Notebookcheck

Vertu: Hersteller von Luxus-Smartphones bald mit Googles Android OS

Die Luxusmarke Vertu plant neue Smartphones mit Googles Android Betriebssystem. Die Neuausrichtung des Unternehmens soll der frühere Nokia-Manager Anssi Vanjoki übernehmen. Nokia hält nach dem Verkauf von Vertu noch zehn Prozent des Unternehmens.

Nokia hat den Verkauf der Luxusmarke Vertu abgeschlossen. Das finnische Unternehmen hält nach dem Verkauf einen Minderheitsanteil von zehn Prozent an Vertu EQT VI. Laut TechCrunch plant Vertu die Einführung neuer Smartphones, die mit dem weit verbreiteten Google Android Betriebssystem ausgestattet sein sollen. Eine weitere Möglichkeit aus Sicht von TechCrunch ist das neue Microsoft Windows Phone 8 Betriebssystem, das am 29. Oktober in Deutschland offiziell gelauncht wird. Bisher gibt es keine Ankündigung von Vertu, aber der Abschied vom Symbian OS scheint sicher.

Als neuer Geschäftsführer von Vertu ist der ehemalige Nokia-Manager Anssi Vanjoki im Gespräch. Nichtsdestotrotz dürfte Vertu den wenigsten Lesern bekannt sein. Die Geräte können schnell mehrere Tausend Euro, wodurch der Kundenkreis relativ exklusiv ausfallen sollte. Ein besonderes Feature abseits der hochwertigen Materialien ist der Vertu Concierge Service. Über eine eigene Taste sind die Mitarbeiter rund um die Uhr erreichbar und erfüllen diverse Anliegen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-10 > Vertu: Hersteller von Luxus-Smartphones bald mit Googles Android OS
Autor: Felix Sold, 19.10.2012 (Update: 19.10.2012)