Notebookcheck

Test Samsung SSD 840 'Basic' Series: 250 GB

Jesper Berg, Sabine Kückemanns (übersetzt von Martina Osztovits), 26.06.2013

Schnell und billig? Im Vergleich mit der high-end Samsung 840 Pro, verwendet die 'Nicht-Pro' 840 zwar den gleichen Controller, aber wesentlich weniger nicht flüchtige TLC (Triple-Level Cell) NAND Flash Module. Sollten Sie daher besser nicht in diese preisgünstige SSD investieren?

In Review: 250 GB Samsung 840 SSD
In Review: 250 GB Samsung 840 SSD

Samsung unterscheidet sich vor allem dadurch von der Konkurrenz, dass sie alle Teile der SSD – von der Controller-Firmware bis zu den NAND Speichermodulen – selbst herstellen. Da Samsung als sehr zuverlässig gilt, kann dies ein sehr großer Vorteil sein, da es Samsung vollständige Kontrolle des gesamten Herstellungsprozesses erlaubt.

Der MDX Controller, der sowohl von 840 und 840 Pro SSDs genutzt wird, verwendet drei ARM Cortex-R4 Kerne mit einem Takt von 300 MHz und 512MB LPDDR2 SDRAM Cache. Er unterstützt TRIM, Wear-Leveling und Garbage-Collection.  Vom 840 Pro Test wissen wir, dass der Controller sehr kompetent ist. In diesem Fall muss er jedoch wegen langsameren TLC NANDs schwer arbeiten.

TLC und Haltbarkeit 

In diesem Zusammenhang könnte etwas Hintergrundwissen über TLC NAND nützlich sein. Die mit großem Abstand langlebigste Art an Flash Schaltungen in SSDs ist SLC (Single-Level Cell) NAND. Wie der Name schon sagt, speichert SLC nur ein Bit pro physikalischer Speicherzelle. SLC nutzt sich nur sehr langsam ab und hält daher gut bis zu 100,000 Program/Erase (P/E)-Zyklen aus.  Leider sind die Herstellungskosten dieses Speichertyps jedoch viel höher, sodass er nur in teureren Laufwerken der Enterprise-Klasse eingesetzt wird.

MLC (Multi-Level Cell) ist das am weitesten verbreitete NAND und wird in fast allen SSDs für den Endverbrauchermarkt, einschließlich in der 840 Pro, verwendet. Mit MLC verringert sich die Haltbarkeit oft um Größenordnungen im Vergleich zu SLC. Wie sehr, hängt stark von Over-Provisioning, Wear-Leveling und anderen Faktoren ab. Dennoch ist es für Endverbraucher in praktisch allen Szenarien ausreichend langlebig.

TLC (Triple-Level Cell) fügt eine weitere Komplexitätsebene hinzu und verringert die Langlebigkeit noch einmal deutlich. Daher wurde TLC bis jetzt hauptsächlich in USB-Sticks und Speicherkarten verwendet, da hier aufgrund seltener Transfers Haltbarkeit weniger wichtig ist. Samsungs 840 ist die erste Computer-SSD, die TLC NAND nutzt

Laut Samsung halten die Speichermodule, obwohl sie weniger haltbar sind als MLC, 1.000 P/E-Zyklen aus. Das sind hundert Mal weniger als hochwertiges SLC, doch könnte man damit immer noch 256000 GB auf die 250GB Samsung 840 schreiben, bevor sie endgültig das Leben aushaucht. Das sind ziemlich viele Daten und sollte für die meisten Endverbraucher mehr als ausreichen, um die übrigen Teile des Notebooks bzw. Desktops zu überleben.

Anders gesagt ist TLC NAND für die meisten Nutzer wahrscheinlich kein Problem. Zudem bietet Samsung für die 840 Serie eine beschränkte 3 Jahresgarantie, was die meisten Bedenken bezüglich Haltbarkeit zerstreuen sollte.

