, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel Core i5-4200Y vs Intel Core i5-4302Y vs Intel Core i5-4350U

Intel Core i5-4200Y

► remove from comparison Intel 4200Y

Der Intel Core i5-4200Y ist ein sparsamer Dual-Core-Prozessor auf Basis der Haswell-Architektur, der für den Einsatz in sehr dünnen Ultrabooks und Tablets vorgesehen ist. Dank Hyperthreading können die 2 Kerne gleichzeitig bis zu 4 Threads bearbeiten. Die in 22 Nanometer gefertigte CPU taktet mit 1,4 GHz, kann per Turbo Boost aber Frequenzen von bis zu 1,9 GHz erreichen (2 Kerne: 1,6 GHz).

Haswell ist der Nachfolger der 2012 vorgestellten Ivy-Bridge-Architektur und soll vor allem mit höherer Performance und verbesserter Energieeffizienz punkten. So wurde sowohl die Sprungvorhersage optimiert als auch die Zahl der Ausführungseinheiten erhöht, was insbesondere bei Verwendung von Hyper-Threading deutliche Leistungszuwächse verspricht. Neue Befehlssatzerweiterungen wie AVX2 und FMA sollen die Performance in darauf ausgelegten Anwendungen zusätzlich verbessern. Eine Besonderheit der ULV-Versionen ist die Integration des Chipsatzes auf das CPU-Package, um dadurch Leistungsaufnahme und Platzbedarf zu senken.

Die Performance des Core i5-4200Y liegt entsprechend der gesteigerten Pro-MHz-Leistung etwas oberhalb eines ähnlich taktenden Ivy-Bridge-Prozessors. Damit erreicht der 4200Y in etwa das Niveau des älteren Core i5-3339Y. Unter Einsatz der neuen Befehlssätze wie AVX2 kann die Leistung aber auch deutlich besser ausfallen. Damit stehen nicht nur für Office- und Multimedia-Zwecke, sondern auch für die meisten Anwendungen ausreichende Reserven zur Verfügung.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4200 mit 20 EUs verantwortlich, die mit 200 - 850 MHz taktet. Diese verspricht ein leichtes Performanceplus gegenüber der HD Graphics 4000 (bei gleicher Taktrate), fällt aber deutlich gegenüber der HD Graphics 4400 einiger anderer ULV-Modelle mit höherer Taktrate und TDP zurück.

Gegenüber dem Vorgänger ist die maximale Leistungsaufnahme des i5-4200Y auf 11,5 Watt TDP (6 Watt SDP) zurückgegangen, außerdem entfällt die zusätzliche Leistungsaufnahme des nunmehr bereits integrierten Chipsatzes. Damit ist die CPU für noch schlankere Ultrabooks und Tablets geeignet.

Intel Core i5-4302Y

► remove from comparison Intel 4302Y

Der Intel Core i5-4302Y ist ein sparsamer Dual-Core-Prozessor auf Basis der Haswell-Architektur, der für den Einsatz in sehr dünnen Ultrabooks und Tablets vorgesehen ist. Dank Hyperthreading können die 2 Kerne gleichzeitig bis zu 4 Threads bearbeiten. Die in 22 Nanometer gefertigte CPU taktet mit 1,6 GHz, kann per Turbo Boost aber Frequenzen von bis zu 2,3 GHz erreichen (2-Kern-Turbo bislang nicht bekannt). Im Unterschied zum i5-4300Y soll die Leistungsaufnahme bei typischer Nutzung (SDP) nochmals geringer ausfallen.

Haswell ist der Nachfolger der 2012 vorgestellten Ivy-Bridge-Architektur und soll vor allem mit höherer Performance und verbesserter Energieeffizienz punkten. So wurde sowohl die Sprungvorhersage optimiert als auch die Zahl der Ausführungseinheiten erhöht, wodurch die Pro-MHz-Leistung um knapp 10 Prozent gesteigert werden konnte. Neue Befehlssatzerweiterungen wie AVX2 und FMA sollen die Performance in darauf ausgelegten Anwendungen zusätzlich verbessern. Eine Besonderheit der ULV-Versionen ist die Integration des Chipsatzes auf das CPU-Package, um dadurch Leistungsaufnahme und Platzbedarf zu senken.

