Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leaker verraten die Specs der Intel Xe Gaming-Grafikkarten: Sechs Varianten, maximal 4.096 Shader und 16 GB GDDR6

Intels erste Gaming-Grafikkarte auf Basis der Xe-Architektur könnte in gleich sechs Varianten angeboten werden. (Bild: Intel)
Intels erste Gaming-Grafikkarte auf Basis der Xe-Architektur könnte in gleich sechs Varianten angeboten werden. (Bild: Intel)
Intel hat längst offiziell bestätigt, dass das Unternehmen mit der Xe-HPG DG2 an einer Gaming-Grafikkarte arbeitet, die bald mit Nvidia GeForce RTX 3000 und AMD Radeon RX 6000 konkurrieren wird. Mehrere Leaker liefern nun Details zu insgesamt sechs Varianten, vom Einsteiger- bis zum Premium-Segment.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Zum Architecture Day im August 2020 hat Intel bereits erste Informationen zur Xe-HPG Gaming-Grafikkarte verraten. Dabei wurde bereits offiziell bestätigt, dass die Grafikkarte im Jahr 2021 auf den Markt kommen wird, und dass die Fertigung nicht in Intels eigenem 10 nm-Verfahren erfolgen wird, sondern im 5 nm-Verfahren bei einem Partner, vermutlich bei TSMC. Auch der Einsatz von GDDR6-Grafikspeicher wurde bereits bestätigt, HBM2 hätte die Kosten wohl zu stark erhöht.

Nun nennen die bekannten Leaker @harukaze5719 und @hougetsu weitere Informationen zu den geplanten Varianten. Diesen Informationen zufolge hat Intel insgesamt sechs Modelle in Arbeit. Das Topmodell soll auf eine Xe GPU mit 512 Execution Units (EUs), 4.096 Shader-Einheiten und wahlweise 8 GB oder 16 GB GDDR6-Grafikspeicher an einem 256-bit Interface setzen.

Die Performance dieses Chips lässt sich derzeit unmöglich einschätzen, denn im Vergleich zur Intel Iris Xe Max mit 96 EUs dürften einerseits die Taktfrequenzen deutlich höher ausfallen, andererseits wären auch Verbesserungen an der Architektur, an den Treibern und bei der Fertigung denkbar. In jedem Fall soll Intel auch mehrere Mittelklasse- und Einsteiger-Varianten mit 86 bis 384 EUs und 4 GB bis 12 GB GDDR6-Grafikspeicher planen. 

GPUExecution Units (EUs)ShaderGrafikspeicher (GDDR6)Speicherinterface
Intel Xe-HPG DG2 5125124.09616 GB / 8 GB256-bit
Intel Xe-HPG DG2 3843843.07212 GB / 6 GB192-bit
Intel Xe-HPG DG2 2562562.0488 GB / 4 GB128-bit
Intel Xe-HPG DG2 1921921.5364 GB128-bit
Intel Xe-HPG DG2 1281281.0244 GB64-bit
Intel Xe-HPG DG2 86867684 GB64-bit

 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7359 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Leaker verraten die Specs der Intel Xe Gaming-Grafikkarten: Sechs Varianten, maximal 4.096 EUs und 16 GB GDDR6
Autor: Hannes Brecher, 26.02.2021 (Update: 27.02.2021)