Notebookcheck

Acer: Iconia W4 Windows-Tablet in USA auf dem Markt

Das das Acer Iconia W4 lässt sich mit Bluetooth-Tastaturen verbinden (Bild: Acer)
Das das Acer Iconia W4 lässt sich mit Bluetooth-Tastaturen verbinden (Bild: Acer)
Das acht Zoll große Windows-Tablet Iconia W4 von Acer ist nun in den USA erhältlich. Es bietet eine Vollversion von Windows 8.1 und Office zum Preis von 380 Euro für die 64-GB-Version.
Andreas Müller,

Das Acer Iconia W4 ist nun in den USA auf den Markt gekommen. Zumindest die 64-GB-Variante wird inzwischen bei Amazon für 380 US-Dollar verkauft. Ein 32-GB-Modell für 330 US-Dollar soll auch bald erscheinen. Damit kostet das Acer Iconia W4 etwas mehr als die Konkurrenten wie das Dell Venue 8 Pro, das Toshiba Encore oder das Lenovo Miix 2, die es für rund 300 US-Dollar gibt. In Deutschland beginnen die Preise bei rund 250 Euro für das Dell Venue 8 Pro.

Das Iconia W4 bietet einen acht Zoll großen IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Ein Intel Atom Z3740 Quadcore-Prozessor mit 1,3 GHz Taktrate und 2 GB Arbeitsspeicher sind für die Rechenleistung zuständig. Der Akku soll acht Stunden halten. Hinten findet sich eine 5-MP-Kamera. Eine 2-MP-Frontkamera ist ebenso an Bord wie ein Micro-HDMI-Anschluss und ein microSD-Kartenslot. Mit der Ausstattung kann sich das Iconia W4 kaum von der Konkurrenz absetzen, aber es wäre möglich, dass es durch Verarbeitung und andere Faktoren glänzen kann.

In der Tat soll die Verarbeitungsqualität laut einem Test von thinkdigit.com ordentlich ausfallen. Dank Quadcore-Prozessor ist das Tablet schnell genug für alle regulären Anwendungen und auch Spiele aus dem Windows-Store laufen flüssig. Der Redakteur Nikhil Pradhan stellt das Konzept eines 8-Zoll-Windows-Tablets allerdings grundsätzlich in Frage. Schließlich sei das Tablet für die Desktop-Ansicht wenig geeignet, generell sei Windows 8 als mobiles Betriebssystem aufgrund der wenigen an die Touch-Steuerung angepassten Software (noch) der Konkurrenz unterlegen und wer das Tablet mit einer Bluetooth-Tastatur verbindet, muss mit dem kleinen Bildschirm auskommen.

Der Kritik lässt sich kaum etwas entgegensetzen, allerdings reagieren die Hersteller nur auf die große Nachfrage nach kleinen Windows-Tablets. In der Tat sind Netbooks, Ultrabooks oder wenigstens größere Convertibles für die produktive Arbeit unterwegs besser geeignet. Auch wenn sie etwas mehr kosten. Aber vielleicht wollen nicht alle Konsumenten produktiv arbeiten oder sie verbinden das Tablet irgendwo mit einem Monitor oder sie möchten einfach ihr bekanntes Windows-System, das sie von zu Hause kennen, immer dabei haben. Am Ende kann man als Tester wohl nur sagen, ob die Geräte für das, was sie sind, etwas taugen oder nicht. Warum es die Geräte eigentlich gibt, ist nicht immer so einfach zu beantworten. 

Die Kollegen von CNET haben sich das Acer Iconia W4 einmal näher angesehen, siehe das Hands-On-Video unten (Englisch). In Deutschland erscheint das Iconia W4 im Januar oder im Februar 2014.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-12 > Acer: Iconia W4 Windows-Tablet in USA auf dem Markt
Autor: Andreas Müller, 29.12.2013 (Update: 29.12.2013)