Die Performance des Core i5-4302Y liegt entsprechend der gesteigerten Pro-MHz-Leistung etwas oberhalb eines ähnlich taktenden Ivy-Bridge-Prozessors. Der maximale Turbo für beide CPU-Kerne ist bislang noch nicht bekannt, sodass sich die genaue Performance nur abschätzen lässt. Es ist zu erwarten, dass sich der Core i5-4302Y etwa auf dem Niveau des Core i3-4158U mit leicht höherer TDP ansiedelt. Damit stehen nicht nur für Office- und Multimedia-Zwecke, sondern auch für die meisten Anwendungen ausreichende Reserven zur Verfügung.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4200 mit 20 EUs verantwortlich, die mit 200 - 850 MHz taktet. Diese verspricht ein leichtes Performanceplus gegenüber der HD Graphics 4000 (bei gleicher Taktrate), fällt aber deutlich gegenüber der HD Graphics 4400 einiger anderer ULV-Modelle mit höherer Taktrate und TDP zurück.

Gegenüber dem Vorgänger ist die maximale Leistungsaufnahme des i5-4302Y auf 11,5 Watt TDP (4,5 Watt SDP) zurückgegangen, außerdem entfällt die zusätzliche Leistungsaufnahme des nunmehr bereits integrierten Chipsatzes. Damit ist die CPU für noch schlankere Ultrabooks und Tablets geeignet.

Intel Core i5-4350U

► remove from comparison Intel 4350U

Der Intel Core i5-4350U ist ein sparsamer Dual-Core-Prozessor auf Basis der Haswell-Architektur, der für den Einsatz in Ultrabooks vorgesehen ist. Dank Hyperthreading können die 2 Kerne gleichzeitig bis zu 4 Threads bearbeiten. Die in 22 Nanometer gefertigte CPU taktet mit 1,4 GHz, kann per Turbo Boost aber Frequenzen von bis zu 2,9 GHz erreichen (2 Kerne: 2,6 GHz).

Haswell ist der Nachfolger der 2012 vorgestellten Ivy-Bridge-Architektur und soll vor allem mit höherer Performance und verbesserter Energieeffizienz punkten. So wurde sowohl die Sprungvorhersage optimiert als auch die Zahl der Ausführungseinheiten erhöht, wodurch die Pro-MHz-Leistung je nach Anwendung um knapp 10 Prozent höher ausfällt. Neue Befehlssatzerweiterungen wie AVX2 und FMA sollen die Performance in darauf ausgelegten Anwendungen zusätzlich verbessern. Eine Besonderheit der ULV-Versionen ist die Integration des Chipsatzes auf das CPU-Package, um dadurch Leistungsaufnahme und Platzbedarf zu senken.

Die Performance des Core i5-4350U liegt entsprechend der gesteigerten Pro-MHz-Leistung in etwa auf dem Niveau des alten Core i7-3517U mit etwas höherer Taktrate. Unter Einsatz der neuen Befehlssätze wie AVX2 kann die Leistung aber auch deutlich besser ausfallen. Damit stehen nicht nur für Office- und Multimedia-Zwecke, sondern auch für anspruchsvolle Anwendungen ausreichende Reserven zur Verfügung.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 5000 verantwortlich, die mit 200 - 1100 MHz taktet. Diese verspricht ein deutliches Performanceplus gegenüber der HD Graphics 4000, was die HD 5000 an die Grafikeinheit der schnellsten Trinity-APUs von AMD heranbringt.

Gegenüber dem Vorgänger ist die maximale Leistungsaufnahme des i5-4350U auf 15 Watt (TDP) zurückgegangen, außerdem entfällt die zusätzliche Leistungsaufnahme des nunmehr bereits integrierten Chipsatzes. Damit ist die CPU für noch schlankere Ultrabooks ab etwa 11 Zoll geeignet.

