Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit dem Verkaufsstart der ersten Miningkarte zeigt sich, die Lage am Grafikkartenmarkt wird sich demnächst nicht entspannen

Palit Nvidia CMP 30HX 6GB erste Miningkarte im Verkauf bei Microless (im Bild GeForce GTX 1660 SUPER GP von Palit)
Palit Nvidia CMP 30HX 6GB erste Miningkarte im Verkauf bei Microless (im Bild GeForce GTX 1660 SUPER GP von Palit)
Für kurze Zeit war die erste Mining-Grafikkarte gestern bei microless.com erhältlich. Inzwischen ist das Angebot wieder entfernt. Durch den hohen Preis und die geringe Leistung der Mining-Hardware wird sich wohl auch in Zukunft die Lage am Grafikkartenmarkt nicht entspannen.
Marc Herter,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Microless hat gestern als erster Anbieter eine Miningkarte von Nvidia zum Verkauf angeboten. Die Palit CMP 30HX 6GB mit Nvidia-TU116-400-Chip kostete umgerechnet stolze 606 Euro. Dafür gibt es 6GB Arbeitsspeicher, die gerade so für Ethereum-Mining ausreichend sind, und eine Hashrate von ca. 26 MH/s. Heute ist die Seite mit dem Angebot wieder offline. Entweder hat man den Verkauf zu früh begonnen oder die Hardware ist bereits ausverkauft. 

Eine Nvidia GeForce RTX 3060, mit einer gedrosselten Hashrate von ca. 22 MH/s, sollte um die 600 Euro kosten, wenn sie denn mal verfügbar ist. Nach unverbindlicher Preisempfehlung eigentlich nur 329 Euro. Da aber Nvidia selbst bestätigt hat, dass man (aus Versehen) die Hash-Drossel in einem Beta-Treiber ausgeschaltet hat, ist wohl von einer zukünftigen Leistung von ca. 46 MH/s aus zu gehen. Denn selbst wenn sich der Beta-Treiber von Nvidia nicht verbreitet hätte, zeigt er doch, dass die Hashrate-Bremse nicht in der Hardware oder dem VBIOS der Karte sitzt. Somit gibt es jetzt von Nvidia selbst den Proof of Concept, dass sich die Hash-Bremse der Nvidia-Karten softwareseitig lösen lässt.

Die Lage am Grafikkartenmarkt wird sich also auch über die nächsten Monate nicht verbessern, denn die Mininghardware ist anscheinend viel zu teuer und zu schlecht verfügbar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt einfach nicht. Die bald zwei Jahre alte Nvidia GeForce GTX 1660 Super, von der die CMP 30HX 6GB eine Kopie ohne Anschlüsse ist, kann man derzeit für überteuerte 442 Euro auf Amazon kaufen. Dafür erhält man dann eine Grafikkarte, die sich eventuell besser zum Weiterverkauf eignet als eine Miningkarte. 

Palit CMP 30HX auf Microless [Bild von videocardz.com]
Palit CMP 30HX auf Microless [Bild von videocardz.com]
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Marc Herter
Marc Herter - Tech Writer - 52 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Schon von frühster Kindheit an habe ich gerne alle möglichen Geräte genaustens auf ihre Funktionsweise untersucht. Dabei wurden auch einige Geräte aufgeschraubt. Das war nicht immer zur Freude meiner Eltern. Durch die Unterstützung meines Großvaters wurde ich trotzdem zum Computer- und Elektronikschrauber. Mit dem Familien-PC und Lego Mindstorms begann früh mein Interesse an Software und Programmierung. Heute bin ich Student in einem Ingenieursstudiengang, baue gerne alle möglichen Gadgets mit Arduino und 3D-Druckern und prüfe immer noch Elektronik auf Herz und Nieren. Durch meinem Einstieg in der Notebookcheck-Redaktion wurde dieses Hobby zum Beruf.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Mit dem Verkaufsstart der ersten Miningkarte zeigt sich, die Lage am Grafikkartenmarkt wird sich demnächst nicht entspannen
Autor: Marc Herter, 18.03.2021 (Update: 26.03.2021)