Preis und Lieferumfang

Die empfohlenen Verkaufspreise für die 840 Serie sind:

  • 120 GB - 139,99 US-Dollar
  • 250 GB - 249,99 US-Dollar
  • 500 GB - 479,99 US-Dollar

Die tatsächlichen Straßenpreise sind jedoch deutlich niedriger. Zum Testzeitpunkt ist die 250 GB 840 einschließlich Desktop/Notebook-Installation-Kit für nur etwa 170 US-Dollar erhältlich. Das optionale Installations-Kit besteht aus einem SATA-auf-USB-Kabel, SATA Daten- und Strom-Kabel und einer 3,5-Zoll Adapterklammer für Desktop-Systeme. Überdies gehört Samsungs "Smart Data Migration" Software, für die Migration von existierenden Daten und Betriebssystem auf das neue Laufwerk zum Lieferumfang.

Zudem ist erwähnenswert, dass die 840 SSD 7 mm hoch ist und damit dünner als übliche 9,5 mm Notebook-Laufwerke. Damit ist das Laufwerk für bestimmte Ultrabooks und andere schlanke Notebooks, die dieses Format benutzen, geeignet. Das Notebook wird auch mit einem Distanzstück für den Einbau in Standard-Notebook-Laufwerksschächte angeboten.

Samsung SSD 840
Samsung SSD 840 Basic
Samsung SSD 840
Samsung SSD 840
Samsung SSD 840

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Testsystem

Wie bei unseren anderen SSD-Tests nutzen wir einen Desktop PC fürs Testen. Das Testgerät ist mit einem Intel DP67BG Motherboard, Intel Core i7-2600K, 8 GB DDR3 RAM und Nvidia GeForce GTX 470 GPU ausgestattet. Alle Komponenten arbeiten mit ihren Default-Taktraten. Das Laufwerk wurde in Port 0 installiert und nutzt die Intel Rapid Storage Driver Version 11.2.0.1006. Als Betriebssystem wurde Windows 7 64-bit (Vollinstallation) verwendet. 

Für den Akkulaufzeittest, haben wir das Systemlaufwerk des Asus N56VM geklont.

Synthetische Benchmarks

Sequentielle Geschwindigkeiten

In den meisten Fällen ist die 840 mit der 840 Pro beim sequentiellen Durchsatz gleichauf und damit nahe der oberen Grenze der SATA 3 Schnittstelle. Dies gilt nicht für die sequentiellen Schreibgeschwindigkeiten, bei welchen die TLC-basierte 840 in AS SSD und CrystalDiskMark 3.0 nur halb so schnell ist wie die MLC-basierte 840 Pro

AS SSD
Seq Write (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
254 MB/s ∼6%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
498 MB/s ∼12% +96%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
395 MB/s ∼10% +56%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
288.38 MB/s ∼7% +14%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
459 MB/s ∼11% +81%
Seq Read (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
513 MB/s ∼10%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
513 MB/s ∼10% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
499 MB/s ∼10% -3%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
496.14 MB/s ∼10% -3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
503 MB/s ∼10% -2%
CrystalDiskMark 3.0
Write 512 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
258 MB/s ∼10%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
501 MB/s ∼20% +94%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
409 MB/s ∼16% +59%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
299.5 MB/s ∼12% +16%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
470 MB/s ∼19% +82%
Read 512 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
458 MB/s ∼25%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
471 MB/s ∼26% +3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
350 MB/s ∼19% -24%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
441.2 MB/s ∼24% -4%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
308 MB/s ∼17% -33%
Write Seq (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
259 MB/s ∼10%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
513 MB/s ∼19% +98%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
413 MB/s ∼15% +59%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
307.8 MB/s ∼11% +19%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
470 MB/s ∼17% +81%
Read Seq (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
531 MB/s ∼15%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
531 MB/s ∼15% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
514 MB/s ∼15% -3%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
497.7 MB/s ∼14% -6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
486 MB/s ∼14% -8%
HD Tune Transfer Rate Average - --- (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
414 MB/s ∼17%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
392 MB/s ∼16%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
376.2 MB/s ∼16%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
271 MB/s ∼11%

Legende

 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Anders als SSDs mit den allgegenwärtigen SF-2281 oder anderen Controllern von SandForce, sind Samsungs Laufwerke nicht auf komprimierbare Dateien für maximale Geschwindigkeiten angewiesen. Die Intel 520 zeigt deutlich wie sehr SSDs auf SandForce-Basis auf Kompression angewiesen sind. Wie zu erwarten, zeigt die Samsung 840 bei der Schreib-Leistung Schwächen verglichen mit high-end Laufwerken. Wie die 840 Pro ist diese auch weniger konsistent als bei der älteren 830 SSD. 

