Notebookcheck

Leaker: Nvidia plant neue Versionen der GeForce RTX 3080 & co. mit beschnittener Mining-Performance

Auch die Nvidia GeForce RTX 3090 könnte künftig mit einer künstlich beschnittenen Mining-Performance ausgeliefert werden. (Bild: Nvidia)
Auch die Nvidia GeForce RTX 3090 könnte künftig mit einer künstlich beschnittenen Mining-Performance ausgeliefert werden. (Bild: Nvidia)
Die GeForce RTX 3060 wird mit einer BIOS-Einschränkung ausgeliefert, welche die Mining-Performance halbiert. Nachdem Nvidia bestätigt hat, dass eine derartige Einschränkung bei bestehenden Modellen nicht nachgereicht wird gibt ein Leaker an, dass dies stattdessen mit neuen Varianten nachgeholt wird.
Hannes Brecher,

Vor ein paar Tagen hat Nvidia offiziell bestätigt, dass die Mining-Performance der GeForce RTX 3060 per Software um etwa 50 Prozent reduziert wird, um die Grafikkarte für Krypto-Farmen uninteressant zu machen, und so eine bessere Verfügbarkeit für den Gaming-Markt zu sichern. Kurz darauf hat das Unternehmen angegeben, dass eine derartige Einschränkung für die aktuellen Versionen der GeForce RTX 3060 Ti, der GeForce RTX 3070, der GeForce RTX 3080 und der GeForce RTX 3090 nicht geplant sind. Kein Wunder, denn es könnte auch rechtlich problematisch sein, die Leistung eines Produkts Monate nach der Auslieferung künstlich zu halbieren.

Damit bleiben Gaming-Grafikkarten aber weiterhin die beste Wahl für Krypto-Farmen, denn die speziell für diesen Einsatzzweck vorgestellten CMP HX-GPUs sind nicht besonders effizient verglichen mit den für den Gaming-Markt bestimmten Ampere-Grafikchips. Der bekannte Leaker @kopite7kimi hat nun aber angegeben, dass Nvidia an neuen Varianten der bereits erhältlichen Grafikkarten arbeiten soll, die technisch identisch mit den aktuellen Modellen sind – abgesehen davon, dass die Performance beim Schürfen von Ethereum eingeschränkt wird.

Ob eine derartige Maßnahme die Verfügbarkeit von GeForce RTX 3000 Grafikkarten im Gaming-Markt tatsächlich verbessert dürfte vor allem davon abhängen, ob diese Software-Einschränkung umgangen werden kann. Falls dem nicht so ist, so werden Krypto-Farmen künftig wohl oder übel auf die speziell für diesen Markt bestimmten GPUs zurückgreifen müssen, womit die bessere Verfügbarkeit der Grafikkarten in greifbare Nähe rücken würde.

Quelle(n)

@kopite7kimi (Tweet 1 | Tweet 2)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Leaker: Nvidia plant neue Versionen der GeForce RTX 3080 & co. mit beschnittener Mining-Performance
Autor: Hannes Brecher, 22.02.2021 (Update: 22.02.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.