

Samsung: Hybrid Ativ Q und Windows-8-Tablet Ativ Tab 3

Samsung hat auf seinem Premiere 2013 Event in London das Ativ Tab Q als Hybrid-Slider mit Windows und Android sowie qHD+-Display (3.200 x 1.800 Pixel) und das Windows-8-Tablet Ativ Tab 3 mit Intel Atom Z2760 und kostenlosem Microsoft Office angekündigt.

Samsung stellte in London auf seinem globalen Premiere 2013 Event als Neuheiten bei der Produktfamilie Ativ den Hybrid-Slider Ativ Q und das Windows-8-Tablet Ativ Tab 3 vor. Das Ativ Q lässt sich dank einem clever gemachten Displayscharnier wie ein Notebook und als Tablet nutzen, das Ativ Tab 3 empfiehlt sich mit Windows 8 und vorinstalliertem Microsoft Office Home & Student.

Das Ativ Q von Samsung ist ein interessanter 1,3 Kilo schwerer Hybrid-Slider, mit dem die Südkoreaner erstmals Windows 8 und Android Jelly Bean 4.2.2 auf einem Gerät unterbringen. Dank Dual-OS können mit Windows 8 die gewohnten Apps und Programme aus der Windows-Welt genutzt werden und die auf dem Smartphone oder Tablet genutzten Android Apps laufen ebenfalls.

Samsungs Ativ Q hat ein hochauflösendes qHD+-Display mit 13,3 Zoll an Bord, das mit einer Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixeln iPad und Co. alt aussehen lässt. Die Auflösung ist rund 2,8 mal höher als bei klassischen Full-HD-Displays. Das Touchdisplay lässt sich alternativ per Finger, Maus oder dem S Pen bedienen. Unter der Haube rechnet ein Intel Core i5 mit 4 GByte DDR3L-RAM. Als Speicher ist eine 128-GByte-SSD an Bord. Zum Anschluss von Peripherie sind 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, HDMI, LAN, Kopfhörer- und Mikrofonbuchse sowie ein microSD-Slot vorhanden.

Seinem Ativ Tab 3 spendiert Samsung Windows 8 als Betriebssystem inklusive Microsoft Office Home & Student. Word-, Excel- und andere Office-Dokumente können damit neben der typischen Touchbedienung auch mit dem mitgelieferten S Pen verwendet werden. Das Gewicht des mit rund 8,2 Millimetern sehr flachen Ativ Tab 3 beziffert Samsung mit 550 Gramm. Die Rechenarbeit übernimmt ein Intel Atom Z2760 mit 2 GByte LPDDR2-RAM. Das Display bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Zum Speichern von Daten und Multimedia sind 64 GByte eMMC vorhanden.

Beide Tablets verfügen über SideSync, mit dem sich bequem Daten zwischen Desktop und den Android-Geräten austauschen lassen. Preise sowie einen Termin für den Verkaufsstart von Ativ Q und Ativ Tab 3 nannte Samsung bisher nicht.

Unser Eindruck zum ATIV Q: 

Der 13-Zoller liegt wuchtig in der Hand, wobei die 1,29 Kilogramm für den Formfaktor dennoch annehmbar erscheinen. Die Base besteht aus Kunststoff, der ist aber hart und  biegt bei Verwindungsversuchen kaum durch. Die silberne Rahmung der Base besteht ebenfalls aus Kunststoff, auch wenn der gebürstete Look Metall imitiert. 

Die Tastatur besitzt eine umlaufende Gummilippe, welche als Orientierung für die Hände dient. Der Anschlag ist fest, erst bei hohem Druck biegt die Tastenfläche etwas ein. Leider ist der Druckpunkt lasch, weshalb das Feedback undifferenziert erscheint. Der Pointer ist eher ein winziges Pad, denn der Mauszeiger wird per Drüberwischen bewegt. Die dazugehörigen Tasten fallen sehr schmal aus, was bei großen Fingern zu Irritationen führt: Selbige stoßen beim Drücken immer wieder an die Umrandung der vertieft liegenden Tasten. Auch hier macht der schwache Hubweg und das geringe Feedback wenig Freude. 

Der Aufklapp-Mechanismus wird über ein massives Gelenk gelöst, das ohne mechanische Stützen auskommt. Die zu kühlenden Komponenten des ATIV Q sitzen in diesem kleinen Gelenk-Arm, ebenso der Lüfter. Beim Öffnen in Notebook-Positionen findet das Display seinen Anschlag über kleine Kunststoff-Haken über der Tastatur. Das Panel findet daher einen sicheren Stand und wippt nicht bei der Touch-Benutzung. Im Tisch-Modus (TFT parallel zur Base) klappt die Anzeige schnell von selbst wieder nach unten, weshalb wir diesen Modus eher für unbenutzbar halten. Das dicke Gelenk lagert in einer Ausbuchtung oberhalb der Tastatur. Eine starke aber nicht sichtbare Feder zieht selbiges nach oben, weshalb das Aufklappen in den Notebook-Modus leichtgängig ist. 

Sehr gelungen ist das Umschalten in den Android-Modus per Tastatur-Taste, per Klick auf eine verlinkte Android-App oder per Button. Das erstmalige Laden dauert gerne mal 15 Sekunden, danach bleibt Android aber im flüchtigen Speicher und startet blitzschnell. Das TFT mit seinen 3200 x 1800 Pixeln zeigte uns kräftige Farben und weite, seitliche Blickwinkel. Ob eine solche hohe Auflösung in der Praxis überhaupt benutzbar ist, bleibt eine Ermessensfrage des Betrachters. 

Unser Eindruck zum ATIV Tab3: 

Der handliche 10-Zoller ist dünner und liegt besser in der Hand, als der technische Vorgänger ATIV Smart PC, seines Zeichens ein Convertible mit Tastatur-Dock. Das Material Kunststoff hat sich nicht verändert, Aluminium kommt an keiner Stelle zum Einsatz. Die Punktierung auf der Rückseite kaschiert Fingerabdrücke etwas, der etwas schmierige Eindruck von glattem Kunststoff bleibt aber bestehen. Das Tab3 liegt dennoch griffig genug in der Hand. Die Rückseite dellt punktuell ein, das Chassis ist aber angemessen steif. 

Die Bluetooth-Tastatur, welche als Zubehör verkauft wird, wirkt auf den ersten Blick billig, denn die Konstruktion aus Plastik lässt sich deutlich verbiegen. Auf dem Tisch liegend zeigt sich aber ihre Stärke: Der Hubweg ist sehr deutlich, der Anschlag ist fest. Sofern die Tasten sauber auf einem Tisch liegen, biegt beim Tippen nichts durch. Vom Schreibkomfort her handelt es sich um eine gelungene Blutooth-Lösung. Geladen wird übrigens via Mini-USB. Das Sleeve stützt den Tablet bei Nutzung der Tastatur-Funktion durch eine magnetische Arretierung (Fixierung nur in der Mitte).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-06 > Samsung: Hybrid Ativ Q und Windows-8-Tablet Ativ Tab 3
Autor: Ronald Tiefenthäler, 21.06.2013 (Update: 21.06.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.