Samsung SSD 840 (MDX)
Samsung SSD 840 (MDX)
Samsung SSD 840 Pro (MDX)
Samsung SSD 840 Pro (MDX)
Samsung SSD 830 (MCX)
Samsung SSD 830 (MCX)
Intel SSD 520 (Sandforce SF-2281)
Intel SSD 520 (Sandforce SF-2281)

ATTO Transferraten

ATTO-Test ist nützlich, um die maximalen Transferraten einer SSD auszuloten. Interessanterweise ist die TLC-basierte Samsung 840 tatsächlich bei den meisten Blockgrößen im Vergleich zu den maximalen Leseraten etwas schneller als die 840 Pro. Doch die Schreibraten sind bei allen Blockgrößen außer der kleinsten deutlich langsamer als alle übrigen – ausgenommen der alten Samsung 470. 

Samsung SSD 840 ATTO
Samsung SSD 840 ATTO

4K Transferraten

Im 4K Transfer zeigt die 840 zusätzliche Schwächen im Vergleich zur Pro Version, obwohl sie durchgängig besser abschneidet als der 830 Vorgänger. Auch verglichen mit der viel teureren Intel 520 ist sie im Vorteil. Die großen Unterscheide im sequentiellen Schreiben gleichen sich in den 4K Tests aus.

AS SSD
4K-64 Write (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
207 MB/s ∼9%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
329 MB/s ∼14% +59%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
104 MB/s ∼4% -50%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
231.79 MB/s ∼10% +12%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
306 MB/s ∼13% +48%
4K-64 Read (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
354 MB/s ∼16%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
381 MB/s ∼17% +8%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
285 MB/s ∼13% -19%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
236.17 MB/s ∼10% -33%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
332 MB/s ∼15% -6%
4K Write (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
70 MB/s ∼33%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
73.5 MB/s ∼35% +5%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
69 MB/s ∼33% -1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
72.01 MB/s ∼34% +3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
76.7 MB/s ∼36% +10%
4K Read (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
26 MB/s ∼10%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
32.3 MB/s ∼12% +24%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
21 MB/s ∼8% -19%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
24.41 MB/s ∼9% -6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
26.3 MB/s ∼10% +1%
CrystalDiskMark 3.0
Write 4k QD32 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
259 MB/s ∼34%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
370 MB/s ∼49% +43%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
152 MB/s ∼20% -41%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
266.3 MB/s ∼35% +3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
342 MB/s ∼45% +32%
Read 4k QD32 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
372 MB/s ∼39%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
402 MB/s ∼42% +8%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
307 MB/s ∼32% -17%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
239.9 MB/s ∼25% -36%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
349 MB/s ∼37% -6%
Write 4k (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
86.1 MB/s ∼34%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
88.9 MB/s ∼35% +3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
85.4 MB/s ∼33% -1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
91.24 MB/s ∼36% +6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
85 MB/s ∼33% -1%
Read 4k (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
29.7 MB/s ∼1%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
35.7 MB/s ∼1% +20%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
24.1 MB/s ∼0% -19%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
29.74 MB/s ∼1% 0%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
29.6 MB/s ∼1% 0%

Legende

 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Zugriffszeit

Bedenkt man, wie klein die Zugriffszeiten im Vergleich zu mechanischen Festplatten sind, sind SSDs hier unproblematisch. Das 250 GB Samsung 840 ist dennoch etwas langsamer als das 840 Pro. Aufgrund des TLC NAND, ist dies nicht überraschend. Immerhin ist die SSD viel schneller als die Intel 520.

