Notebookcheck

GeForce GTX 1660 Super von KFA2 im Test

KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
Wer sich beim Kauf einer neuen Grafikkare ein Limit von 250 Euro setzt, stößt früher oder später auf die GeForce GTX 1660 Super. Wir haben das aktuelle Modell von KFA2 getestet und nicht viele Schwachstellen gefunden.

Mit 235 Euro sortiert sich die KFA2 GeForce GTX 1660 Super preislich genau da ein, wo sie auch leistungstechnisch hingehört. Sie ist aufgrund dem VRAM-Upgrade nun deutlich schneller als eine GeForce GTX 1660 aber aufgrund der geringeren Anzahl an Recheneinheiten ein wenig langsamer als eine GeForce GTX 1660 Ti. Allerdings fehlt der GTX 1660 Super zur schnelleren GTX 1660 Ti nicht viel, sodass hier mit etwas Feintuning durchaus die Leistung der schnelleren Ti erreicht werden kann.

Wer vorrangig in 1.080p zockt und zum Weihnachtsgeschäft ein Upgrade plant, kann getrost zu der GeForce GTX 1660 Super von KFA2 greifen. Im Test überzeugte die Grafikkarte mit einer guten Spieleperformance. Einige Spiele lassen sich sogar in 1.440p oder sogar 2.160p zocken. Im Test erfahren Sie welche Spiele mit der KFA2 GeForce GTX 1660 Super flüssig laufen.

KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)
KFA 2 GeForce GTX 1660 Super (1-Click OC)

Die Turing-Familie in der Übersicht

Spezifikationen GTX 1650 GTX 1660 GTX 1660 Super GTX 1660 Ti RTX 2060 RTX 2070 RTX 2080 RTX 2080 Ti
Chip TI117 TU116 TU116 TU116 TU106 TU106 TU104 TU102
Manufactured 12 nm 12 nm 12 nm 12 nm 12 nm 12 nm 12 nm 12 nm
Shader 896 1.408 1.408 1.536 1.920 2.304 2.944 4.352
Texture Units 56 88 88 96 120 144 184 272
Tensor Cores - - - - 240 288 368 544
RT Cores - - - - 30 36 46 68
GPU Base Clock 1.485 MHz 1.530 MHz 1.530 MHz 1.500 MHz 1.365 MHz 1.410 MHz 1.515 MHz 1.350 MHz
GPU Boost Clock 1.665 MHz 1.785 MHz 1.785 MHz 1.770 MHz 1.680 MHz 1.620 MHz 1.710 MHz 1.545 MHz
Memory Bus 128 Bit 192 Bit 192 Bit 192 Bit 192 Bit 256 Bit 256 Bit 352 Bit
Memory Bandwidth 128 GB/s 192.1 GB/s 336 GB/s 288 GB/s 336 GB/s 448 GB/s 448 GB/s 616 GB/s
Memory Size 4 GB GDDR5 6 GB GDDR5 6 GB GDDR6 6 GB GDDR6 6 GB GDDR6 8 GB GDDR6 8 GB GDDR6 11 GB GDDR6
Power (Watt) 75 W 120 W 125 W 120 W 160 W 175 W 215 W 250 W

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > GeForce GTX 1660 Super von KFA2 im Test
Autor: Sebastian Bade,  2.12.2019 (Update:  2.12.2019)
Sebastian Bade
Sebastian Bade - Editor
Schon von klein auf interessierte ich mich für Technik und konnte dann auch den Wunschberuf „IT-Systemelektroniker“ erlernen. Im Anschluss begann meine 12-jährige Bundeswehrzeit, in der ich sehr viel dazugelernt habe und mein Wissen ständig auf dem neuesten Stand der Technik gehalten habe. Da ich dieses gerne teilen möchte, bietet Notebookcheck eine sehr gute Möglichkeit, dieses der breiten Masse anzubieten. Des Weiteren beschäftige ich mich viel mit Wasserkühlungen und Netzwerksicherheit.