Notebookcheck
 

Samsung: Galaxy S3 Smartphone offiziell vorgestellt

Samsung: Galaxy S3 Smartphone offiziell vorgestellt
Samsung: Galaxy S3 Smartphone offiziell vorgestellt
Am 3. Mai hat Samsung in London das neue Smartphone-Flaggschiff vorstellt. Das Galaxy S3 bietet unter anderem einen 4,8-Zoll-Bildschirm, Quad-Core SoC und NFC. Erhältlich ab dem 29. Mai in Europa, ohne LTE-Support.

Der Hype im Vorfeld des Samsung Galaxy S3 Launch in London am 3. Mai ließ sich mit jenem um ein neues Apple-Produkt vergleichen. Nach diversen Gerüchten, mutmaßlichen Spezifikationen und ersten Zubehörprodukten ist das neue "Super-Smartphone" von Samsung nun offiziell vorgestellt worden.

Es ist mit einem 4,8 Zoll HD Super AMOLED (PenTile) Bildschirm ausgestattet, der mit 1280 x 720 Pixel (720p) auflöst, und damit in der Liga des HTC One X spielt. Das Herzstück im Inneren bildet ein Exynos 4 Quad SoC mit einer Taktfrequenz von 1,4 GHz (Exynos 4412, Quad-Core, Cortex A9), der von Samsung selbst entwickelt wurde. Zur weiteren Ausstattung gehören 1 GByte Arbeitsspeicher, 16 bis 64 GByte interner Speicherplatz, eine 8 Megapixel Hauptkamera mit LED-Blitz, eine 1,9 Megapixel Frontkamera, WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC (S Beam - mit WiFi Direct) sowie HSPA+ für den europäischen Markt. Ein Modell mit LTE-Support ist aufgrund der Frequenzen bisher nicht geplant.

Das Gehäuse wird je nach Wunsch in Marble White (Weiß) oder Pebble Blue (Dunkelblau) erhältlich sein. Die Rückseite ist glänzend und lässt sich einfach abnehmen. Im Vergleich zum HTC One X mit geschlossenem Unibody-Chassis kann der große 2100 mAh Akku des Samsung Galaxy S3 ausgetauscht werden. Auch ein microSD-Kartenleser (SDXC bis maximal 64 GByte) ist an Bord. Neben dieser Möglichkeit bietet Samsung jedem Käufer eines „SGS3“ 50 GByte kostenlosen Dropbox-Speicher für zwei Jahre, der regulär 10 Euro im Monat kosten würde.

Mit Abmessungen von 136,6 x 70,6 x 8,6 Millimetern (B x T x H) und einem Gewicht von 133 Gramm inklusive Akku ist es nur minimal größer und schwerer als das auf Augenhöhe liegende HTC One X. Die Gehäuseseiten halten nur wenige Funktionen bereit. Rechts befindet sich der Power-Button, links eine Lautstärke-Wippe, oben ein 3,5mm-Klinke-Anschluss und ein Micro-USB Anschluss an der Unterseite. Letzterer unterstützt HDMI (MHL, DLNA) über einen speziellen Adapter.

Neben den zahlreichen Funktionen des Gerätes selbst bietet Samsung neues Zubehör und einige Services an, die einen Mehrwert gegenüber Konkurrenten schaffen sollen. Beispiele sind eine Schale, über die das Handy kontaktlos über eine Induktionsspule geladen wird (Veröffentlichung noch nicht ganz sicher), ein kleiner MP3-Player namens S Pebble, als erweiteres Bedienelement, ein Cover oder „S Health“. Dieser Service verbindet sich beispielsweise mit einer Pulsuhr und stellt die Daten auf dem Galaxy S3 dar.

Als Betriebssystem setzt Samsung auf das aktuelle Google Android 4.0.4 (ICS) Betriebssystem. Die Benutzeroberfläche bleibt das eigenentwickelte TouchWiz. In der neuen Version „UX“ stand nach eigenen Angaben die Natur im Vordergrund. Unter dem Slogan „designed for humans“ läuft auch der Werbespot zu diesem Smartphone.

Interessiert? Das Samsung Galaxy S3 soll ab dem 29. Mai in Europa verfügbar sein. Preise wurde noch nicht offiziell genannt, aber diverse Händler listen bereits das Modell mit 16 GByte für 599 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-05 > Samsung: Galaxy S3 Smartphone offiziell vorgestellt
Autor: Felix Sold,  6.05.2012 (Update:  9.07.2012)