AS SSD
Access Time Write (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
0.054 ms * ∼0%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
0.046 ms * ∼0% +15%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
0.052 ms * ∼0% +4%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
0.212 ms * ∼0% -293%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
0.03 ms * ∼0% +44%
Access Time Read (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
0.063 ms * ∼0%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
0.056 ms * ∼0% +11%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
0.069 ms * ∼0% -10%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
0.126 ms * ∼0% -100%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
0.13 ms * ∼0% -106%

Legende

 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

* ... kleinere Werte sind besser

Systemleistung - PCMark

PCMark liefert eine nützliche Bewertung der Gesamtleistung des Systems. Wir verwenden sowohl PCMark Vantage als auch das neuere PCMark 7.

An der Gesamtnote von PCMark Vantage und PCMark 7 ist ersichtlich, dass der Unterschied zwischen den SSDs im Vergleich zu den speziellen Laufwerk-Tests ziemlich klein ist. Etwas überraschend sind sogar die Systemspeicher-Werte im PCMark 7 sehr ähnlich. Im PCMark Vantage HDD Teilergebnis ist der Unterschied viel deutlicher und die 840 reiht sich gut hinter der 840 Pro ein, liegt aber noch vor der Vertex 4.

PCMark Vantage
1024x768 HDD Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
41912 Points ∼42%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
54763 Points ∼55% +31%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
45077 Points ∼45% +8%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
45907 Points ∼46% +10%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
36056 Points ∼36% -14%
1024x768 Productivity Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
23240 Points ∼50%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
27046 Points ∼58% +16%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
25451 Points ∼55% +10%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
25406 Points ∼54% +9%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
23055 Points ∼49% -1%
1024x768 Communications Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
14764 Points ∼39%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
16400 Points ∼44% +11%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
17669 Points ∼47% +20%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
19022 Points ∼51% +29%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
16316 Points ∼43% +11%
1024x768 Music Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
18073 Points ∼66%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
21711 Points ∼79% +20%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
20102 Points ∼73% +11%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
21465 Points ∼78% +19%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
18004 Points ∼65% 0%
1024x768 Gaming Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
18342 Points ∼60%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
23183 Points ∼76% +26%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
20852 Points ∼68% +14%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
22422 Points ∼74% +22%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
20746 Points ∼68% +13%
1024x768 TV and Movies Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
7427 Points ∼82%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
7544 Points ∼83% +2%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
7371 Points ∼81% -1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
7038 Points ∼78% -5%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
7294 Points ∼80% -2%
1024x768 Memories Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
13270 Points ∼59%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
13721 Points ∼61% +3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
13279 Points ∼59% 0%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
13283 Points ∼59% 0%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
11982 Points ∼53% -10%
1024x768 Result (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
17648 Points ∼57%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
19147 Points ∼62% +8%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
19999 Points ∼64% +13%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
20391 Points ∼66% +16%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
18602 Points ∼60% +5%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
5269 Points ∼74%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
5519 Points ∼77% +5%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
5248 Points ∼74% 0%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
5216 Points ∼73% -1%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
5085 Points ∼71% -3%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4572 Points ∼16%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4589 Points ∼16% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4573 Points ∼16% 0%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4962 Points ∼18% +9%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4573 Points ∼16% 0%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
5214 Points ∼37%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
5405 Points ∼38% +4%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
5280 Points ∼37% +1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
5310 Points ∼37% +2%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
5176 Points ∼36% -1%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4689 Points ∼44%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4700 Points ∼44% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4662 Points ∼43% -1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4739 Points ∼44% +1%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4662 Points ∼43% -1%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4780 Points ∼44%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4905 Points ∼45% +3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4728 Points ∼43% -1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4808 Points ∼44% +1%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4611 Points ∼42% -4%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
5018 Points ∼69%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
5236 Points ∼72% +4%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
5039 Points ∼69% 0%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
5068 Points ∼69% +1%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4900 Points ∼67% -2%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4862 Points ∼57%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4945 Points ∼58% +2%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4866 Points ∼57% 0%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4941 Points ∼58% +2%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4835 Points ∼56% -1%

Legende

 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Program Profile mit IOMeter

Um realistische "Standardnutzung" und schwerere Workstationnutzung zu vergleichen, nutzen wir die Software IOMeter. Die Profile "IOMix" und "Workstation" simulieren verschiedene Laufwerknutzungs-Szenarios von Durchschnitts- und Workstation-Usern.

