Notebookcheck Logo

Kommentar | Die Apple Watch Series 6 ist die bessere Apple Watch SE, dank EKG, SpO2 und Always-on-Display

Die Apple SE der zweiten Generation ist beinahe identisch mit dem eigenen Vorgänger. (Bild: Apple)
Die Apple SE der zweiten Generation ist beinahe identisch mit dem eigenen Vorgänger. (Bild: Apple)
Die Einführung der Apple Watch Series 8 und der Apple Watch SE 2 war geprägt von fehlenden Neuerungen und höheren Preisen. Vor dem Kauf lohnt es sich, den Markt nach älteren Modellen zu durchforsten, die teils mehr können und weniger kosten.
Kommentar-Artikel geben ausschließlich die individuelle Meinung des/der angeführten Autors/Autorin wieder.

Die Apple Watch SE der zweiten Generation kostet mindestens 299 Euro, die Smartwatch bietet im Vergleich zum eigenen Vorgänger aber kaum Neuerungen, abgesehen vom Apple S8 ARM-SiP. Damit verzichtet die Uhr weiterhin auf wichtige Features, wie das EKG, den SpO2-Sensor oder auch das Always-on-Display – drei Funktionen, die bereits die Apple Watch Series 6 vor zwei Jahren geboten hat.

Selbst der neue Chip ist kein Upgrade im Vergleich zur Series 6, denn der Apple S8, der Apple S7 und der Apple S6 bieten laut Apples Angaben dieselbe Ausstattung und Performance. Im Vergleich zur Series 6 fehlt der Apple Watch SE 2 der Apple U1 Ultrabreitband-Chip, genau wie der modernere Herzfrequenz-Sensor der dritten Generation. Der einzige potenzielle Vorteil, den die neue Einsteiger-Smartwatch von Apple bietet, ist der möglicherweise längere Update-Support.

Vor dem Kauf kann es sich lohnen, alte Lagerbestände der Apple Watch Series 6 zu prüfen, denn trotz der vielen technischen Vorzüge ist die Apple Watch Series 6 teilweise günstiger zu finden als die neue Apple Watch SE 2. So gibt es das 40 mm Modell in Rot beispielsweise bei Mindfactory für nur 297 Euro, ein Blick auf einen Preisvergleich zeigt weitere Angebote.

Der Apple S8 SiP ist 20% schneller – im Vergleich zum Apple S5 der ersten Apple Watch SE.
Der Apple S8 SiP ist 20% schneller – im Vergleich zum Apple S5 der ersten Apple Watch SE.


Dasselbe gilt für die brandneue Apple Watch Series 8, die mindestens 499 Euro kostet – der Listenpreis ist damit im Vergleich zur Series 7 um 70 Euro gestiegen. Für diesen höheren Preis bietet die Smartwatch im Prinzip nur zwei neue Features: Eine Autounfall-Erkennung und einen Temperatur-Sensor, durch den der weibliche Zyklus akkurater bestimmt werden kann. Andere Neuerungen wie der Energiesparmodus oder die Multisport-Workouts kommen mit watchOS 9 in wenigen Tagen auch auf ältere Apple Watch-Modelle ab der Series 4. 

Wer auf die beiden neuen Funktionen der Series 8 verzichten kann, spart eine Menge Geld, denn die Series 7 ist derzeit schon ab 355 Euro zu finden. Nach der enttäuschenden Präsentation der beiden neuen Apple Watch-Modelle lohnt es sich mehr denn je, ältere Modelle in Betracht zu ziehen. Vor dem Kauf empfiehlt es sich, unseren ausführlichen Test zur Apple Watch Series 6 und zur Apple Watch Series 7 zu lesen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Die Apple Watch Series 6 ist die bessere Apple Watch SE, dank EKG, SpO2 und Always-on-Display
Autor: Hannes Brecher,  8.09.2022 (Update:  8.11.2022)