Notebookcheck

Gaming: 2016 Rekord-Umsatz bei Hardware-Verkäufen

Dieses Jahr war ein gutes Jahr für die Hersteller von Gaming-Hardware. So haben die Umsätze 2016 zum ersten Mal die 30-Milliarden-Dollar-Marke überschritten. Dieses Wachstum hat seine Wurzeln hauptsächlich im wachsenden asiatischen Markt.

Einem Bericht der Marktforschungsagentur Jon Peddie Research (JPR) zufolge, scheint das Jahr 2016 ein unerwartet gutes Jahr für Hersteller von Gaminghardware gewesen zu sein. So hat die Agentur ausgerechnet, dass 2016 zum ersten Mal über 30 Milliarden Dollar mit dem Verkauf von Gaminghardware umgesetzt wurde. Dies ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass das Überschreiten dieser Marke eigendlich erst für 2018 erwartet wurde. Die Gründe dafür sind vielseitig. So trägt der asiatische Markt einen beträchtlichen Anteil am Wachstum, da sich hier Konsolen nicht so gut verkaufen wie in Europa oder Amerika. Zu mal die Konsolen ein maßives Problem damit haben, mit dem aktuellen Trend zu immer höheren Ausflösungen mit zu halten, da sie einfach nicht die nötige Leistung bieten, um z.B. einen 4K-Monitor zu betreiben. Hinzu kommt, dass E-Sport immer beliebter wird und sich hier der PC als Gaming-Plattform, einfach aufgrund der offensichtlichen Vorteile von Maus und Tastatur, durchgesetzt hat. All dies führte zu einem deutlichen Anstieg der Verkäufe von Gaming-Hardware.

Dieser Bericht ist auch unter dem Aspekt interessant, als dass dem PC als Gaming-Plattform eigendlich seit Jahren vorrausgesagt wird, dass der Markt immer weiter schrumpfen wird. Es bleibt spannend ob dies nun der Beginn einer Trendwende ist und wie neue Innovationen, wie z.B. Virtual Reality, den Markt beeinflussen werden.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Gaming: 2016 Rekord-Umsatz bei Hardware-Verkäufen
Autor: Cornelius Wolff, 22.01.2017 (Update: 22.01.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.