Notebookcheck

Samsung: Produktion der Low-Power-DDR2 in 30-nm-Fertigung gestartet

Samsung hat mit der Produktion seiner Low-Power-DDR2-Chips (LPDDR2) mit 4 Gbit in 30-nm-Fertigung begonnen.

Samsung ist mit seiner DRAM-Produktion auf Kurs. So hat der koreanische Elektronikkonzern nun die Produktion seiner angekündigten 4-Gbit-DRAMs in der Klasse der Low-Power-DDR2-Module (LPDDR2) mit einer Strukturbreite von 30 Nanometern aufgenommen. Muster seiner DDR-Chips mit besonders niedrigem Energieverbrauch hat Samsung seinen Partnern bereits im Dezember 2010 zur Verfügung gestellt.

Die Low-Power-DDR2 sollen Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer mit einem Datendurchsatz von bis zu 1.066 Mbit/s beflügeln. Laut Samsung liefern die neuen LPDDR2 eine mehr als doppelt so hohe Leistung wie die sonst bei Mobilgeräten üblichen DDRs, die meist mit 333 bis 400 Mbit/s arbeiten.

Als weiteren Vorteil nennt Samsung die höhere Packungsdichte der neuen 4-Gigabit-Chips. Brauchte man mit 2-Gbit-Modulen noch 4 Chips für einen 1-GByte-LPDDR2, so sind mit den neuen Low-Power-DDR2-Chips mit 4 Gbit lediglich zwei Schichten notwendig. Damit reduziert sich auch die Bauhöhe um rund 20 Prozent von 1,0 auf 0,8 Millimeter und der Energieverbrauch um 25 Prozent.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 03 > Samsung: Produktion der Low-Power-DDR2 in 30-nm-Fertigung gestartet
Autor: Ronald Tiefenthäler, 24.03.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.