Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

DevilTech: Gaming-Notebooks Hellfire DTX und Fire DT14 mit Haswell

Teaser
DevilTech hat die Gaming-Notebooks Fire DT14 und Hellfire DTX mit 14 und 17 Zoll vorgestellt. An Bord: Intels Haswell Core-i-CPUs und Nvidias GeForce GTX 760M oder GTX 765M. Die Preise für die Gaming Laptops beginnen bei 920 Euro.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

DevilTech bietet ab sofort zwei neue Gaming-Notebooks mit Intels neuer Prozessorplattform Haswell an. Neben den bereits gelaunchten High-End-Notebooks mit Nvidia GeForce GTX 770M und GeForce GTX 780M sollen die beiden neuen Vertreter das Portfolio bei den Gaming-Notebooks nach unten hin abrunden.

Das Hellfire DTX ist ein 17,3"-Gamer mit Full-HD-Display und einer Bildauflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln (Non-Glare). Als Laptop der oberen Mittelklasse bietet das Hellfire DTX als Grafiklösung eine Nvidia GeForce GTX 765M mit 2 GByte GDDR5 an. Als Haswell-Quad-Cores kann der Kunde neben Intels Core i7-4700MQ, auch einen Core i7-4800MQ (+ 99 Euro) bis hin zum Core i7-4930MX zum Aufpreis von 870 Euro wählen. Die Preise für das Hellfire DTX beginnen bei rund 950 Euro.

DevilTechs Fire DT14 integriert als kompakter Gamer ein 14,1 Zoll großes HD+-Display mit 1.600 x 900 Pixeln und eine Nvidia GeForce GTX 760M mit 2 GByte GDDR5. Als Prozessor rechnet ein Intel Core i7-4702MQ der neuesten Prozessorgeneration Haswell. Trotz des 14"-Formfaktors hat das DT14 zwei Slots für Massenspeicher. DevilTech nennt als Grundpreis knapp 920 Euro. Alle Notebooks können auf www.deviltech.de individuell konfiguriert und online bestellt werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 9 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13313 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-07 > DevilTech: Gaming-Notebooks Hellfire DTX und Fire DT14 mit Haswell
Autor: Ronald Tiefenthäler,  3.07.2013 (Update:  3.07.2013)