Notebookcheck

Testbericht Nexoc Osiris S607

Nexoc Osiris S607
Nexoc Osiris S607

Der sehr junge deutsche Notebookhersteller mit seiner Vorliebe für nordische und ägyptische Götternamen hat bisher vor allem Laptops mit Schwerpunkt auf Leistung hevorgebracht. Das Nexoc Osiris S607, das uns von Alb-Computer.de zur Verfügung gestellt wurde, beinhaltet diesmal einen Pentium M 740 (1733 MHz), eine integrierte Intel Grafiklösung (GMA900) bis 128MB vom Hauptspeicher, einen 15 Zoll 4:3 Display (1024x768), wiegt 2,7 kg und ist als Standard-Einsteigergerät zu klassifizieren.

Gehäuse

Der Deckel des dreifarbigen Nexoc Osiris S607 ist grau, die Arbeitsfläche silber metallic und die Unterseite schwarz. Das Logo auf dem Deckel löst sich sehr rasch ab. Beauerlicherweise kann das Gehäuse-Material, anders als bei den zuvor getesteten MSI M635 und M645, relativ leicht zerkratzt werden. Bei Druck gibt das Gehäuse hinter der Tastatur stark nach, ansonsten ist es ausreichend steif. Negativ fiel uns der etwas wackelig sitzende Akku auf. Gehäusespaltmasse: unter 1mm, keine Schmutzrillen am Rand der Tastatur
Scharfe Kanten: nein

Schnittstellen an den Gehäuseseiten
Schnittstellen an den Gehäuseseiten

Schnittstellen

Insgesamt macht die Schnittstellenausstattung einen durchaus kompletten Eindruck. Schlecht positionierte Stecker konnten wir nicht feststellen.

USB: 4 Stück - 2 auf der Rückseite und je einer auf der rechten und linken Seite;
Firewire: 1x linke Seite
Monitoranschluß: 1x auf der Rückseite
TV-Ausgang: 1x rechte Seite
Netzwerkanschluß: linke Seite
Sound: linke Seite
DVD: rechte Seite, Schließmechanimsus ohne Fehlfunktion
PC-Card: ohne Fehlfunktion

4 USBs sind eine grosszügige Anzahl, ebenso wie bei den beiden MSI Megabooks. Sie sind gut verteilt, sodass sowohl Rechtshänder als auch Linkshänder mit
Steckern auf die jeweils andere Seite ausweichen können. Netzwerk- und Firewireanschluß sind zu nah beieinander, dadurch könnten Stecker sich gegenseitig
behindern. Bzgl. zweier USBs besteht das gleiche Problem, allerdings kann man ja auf die übrigen ausweichen.

Akkuposition: hinten angesteckt, blockiert nicht
Akkudimensionen: 20.8 x 4.2 x 2 cm, 320 g; länglich aber klein
Statusanzeigen: auf Deckel (WLAN, Netzstatus, Akku); WLAN-Leuchte kann durchaus nützlich sein und fehlt bei vielen Notebooks;
Standfestigkeit: ausreichend
Lautsprecher: 2 Stück hinter Tastatur

Eingabegeräte

Eine angenehme Tastatur und ein gutes Touchpad charakterisieren das Osiris S607.
Eine angenehme Tastatur und ein gutes Touchpad charakterisieren das Osiris S607.

Die Tastatur und das Touchpad sind angenehm zu bedienen und hinterlassen einen guten Eindruck. Hier die genauen Details:

Tastaturdruckverbiegung: gibt hinten stark nach
Tastaturdimensionen: 30.5 x 11 - durchschnittliche Grösse
Tastenabstände: durchschnittlich und gleichmässig
Tastengrösse: normal große Bildlauftasten (anders als bei vielen Notebooks), kleine Funktionstasten
Tastaturanschlag: normal
wackelnde Tasten: nein
separierter Numblock: nicht vorhanden
Pfeiltastenseparierung: ja (günstig für Spieler um Fehlklicks zu vermeiden)
Returntaste: umzingelt von anderen Tasten, aber hat wenigstens normale Grösse
Strg-T: links aussen FN-Taste statt Strg-Taste
sonstige Besonderheiten: keine Email- und Internettaste
Tastaturabdruck am Display: nein
Knöpfe/Schieber-Stabilität: normal
Touchpadposition: genau in der Mitte vor der Tastatur
Dimension der Fingerfläche: 6 x 4.5 cm
Touchpadtastenanzahl: 2
Scrollfunktion: nicht vorhanden
wackelnde Touchpadtasten: nein
Touchpadgenauigkeit: normal
Touchpadabschaltung: leider nicht vorhanden (ungewollte Steuerung bei Tastaturbenutzung möglich)

Display

Ausleuchtung und Bildschirmeigenschaften.
Ausleuchtung und Bildschirmeigenschaften.

