Notebookcheck

Tom's Hardware: Das iPad als Monitor – vier Apps vorgestellt

Das iPad ist nicht nur ein Tablet für sich, es kann durchwegs auch ergänzend zu bestehenden Systemen eingesetzt werden.

Einer der größten Vorzüge des iPads ist sein brillanter, farbenfroher Bildschirm. Mit seiner XGA-Auflösung ist er quasi prädestiniert für den Einsatz als Zweit-Monitor. Bei Tom’s Hardware mussten vier Apps zeigen, was sie können.

Fazit:

"Die Idee hinter den hier vorgestellten Apps zur Erweiterung des Desktops macht durchaus Sinn und stellt eine kostengünstige Alternative für Anwender dar, die bereits ein iPad ihr Eigen nennen. Der Erwerb eines iPads, um dieses in erster Linie als zusätzliche Anzeigefläche am Computer zu nutzen, ist allerdings nicht zu empfehlen. Denn alle getesteten Apps haben mehr oder weniger mit denselben Unzulänglichkeiten zu kämpfen. Die Darstellung bewegter Inhalte macht auf dem iPad als Zusatzmonitor keinen Sinn. Für die Anzeige von statischen Inhalten sind die hier vorgestellten Apps allerdings grundsätzlich brauchbar."

Lesen Sie hier den vollständigen Testbericht bei Tom's Hardware.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2010 09 > Tom's Hardware: Das iPad als Monitor – vier Apps vorgestellt
Autor: Redaktion,  8.09.2010 (Update:  9.07.2012)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Neben neuen Technologien, im speziellen Elektromobilität, gehört mein Interesse auch der Architektur und Bautechnik.