Interessanterweise reiht sich die Samsung 840 Pro hinter der Konkurrenz, sogar hinter dem alten 830 ein. Das nicht-Pro 840 ist  von allen getesteten Laufwerken mit Abstand das langsamste. Erwähnenswert ist dabei, dass alle SSDs außer dem TLC-basierten 840 high-end Laufwerke sind.

IOMeter
Workstation, 3min, 10GB Partition (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
61.8 MB/s ∼23%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
135.8 MB/s ∼50% +120%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
115.8 MB/s ∼43% +87%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
165.68 MB/s ∼62% +168%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
225.2 MB/s ∼84% +264%
IOMix, 5min, 10GB Partition (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
89.6 MB/s ∼27%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
177.5 MB/s ∼54% +98%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
217 MB/s ∼66% +142%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
230.17 MB/s ∼70% +157%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
211.9 MB/s ∼65% +136%

Legende

 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Leistungsverlust

Als Stresstest ließen wir das IOMix Profile 60 Minuten lang auf der gesamten SSD laufen, um den Leistungsverlust nicht leerer SSDs, die für längere Zeit belastet werden, zu simulieren. SSDs mit Over-Provisioning (spezieller Ersatz-Bereich) sollten hier besser abschneiden.

Samsungs SSD Magician Software ermöglicht es dem Nutzer, die Größe des Over-Provisionings einzustellen. Legt man mehr Speicherplatz auf die Seite, verlängert sich die Lebensdauer des Laufwerks. In Anbetracht weniger haltbarer TLC NAND Module im Samsung 840, könnte es ratsam sein, dafür etwas mehr Speicher zu opfern.

Die 840 Serie schneidet sehr gut ab. Obwohl sie niedriger beginnt als die 830 Serie übertrifft sie diese schließlich mit Durchschnittswerten von 49 MB/s (840 Pro) und 52 MB/s (840) (830 - 38 MB/s). Die Intel 520 Serie bleibt mit ihren 200 MB/s, die sich im Laufe des IOMix-Test nur leicht verringern, weiterhin in Führung.

Samsung SSD 830 256 GB
Samsung SSD 830 256 GB
Samsung SSD 840
Samsung SSD 840
Samsung SSD 840 Pro
Samsung SSD 840 Pro
Intel SSD 520 256 GB
Intel SSD 520 256 GB

Tests

Um die SSD als Systemlaufwerk zu testen, verwenden wir zunächst eine Stoppuhr, um die Boot-Zeiten zu messen. Wie üblich unterscheiden sich moderne SSDs beim Boot von Windows 7 kaum. Die 840 und die 840 Pro sowie die alte 830 und sogar die 470 Serie benötigen zwischen 28 und 30 Sekunden. Mitbewerber von anderen Herstellern schneiden ungefähr gleich ab.

Das gleiche gilt für den Start des Single-Player-Modes von Battlefield 3, der von allen modernen SSDs  19-20 Sekunden dauert, während ein Start von der mechanischen Toshiba MK6461GSYN 640 GB, einer 7.200 U/min Notebook-Festplatte, 72 Sekunden braucht.

In den AS SSD Benchmarks, die das Kopieren von Dateien simulieren, reiht sich das Samsung 840 in allen Tests hinter high-end Laufwerken ein und kann trotz gleichem Controller wiederum nicht mit dem Pro Modell mithalten

AS SSD
Copy Game MB/s (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
158 MB/s ∼10%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
269 MB/s ∼17% +70%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
258 MB/s ∼16% +63%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
214.01 MB/s ∼13% +35%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
229 MB/s ∼14% +45%
Copy Program MB/s (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
124 MB/s ∼14%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
222 MB/s ∼25% +79%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
192 MB/s ∼22% +55%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
143.86 MB/s ∼16% +16%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
196 MB/s ∼22% +58%
Copy ISO MB/s (nach Ergebnis sortieren)
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
211 MB/s ∼7%
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
429 MB/s ∼14% +103%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
415 MB/s ∼14% +97%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
367.95 MB/s ∼12% +74%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
347 MB/s ∼12% +64%

