Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Sinn oder Unsinn - ultradünne Gehäuse mit RTX 3080 wie im Schenker XMG Pro 15

Sinn oder Unsinn - ultradünne Gehäuse mit RTX 3080 wie im Schenker XMG Pro 15
Sinn oder Unsinn - ultradünne Gehäuse mit RTX 3080 wie im Schenker XMG Pro 15
Wir haben gerade das ultradünne Gaming- und Allround-Notebook Schenker XMG Pro 15 getestet. Das schmale Gehäuse beherbergt eine RTX 3080 mit einer TGP von 105 W. Somit werden auch Höchstleistungs-Gamer immer portabler, aber ist die aktuelle Technik schon soweit, dass das auch Sinn macht, oder gehen Lüftergeräusche und Oberflächentemperaturen dann durch die Decke?
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die wenigsten Gamer werden sich allein des Preises wegen wohl gleichzeitig einen extrem leistungsstarken Gaming-Laptop neben einem Gaming-Desktop-PC anschaffen. Der Gaming-Laptop fungiert also in vielen Fällen als Desktopersatz und muss auch für andere Arbeiten herhalten. Und spätestens hier kommen die üblichen Nachteile eines potenten Gaming-Laptops ins Spiel.

Das Schenker XMG Pro 15 wird erst gar nicht als reine Gaming-Maschine vermarktet, der Hersteller möchte eine viel breitere Zielgruppe ansprechen. Durch sein für Gaming-Verhältnisse schlichtes Design, sollen auch Content Creators mit an Bord geholt werden, neben Gaming soll der Laptop auch als Workstation dienen. Das ultradünne Gehäuse und die nur 2 kg sind natürlich für den mobilen Einsatz wie geschaffen, aber sind moderne Performance-Laptops wirklich schon soweit, dass man sie problemlos ins Büro mitnehmen oder ohne Kopfhörer zu Hause ertragen kann?

Im Falle des XMG Pro 15 ist die Lage analog zu vielen anderen Modellen zwiespältig. Positiv ist, dass immer leistungsstärkere Hardware endlich nicht mehr zwangsläufig auch mehr Lautstärke oder Temperaturen bedeutet, hier hat die Technik einen großen Sprung gemacht. Auf der anderen Seite werden diese Geräte noch immer sehr laut und heiß wenn sie ihr volles Potential abrufen. Das Pro 15 kann an der Unterseite bis zu 66 °C heiß werden und die Lüfter touren auf bis zu 57 dB(A) hoch.

Immerhin setzen die Hersteller an mehreren Stellen gegen diesen Zusammenhang an. So werden auch softwareseitig mehr Regulierungsoptionen eingebaut. Die OEMs verlassen sich nicht mehr länger nur auf die Energieoptionen, die Windows bereitstellt, eigene "Control Center" mit mal mehr oder weniger zahlreichen und nützlichen Einstellungsmöglichkeiten werden langsam zum Standard. So lassen sich vermeintliche "Lautlos"- oder Stromsparmodi einstellen, welche Temperaturen, Lautstärke und Energieverbrauch stark absenken, wenn auf dem Desktop-Replacement gerade nur gesurft oder geschrieben wird. Unterdessen darf die Hardware aber gerne weiter nachziehen und muss noch deutlich effizienter in Sachen Abwärme, Lautstärke und Sparsamkeit werden. Bis dahin bleibt: Gaming-Laptops, insbesondere ultradünne, sind einfach laut und heiß.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Max. Last
 47 °C50 °C51 °C 
 44 °C49 °C50 °C 
 35 °C34 °C33 °C 
Maximal: 51 °C
Durchschnitt: 43.7 °C
64 °C63 °C49 °C
66 °C64 °C44 °C
46 °C45 °C41 °C
Maximal: 66 °C
Durchschnitt: 53.6 °C
Netzteil (max.)  50 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 43.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Gaming v7 auf 33.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 51 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 40.1 °C (von 21.6 bis 68.8 °C für die Klasse Gaming v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 66 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 43 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.7 °C.
(-) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 45.3 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 33.7 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 39 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29 °C (-10 °C).
Schenker XMG Pro 15 (Early 2021, RTX 3080)
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-10870H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
Schenker Key 15 Comet Lake
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
Schenker XMG Pro 15
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
Asus ROG Zephyrus G15 GA503Q
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, R9 5900HS, SK Hynix HFM001TD3JX013N
Asus ROG Zephyrus Duo 15 SE GX551QS
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, R9 5900HX, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
Razer Blade Pro 17 2021 Touch 4K, i7-10875H RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-10875H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Hitze
1%
17%
5%
15%
11%
Last oben max *
51
52
-2%
43
16%
51
-0%
33.4
35%
38.2
25%
Last unten max *
66
62
6%
43
35%
56
15%
45
32%
42.2
36%
Idle oben max *
32
31
3%
29
9%
29
9%
30.8
4%
33.6
-5%
Idle unten max *
32
33
-3%
30
6%
34
-6%
35.4
-11%
36.2
-13%

* ... kleinere Werte sind besser

Schenker XMG Pro 15 (Early 2021, RTX 3080)
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-10870H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
Schenker Key 15 Comet Lake
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
Schenker XMG Pro 15
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
Asus ROG Zephyrus G15 GA503Q
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, R9 5900HS, SK Hynix HFM001TD3JX013N
Asus ROG Zephyrus Duo 15 SE GX551QS
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, R9 5900HX, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
Razer Blade Pro 17 2021 Touch 4K, i7-10875H RTX 3080
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-10875H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Geräuschentwicklung
3%
-5%
11%
16%
9%
aus / Umgebung *
25
25
-0%
30
-20%
25
-0%
27
-8%
26.1
-4%
Idle min *
33
26
21%
30
9%
26
21%
27
18%
26.1
21%
Idle avg *
34
27
21%
32
6%
27
21%
27
21%
26.5
22%
Idle max *
35
44
-26%
40
-14%
31
11%
27
23%
30.7
12%
Last avg *
51
53
-4%
56
-10%
49
4%
31.2
39%
43.5
15%
Witcher 3 ultra *
52
51
2%
55
-6%
49
6%
44.5
14%
54
-4%
Last max *
57
53
7%
56
2%
51
11%
53.5
6%
55
4%

* ... kleinere Werte sind besser

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Sinn oder Unsinn - ultradünne Gehäuse mit RTX 3080 wie im Schenker XMG Pro 15
Autor: Christian Hintze,  7.03.2021 (Update:  5.03.2021)