Notebookcheck
 

Nufront: 10-Zoll ARM-basiertes Netbook gezeigt

Nufront: 10-Zoll ARM-basiertes Netbook gezeigt
Nufront: 10-Zoll ARM-basiertes Netbook gezeigt
Nufront hat erste Netbooks mit 10 und 14 Zoll gezeigt, die mit schnellem Dual-Core Cortex-A9-MPCore und Ubuntu arbeiten.

Nufront hat Wort gehalten und zwei erste 10- und 14-Zoll-Netbooks mit dem im letzten Jahr am 14. September angekündigten Dual-Core-ARM-SoC NuSmart 2816 auf der CES gezeigt. Seinen SoC (System on a Chip) nennt Nufront selbst „Computer System Chip NuSmart 2816“, da der ARM-basierte 2816 salopp gesagt einen kompletten Computer auf einem einzigen Chip vereint.

Der NuSmart 2816 wird in 40-Nanometer-Technik gefertigt und bringt einen 2 GHz Dual-Core ARM Cortex-A9 Prozessor, einen Multi-Core 2D/3D Grafikprozessor, einen DDR2/3-1066-Speicher-Controller, eine 1080p-Video-Einheit sowie Controller für SATA2, USB 2.0, Fast-Ethernet und generelle I/O-Aufgaben unter ein Dach. Der 2816-Chip misst mit 23 x 23 Millimetern nicht mehr als eine 50-Cent-Münze und verbraucht bei 1,6-GHz-Taktung weniger als 2 Watt.

Die Konkurrenten des Nufront NuSmart 2816 sind Nvidias Tegra 250 und die Dual-Core-SoCs von Firmen wie Qualcomm, Renesas, Samsung, ST Ericsson und Texas Instruments (TI). Das präsentierte 10-Zoll-Netbook arbeitet mit Ubuntu Linux. Als Schnittstellen sind VGA, HDMI-out, 1x SD-Kartenslot und 2x USB an Bord. Als Batterie soll ein 3-Zellen-Akku mit 24 Wh zum Einsatz kommen. Offizielle Details zum Marktstart oder zu Preisen nennt Nufront bisher nicht.

 

Quelle(n)

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 01 > Nufront: 10-Zoll ARM-basiertes Netbook gezeigt
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.01.2011 (Update:  9.07.2012)