Legende

 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Stromverbrauch und Akkulaufzeit

Um den Stromverbrauch der SSD zu messen, benutzen wir zwei Multimeter (Strom und Spannung auf 5V Leitung) am selben PC, auf dem auch die Benchmarks liefen. Im Idle-Betrieb sollte ein Notebook dank DMPI-Support deutlich weniger Strom verbrauchen (bis zu 0.04 W). Doch leider kann dieses Feature bei unserem Desktopsystem nicht aktiviert werden. Die 0.04 W wurden jedoch von unseren Kollegen von Toms Hardware bestätigt.

Im Vergleich mit dem 840 Pro, benötigt das Standard 840 im Durchschnitt etwas weniger Strom. Verglichen mit dem 830 Vorgänger ist der Stromverbrauch speziell beim Schreiben deutlich niedriger.

Stromverbrauch im Idle-Betrieb und während CrystalDiskMark.
Stromverbrauch im Idle-Betrieb und während CrystalDiskMark.

Um die Auswirkungen auf die Akkulaufzeit zu messen, installierten wir die SSD als Systemlaufwerk in unserem Asus N56VM Vorläufermodell. Zunächst testeten wir die maximale Akkulaufzeit mit dem Battery Eater Readers Test. Anders als sonst, blieb dabei WLAN eingeschaltet. Im zweiten Test, der höhere Last simulieren soll, ließen wir IOMeter Profil IOMix auf einer kleinen (<10 GB) Partition laufen. 

Beide 840 Laufwerke liefern gute Ergebnisse, wobei die normale 840 sogar etwas besser abschneidet als die 840 Pro. Dies gilt allerdings nicht bei IO-Last, unter welcher das nicht-Pro-Modell viel schlechter ist. Andererseits übertrifft sie dennoch mit Ausnahme der Intel 510 alle anderen SSDs im Test bezüglich Akkulaufzeit.

Fazit

Da die beiden SSDs den gleichen Controller nutzen, sind Vergleiche zwischen 840 Pro und 840 unvermeidlich. 

Obwohl es sich um ein in jeder Hinsicht billigeres Laufwerk handelt, kann das 840 dennoch beim sequentiellen Lesen mit dem 840 Pro mithalten, schneidet jedoch in vielen anderen Aspekten – am offensichtlichsten bei der Schreibleistung –  schlechter ab. Zudem ist das 840 deutlich langsamer als das 840 Pro in unseren IOMeter und File-Copy-Tests

Bei Alltagsverwendung sollte der Unterschied jedoch nicht überaus dramatisch sein. Boot- und Ladezeiten sind bei allen modernen SSDs ähnlich, wofür auch die Ergebnisse in den allgemeineren PCMark Benchmarks sprechen.

Bei der Wahl einer SSD ist Zuverlässigkeit ein wichtiger Faktor und Samsung hat hier einen ausgezeichneten Ruf. Als Anekdote am Rande: Wir haben die Samsung 840 seit einigen Monaten in einer Produktionsmaschine im Einsatz und sie läuft immer noch problemlos. Für Durchschnitts-User sollte TLC NAND kein großes Problem darstellen, denn es sollte (theoretisch) mehrere Jahre überdauern.

Samsungs SSD Magician Software ist ziemlich nützlich und in mancher Hinsicht sogar besser als Intels SSD Toolbox, da man die Größe für Over-Provisioning konfigurieren kann. Etwas Speicher zur Verbesserung der Langlebigkeit des Laufwerks beiseite zu stellen, könnte eine gute Idee sein, um auf der sicheren Seite zu sein.

Solange Samsung den Preis deutlich niedriger halten kann als von hochwertigen Laufwerken mit besserem NAND, ist die 840 Serie eine attraktive Alternative. Dies gilt besonders für Nutzer, die erstmals bei günstigen Kosten pro GB auf eine SSD upgraden wollen.

Samsung SSD 840 Basic
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Test Samsung SSD 840 'Basic' Series: 250 GB
Autor: Jesper Berg, 26.06.2013 (Update: 26.06.2013)