Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Vivo: Das dünnste Smartphone erhält einen Mini-Bruder

Das Vivo X5F ist die Mini-Ausgabe des ultraflachen Vivo X5 Max (Bild: Tenaa)
Das Vivo X5F ist die Mini-Ausgabe des ultraflachen Vivo X5 Max (Bild: Tenaa)
Das kommende ultradünne Smartphone Vivo X5 Max bekommt wahrscheinlich einen kleinen Bruder. Der ist allerdings nicht ganz so dünn.
Andreas Müller,

Mit dem Vivo X5 Max wird morgen das dünnste Smartphone der Welt offiziell vorgestellt werden. Die Gehäusedicke soll zwischen 3,6 und 4,0 Millimeter betragen – beurteilt an einem Foto, das Vivo von dem Gerät veröffentlichte. Damit wäre der letzte Gerüchtestand überholt, laut dem das Gerät 4,75 Millimeter dünn sein sollte (wir berichteten). Aktuell hält das Oppo R5 mit 4,85 Millimetern den Rekord. Das Vivo X5 Max erhält laut der Website der chinesischen Zertifizierungsbehörde Tenaa eine Mini-Variante namens Vivo X5F.

Das Vivo X5F hat ein fünf Zoll großes Display und voraussichtlich einen MediaTek-Prozessor mit acht Kernen und einer Taktrate von 1,5 GHz. Es ist aber nicht mehr ganz so dünn: 6,3 Millimeter soll es dick sein. Das ist immer noch dünn, aber kein Rekord. Beim großen Bruder ist in der Länge und Breite eben mehr Platz für die Technik.

Das Vivo X5 Max bietet auch einen Octa-Core-Chip von MediaTek, der allerdings auf 1,7 GHz taktet. Das Display ist 5,5 Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. 2 GB RAM begleiten die acht Rechenkerne. Hinten ist eine 13-Megapixel-Kamera angebracht. Vielleicht wird Vivo morgen am 10. Dezember auch näher auf das Vivo X5 Mini eingehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-12 > Vivo: Das dünnste Smartphone erhält einen Mini-Bruder
Autor: Andreas Müller,  9.12.2014 (Update:  9.12.2014)