Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

RTX 3070 im Aorus 15P XC mit höherer TGP als im Aorus 15G XC

Aorus 15P XC im Test: Viel Rechenleistung in einem kompakten Gewand
Aorus 15P XC im Test: Viel Rechenleistung in einem kompakten Gewand
Comet-Lake-Achtkernprozessor und GeForce-RTX-3070-Laptop-GPU bringen alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den Bildschirm des Aorus 15P. Die Ausstattung stimmt: 32 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus), Platz für zwei NVMe-SSDs, reaktionsschnelles Display (FHD, IPS, 240 Hz).
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Aorus 15P XC zählt zu den kompakten Gaming-Notebooks im 15,6-Zoll-Format. Gigabyte verpackt die Technik des Rechners in ein matt-schwarzes Kunststoffgehäuse, das mit glatten Oberflächen versehen ist. Der sehr dünne Displayrahmen erhöht die Attraktivität des Geräts deutlich.

Das uns zur Verfügung gestellte Testgerät wird von einem Core-i7-10870H-Achtkernprozessor und einem GeForce-RTX-3070-Laptop-Grafikkern angetrieben. Diese CPU-GPU-Kombination bringt alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm. Dabei können die Full-HD-Auflösung und maximale Qualitätseinstellungen verwendet werden. Auflösungen jenseits von FHD (hierfür müsste ein entsprechender Monitor angestöpselt werden) erfordern teilweise eine Reduzierung des Qualitätsniveaus.

Die genaue Bezeichnung einer GPU der GeForce-RTX-3000-Reihe gibt keinen Aufschluss über die tatsächliche Leistungsfähigkeit. Die Notebookhersteller können die TGP einer RTX-3000-GPU und somit die maximal zur Verfügung stehende Rechenleistung innerhalb der von Nvidia definierten Grenzen recht frei wählen.

Gigabyte reizt die Möglichkeiten der RTX 3070 fast aus und wählt eine TGP von 130 Watt - das mögliche Maximum läge bei 140 Watt. Das nahezu baugleiche, identisch ausgestattete Schwestermodell Aorus 15G XC verfügt über eine TGP von nur 105 Watt. Daher erreicht das 15P im Gaming-Betrieb einen Vorsprung von bis zu 20 Prozent - abhängig vom jeweiligen Spiel. Es gilt: Je GPU-lastiger ein Titel ist, desto höher fällt der Vorsprung aus. Bei CPU-lastigen Spielen herrscht Gleichstand.

Die von uns getesteten Varianten des Aorus 15P XC und des Aorus 15G XC unterscheiden sich primär anhand ihrer TGPs - zu welchem Gerät soll man greifen? Das 15P XC bietet mehr Reserven für die Zukunft, das 15G XC bringt etwas weniger Gewicht auf die Waage und ist für gut 100 Euro weniger (1.800 Euro vs. 1.900 Euro) zu bekommen. Für Sparfüchse könnte die ohne ein Windows-Betriebssystem ausgelieferte Variante Aorus 15G XC-8DE2430SD interessant sein. Sie kostet mit 1.650 Euro gut 250 Euro weniger als das 15P.

Weitere Informationen und viele Benchmarkergebnisse hält unser Testbericht zum Aorus 15P XC bereit.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Senior Tech Writer - 832 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Was als Nebenjob während des Informatik-Studiums begann, wurde später zur Hauptbeschäftigung. Seit nun mehr 20 Jahren bin ich als Redakteur/Autor im IT-Sektor tätig. Während meiner Stationen im Printbereich habe ich an der Erstellung diverser Loseblattwerke mitgewirkt und eigene Schriftstücke veröffentlicht. Seit 2012 arbeite ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > RTX 3070 im Aorus 15P XC mit höherer TGP als im Aorus 15G XC
Autor: Sascha Mölck, 27.02.2021 (Update: 24.02.2021)