Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dinky: Digital-analoger Notizblock ist günstig und funktioniert ohne Spezialpapier

Dinky: Digital-analoger Notizblock ist günstig und funktioniert ohne Spezialpapier
Dinky: Digital-analoger Notizblock ist günstig und funktioniert ohne Spezialpapier
Mit dem Dinky wurde ein digitales Notizbuch vorgestellt, welches durch den Verzicht auf teures Spezialpapier nur geringe Folgekosten besitzt und sich mit zahlreichen Geräten koppeln lässt.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Mit dem Dinky wird über Kickstarter aktuell ein smartes Notizbuch finanziert. Dieses ermöglicht es, Notizen in einem Arbeitsgang klassisch mit Stift und Papier anzufertigen, wobei diese gleichzeitig digital erfasst werden. Die Erfassung erfolgt dabei über den vom Stift ausgeübten Druck, wobei jedes handelsübliche Papier und normale Schreibgeräte eingesetzt werden können. Ein im Rahmen der Kickstarter-Kampagne verfügbare Smart Pen soll lediglich die Auswahl von Pinseln erleichtern.

Die Akkulaufzeit liegt Herstellerangaben zufolge bei bis zu 20 Stunden, die Synchronisation mit einem Laptop, Smartphone oder Tablet soll via Bluetooth erfolgen. Das Notizbuch kann auch Offline genutzt werden, in der Zwischenzeit angefertigte Notizen sollen dann bei der nächsten Verbindung übertragen werden. Die digitale Ausgabe der Notizen kann der Projektbeschreibung auf Kickstarter nach als JPEG, PDF, PNG und in vielen weiteren Formaten erfolgen.

Zwar kündigt die Kampagne eine Texterkennung an, gibt allerdings keine weiteren Informationen zu der Funktion. Das Projekt kann auf Kickstarter unterstützt werden, ab 74 Euro winkt als Gegenleistung eine limitierte Version des Dinky Classic Digital Notepad inklusive einem Smart Pen. Dazu kommt neben einem lebenslangen Zugang zur App auch eine einjährige Garantie.

Wie üblich bei Kickstarter-Kampagnen gilt: Die Finanzierung eines solchen Projektes birgt erhebliche Risiken, eine tatsächliche Lieferung kann nicht garantiert oder zwangsläufig vorausgesetzt werden. Die Macher des Dinky Classic wollen das Modell bereis ab März ausliefern. Ohne großes Risiko ist etwa das Wacom Bamboo Slate Smartpad bereits jetzt erhältlich.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4096 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Dinky: Digital-analoger Notizblock ist günstig und funktioniert ohne Spezialpapier
Autor: Silvio Werner, 11.02.2020 (Update: 11.02.2020)