Der mit max. 176 cd/m² sehr helle, nicht spiegelnde 15 Zoll 4:3 Bildschirm zeigt eine Auflösung von 1024x768. Diese Helligkeitswerte sollten sogar für die Benutzung im Freien reichen. Die Ausleuchtung von 79,5 % ist eher mittelmäßig und kann in der nachstehenden Tabelle genau eingesehen werden.

 

152 cd/m²152 cd/m²140 cd/m²
150 cd/m²176 cd/m²145 cd/m²
144 cd/m²142 cd/m²146 cd/m²

Ausleuchtung des Bildschirms

 

Hier noch einige Fakten, die uns beim Test des Displays aufgefallen sind:
Spalt zwischen Arbeitsfläche und Deckel: gleichmässig
Displayverriegelung: funktioniert normal
Deckel-Schließwiderstand: normal
Deckel-Schließknirschen: leises gelegentliches Knirschen - nicht besorgniserregend;
Scharniere: wackeln nicht und sind symmetrisch mit 2 Bolzen
Displayverbiegung: auffallend steif
Endlich sehen wir einmal wieder ein nicht spiegelndes Display! Damit ist auch ein Arbeiten mit Lichtquellen oder sonstigen Kontrasten im Rücken möglich.
Bildaufbaugeschwindigkeit: normal
Helligkeit,Kontrast,Farben: normal
Bei vertikalem Betrachtungswinkel kommt es beim Osiris S607 leider relativ rasch zu Farbverfälschungen, bei horziontal extremeren Betrachtungswinkeln wird das Bild finster.
Das Testgerät zeigt als erstes einen Pixelfehler, noch dazu einen aktiven fehlerhaften Punkt, der in der Mitte des Bildschirms hell leuchtet.

Blickwinkelabhängigkeit des Displays
Blickwinkelabhängigkeit des Displays

Leistung

Die Leistung ist im Vergleich zum MSI Megabook S260 (selbe Grafikeinheit, langsamerer Prozessor) verständlicherweise etwas besser und deshalb erwartungsgemäß. Die integrierte Grafikeinheit ist zwar eine der schnellsten integrierten Grafikkarten, jedoch nicht wirklich für anspruchsvolle, aktuelle Spiele geeignet. Die Anwendungsperformance ist erwartungsgemäß gut. Hier die Genauen Benchmarktestergebnisse:

Benchmarkvergleich mit anderen getesteten Notebooks
Benchmarkvergleich mit anderen getesteten Notebooks
3D Mark
3DMark 2001SE4264 Punkte
3DMark 03873 Punkte
3DMark 05223 Punkte
Hilfe
3DMark 05 im Vergleich
Nokia Booklet 3G (min)
 Z530, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
120
   ...
Sony Vaio VGN-TX2XP/B
 753,
205
Zepto Notus A12
 A110, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
208
Nexoc Osiris S607
 740, Graphics Media Accelerator (GMA) 900
223
Samsung N120
 N270, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
241
Asus N10E
 N270, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
242
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
36878
PC Mark
PCMark 043055 Punkte
Hilfe
PCMark 04 im Vergleich
Dialogue Flybook A33i (min)
 TM-5800, Mobility Radeon M6
963
   ...
Samsung Q30
 753, Extreme Graphics 2
1746
Sony Vaio VGN-TX2XP/B
 753,
2265
Nexoc Osiris S607
 740, Graphics Media Accelerator (GMA) 900
3055
Asus A6Ja-Q001H
 T2300, Mobility Radeon X1600
3396
Benq Joybook 5200G.G02
 740, Mobility Radeon X300
3527
   ...
Alb R18 (max)
 T7400, Mobility Radeon X1600
7438
60 GB - 0 rpm
Minimale Transferrate: 16.8 MB/s
Maximale Transferrate: 34.2 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 27.9 MB/s
Zugriffszeit: 18.1 ms
Burst-Rate: 36.6 MB/s
CPU Benutzung: 3.4 %

Lautstärke

Das Nexoc Osiris S607 bleibt ohne Last, dank nicht laufender Lüfter, sehr leise (gemessene 33 dB). Bei Benutzung der leisen Festplatte erhöht sich der Geräuschpegel auf immer noch sehr leise 34,8 dB.

Erst unter Volllast startet der mit 38 dB immer noch relativ leise Lüfter. Dieser verstummt sofort wieder nach der Volllastphase. 

Emissionen

Die Unterseite beisitzt lobenswerterweise keine Ansaugöffnungen.
Die Unterseite beisitzt lobenswerterweise keine Ansaugöffnungen.

Die Hitzeentwicklung auf der Oberseite bleibt mit maximal 33°C (durchschnittlich 28°C) sehr gering. Gerade die Handballenauflagen bleiben sehr kühl.

Die Unterseite erhitzt sich auf maximal 36°C bzw. 40°C (ohne bzw. unter Last) bleibt mit durchschnittlich 33°C jedoch auch erträglich und ermöglicht eine störendfreie Benutzung auf dem Schoß.

