Notebookcheck

Acer eMachines G525-902G16Mi

Ausstattung / Datenblatt

Acer eMachines G525-902G16Mi
Acer eMachines G525-902G16Mi
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1600 x 900 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
3.8 kg
Preis
500 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 60% - Genügend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

Testberichte für das Acer eMachines G525-902G16Mi

60% eMachines G525-902G16Mi review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
In short, the G525-902G16Mi is very much a mixed bag. While its stunning screen and great usability are easy to like, the limited power and features mean many users may quickly outgrow this machine as their skills develop, so be sure to consider your future needs before buying.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 25.05.2010
Bewertung: Gesamt: 60%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Celeron M: Eigentlich ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache und auf FSB 400 MHz beschränkt. Kaum langsamere Geschwindigkeit als ein gleichgetakteter Pentium M zeichnet diesen Prozessor aus. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom.
Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. Die 4xx Serie basiert auf den Core Solo und hat einen Front Side Bus (FSB) von 533 MHz, jedoch im Vergleich nur 1 statt 2 MB L2 Cache. Er dürfte jedoch bei Büroanwendungen leistungsmäßig gut mithalten (wie schon die 3xx Serie). Die 5xx Serie basiert auf den Core 2 Solo (Merorm Architektur) und dürfte geringfügig schneller als ein gleichgetakteter 4xx Celeron M sein. Der Celeron unterstützt jedoch keine Virtualisierungstechnik und erhält kein ViiV und vPRO Zertifikat (im Gegensatz zum Core 2 Solo).
900: Auf den Penryn Kern basierender Einzelkern Prozessor mit fehlenden Stromsparmechanismen (z.B. kein Speedstep) und deaktivierten Features (wie Virtualization).» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.3": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.8 kg:
Dieses Gewicht weisen üblicherweise 17 Zoll Desktop-Replacement-Notebooks auf, die auf stationären Betrieb ausgerichtet sind.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
60%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

MSI CR720-265US
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M, 3 kg
Toshiba Satellite Pro L550-EZ1702
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6670, 3.2 kg
Medion E7212
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500, 3.2 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Acer Nitro 5 AN517-51-56YW
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i5 9300H, 17.3", 2.7 kg
Acer Predator Triton 300-15
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.3 kg
Acer Predator Triton 900 PT917-71-93MW
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 4.5 kg
Acer Aspire 7 A715-72G-51XK
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H, 15.6", 2.4 kg
Acer Nitro 7 AN715-51-786X
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.7 kg
Acer Nitro 5 AN517-51-70U7
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 2.7 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-52-78VL
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.5 kg
Acer Predator Triton 500 PT515-51-74JA
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-52-71KD
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.5 kg
Acer Nitro 7 AN715-51-752B
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.7 kg
Acer Predator Helios 300 PH317-53-75YB
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 2.9 kg
Acer ConceptD 7 CN715-71-743N
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.1 kg
Acer Predator Triton 900 PT917-71-71C
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 4.4 kg
Acer Predator Triton 500 PT515-51-73G6
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.1 kg
Acer Predator Helios 700 PH717-71-95Q9
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i9 9980HK, 17.3", 4.5 kg
Acer Predator Triton 900 PT917-71-79PF
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 4.1 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-52-79TY
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.5 kg
Acer Nitro 5 AN515-54-73KT
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.7 kg
Acer Nitro 5 AN515-54-72T8
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.7 kg
Acer Nitro 5 AN515-52-569N
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H, 15.6", 2.7 kg
Acer Predator Triton 500 PT515-51-71PZ
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 9750H, 15.6", 2.144 kg
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-754T
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 2.7 kg
Acer Predator Helios 300 PH317-53-79S0
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 2.9 kg
Acer Predator Triton 500 PT515-51-70GK
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 9750H, 15.6", 2.1 kg
Acer Predator Helios 300 PH317-53-79Y1
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 2.9 kg
Acer Predator Helios 300 PH315-52-73XY
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.4 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer eMachines G525-902G16Mi
Autor: Stefan Hinum,  8.06.2010 (Update:  9.07.2012)