Intel Core i5-4200YIntel Core i5-4302YIntel Core i5-4350U
Intel Core i5Intel Core i5Intel Core i5
HaswellHaswellHaswell
Serie: Core i5 Haswell
Intel Core i5-4340M2.9 - 3.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210H2.9 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4330M2.8 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200H2.8 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4308U2.8 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4310M2.7 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4400E2.7 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300M2.6 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210M2.6 - 3.2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4288U2.6 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4278U2.6 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200M2.5 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4258U2.4 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4310U2 - 3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4360U1.5 - 3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300U1.9 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4350U1.4 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210U1.7 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4260U1.4 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4402E1.6 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200U1.6 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4250U1.3 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300Y1.6 - 2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4302Y1.6 - 2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4202Y1.6 - 2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4220Y1.6 - 2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210Y1.5 - 1.9 GHz2 / 43 MB
» Intel Core i5-4200Y1.4 - 1.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4340M2.9 - 3.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210H2.9 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4330M2.8 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200H2.8 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4308U2.8 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4310M2.7 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4400E2.7 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300M2.6 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210M2.6 - 3.2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4288U2.6 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4278U2.6 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200M2.5 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4258U2.4 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4310U2 - 3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4360U1.5 - 3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300U1.9 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4350U1.4 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210U1.7 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4260U1.4 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4402E1.6 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200U1.6 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4250U1.3 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300Y1.6 - 2.3 GHz2 / 43 MB
» Intel Core i5-4302Y1.6 - 2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4202Y1.6 - 2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4220Y1.6 - 2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210Y1.5 - 1.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200Y1.4 - 1.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4340M2.9 - 3.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210H2.9 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4330M2.8 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200H2.8 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4308U2.8 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4310M2.7 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4400E2.7 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300M2.6 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210M2.6 - 3.2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4288U2.6 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4278U2.6 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200M2.5 - 3.1 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4258U2.4 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4310U2 - 3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4360U1.5 - 3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300U1.9 - 2.9 GHz2 / 43 MB
» Intel Core i5-4350U1.4 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210U1.7 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4260U1.4 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4402E1.6 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200U1.6 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4250U1.3 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4300Y1.6 - 2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4302Y1.6 - 2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4202Y1.6 - 2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4220Y1.6 - 2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4210Y1.5 - 1.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-4200Y1.4 - 1.9 GHz2 / 43 MB
1400 - 1900 MHz1600 - 2300 MHz1400 - 2900 MHz
128 KB128 KB128 KB
512 KB512 KB512 KB
3 MB3 MB3 MB
2 / 42 / 42 / 4
11.5 11.5 15
22 22 22
100 °C100 °C100 °C
FCBGA1168
HD Graphics 4200 (200 - 850 MHz), DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NIHD Graphics 4200 (200 - 850 MHz), DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NI, vProHD Graphics 5000 (200 - 1100 MHz), DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, vPro, AES-NI
iGPUIntel HD Graphics 4200 (200 - 850 MHz)Intel HD Graphics 4200 (200 - 850 MHz)Intel HD Graphics 5000 (200 - 1100 MHz)
Architecturex86x86x86
$297 U.S.$281 U.S.$342 U.S.
Intel Core i5 4200YIntel Core i5 4302YIntel Core i5 4350U
1300
181 mm2

Benchmarks

Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
100%
1 4302Y +
185 Points (2%)
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
100%
1 4302Y +
65 Points (23%)
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Multi 64 Bit
100%
1 4302Y +
2 Points (4%)
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit
100%
1 4302Y +
1 Points (27%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (32bit)
100%
1 4302Y +
3310 (30%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (32bit)
100%
1 4302Y +
6448 (9%)
3DMark 11 - 3DM11 Performance Physics
100%
1 4302Y +
2583 Points (9%)
3DMark - 3DMark Ice Storm Physics
100%
1 4302Y +
23836 Points (15%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Physics
100%
1 4302Y +
1666 Points (4%)
Geekbench 3 - Geekbench 3 32 Bit Multi-Core
100%
1 4302Y +
4198 (7%)
Geekbench 3 - Geekbench 3 32 Bit Single-Core
100%
1 4302Y +
2256 (46%)
Mozilla Kraken 1.1 - Kraken 1.1 Total Score *
100%
1 4302Y +
3138 ms (4%)
Sunspider - Sunspider 1.0 Total Score *
100%
1 4302Y +
160 ms (2%)
Octane V2 - Octane V2 Total Score
100%
1 4302Y +
9793 Points (14%)

Average Benchmarks Intel Core i5-4302Y → NAN% n=

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.17
log 09. 11:55:50

#0 checking url part for id 4223 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 4558 +0s ... 0s

#2 checking url part for id 4190 +0s ... 0s

#3 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#4 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Sat, 04 Dec 2021 12:10:10 +0100 +0s ... 0s

#5 composed specs +0.016s ... 0.017s

#6 did output specs +0s ... 0.017s

#7 getting avg benchmarks for device 4223 +0s ... 0.017s

#8 got single benchmarks 4223 +0s ... 0.017s

#9 getting avg benchmarks for device 4558 +0s ... 0.018s

#10 got single benchmarks 4558 +0.006s ... 0.024s

#11 getting avg benchmarks for device 4190 +0.001s ... 0.025s

#12 got single benchmarks 4190 +0s ... 0.025s

#13 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.025s

#14 min, max, avg, median took s +0.004s ... 0.029s

#15 return log +0s ... 0.029s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)