Lüftergrösse: klein und rechteckig;
Lüfterauslassposition: linke Seite
Lüfteransaugposition: unten
Lüfterbetrieb: nicht ständig in Betrieb
Die Ansaugung der Luft auf der Unterseite ist schlecht auf weicher Unterlage, aber derzeit sehr häufig bei Notebooks. Für eine Benutztung auf der Schoß
sind die Ansaugöffnungen unten auch nicht optimal. Der Lüfterauslaß auf der linken Seite ist für Linkshänder ein Problem, sobald sie eine Maus benützen
(Handerwärmung). Für Rechtshänder gibt es da kein Problem.

Akkulaufzeit

Mit dem Akkubenchmarkprogramm Battery Eater Pro führten wir die Tests "Classic" (3D Animation mit maximaler Helligkeit und WLAN ein) und "Reader" (Text ansehen bei minimaler Helligkeit ohne WLAN) durch. Hier die Testergebnisse:
Classic: 1h 23min
Readers: 3h 57min

Die Volllast Akkulaufzeit ist eher unterdurchschnittlich (das MSI Megabook S260 im Vergleich lief 2h 29min), dies lässt sich wohl auf den relativ hohen Stromverbrauch unter Volllast zurückführen.

Hier die Details zum Stromverbrauch des Geräts:
Minimal (min. Helligkeit): 15,4 Watt
Idle: 23 Watt
Maximal (Volllast): 42 Watt

Sonstiges

Die LEDs an der Vorderseite geben Auskunft über den Zustand von WLAN, HDD u.s.w.
Die LEDs an der Vorderseite geben Auskunft über den Zustand von WLAN, HDD u.s.w.

Netzteildimensionen, -gewicht: 310 g inklusive Kabel, durchaus leicht transportabel;
Der Akku piepst ständig im 5-Sekunden-Takt, wenn er leer wird.

Fazit

Ein leiser, angenehm zu bedienender Arbeitshelfer der durch ein helles 4:3 Display und eine angenehme Tastatur zu gefallen weiss. Die Verarbeitung und Leistung ist für den Preis in Ordnung nur die Blickwinkelstabililtät des Bildschirms und die mittelmäßige Akkulaufzeit unter Last ist nicht optimal.

Vielen Dank an die Firma Alb Computer, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt haben. Das Nexoc Osiris S607 kann bei ihnen ab jetzt bezogen werden.

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forumseintrag Nexoc Osiris S607

Spezifikationen

Datenblatt

Nexoc Osiris S607
Prozessor
Intel Pentium M 740 1.73 GHz
Speicher
512 MB 
, DDR2 RAM (PC4200), 1x512MB
Bildschirm
15 Zoll 4:3, 1024x768 Pixel, XGA TFT Display, spiegelnd: nein
Festplatte
60 GB - 0 rpm, 60 GB 
SATA MHZ 2060 AH: 60GB, 0rpm
Anschlüsse
3x USB 2.0, 1x DC-in, 1x VGA, 1x S-Video (PAL/NTSC), 1x IEEE1394, 1x Line-in, S/PDIF, 1x Microphone-Mono, 1x PCMCIA Typ II
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 33 x 329 x 277
Gewicht
2.7 kg
Akku
, Li-Ion
Preis
855 Euro
Sonstiges
Intel 915GM (Alviso) + ICH6-M, HDD: 60GB, 0rpm, SATA MHZ 2060 AH, AC97, Nec ND-6650A DVD Dualbrenner,

 

[+] compare

Positiv

  • + geringe Hitzeentwicklung
  • + helles, spiegelfreies 4:3 Bildschirm
  • + gute Tastatur

Negativ

  • - Blickwinkelstabilität des Bildschirms

Links zum M635

Einen Großteil der Testberichte über Notebooks von Nexoc aus dem Jahre 2005 findet man in unserer Sonstige Hersteller-Test-Sammlung.

 

Ähnliche Geräte

MSI M635
MSI M635

Preisvergleich

Geizhals.at/eu

Nexoc Osiris S607 Pentium-M 750 1.86GHz

Nexoc Osiris S607 Pentium-M 740 1.73GHz

Nexoc Osiris S607 Pentium-M 725 1.60GHz

Bewertung

Nexoc Osiris S607
31.08.2007
Klaus Hinum

Gehäuse
70%
Tastatur
80%
Pointing Device
78%
Konnektivität
82%
Gewicht
78%
Akkulaufzeit
75%
Display
70%
Leistung Spiele
46%
Leistung Anwendungen
68%
Temperatur
75%
Lautstärke
88%
Auf- / Abwertung
75%
Durchschnitt
74%
76%
Office *
gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Werbung

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Testbericht Nexoc Osiris S607
Autor: Klaus Hinum (Update: 11.02.2014)