Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Offizielle Benchmarks: Der Intel Core i9-11900K soll AMD Ryzen 9 5000 nicht nur bei Gaming übertreffen

Der Intel Core i9-11900K wird wieder einmal in einer schicken Box geliefert. (Bild: VideoCardz)
Der Intel Core i9-11900K wird wieder einmal in einer schicken Box geliefert. (Bild: VideoCardz)
Intel hat wieder einmal ein offizielles Benchmark-Ergebniss veröffentlicht, das zeigt, dass der Flaggschiff-Prozessor der 11. Generation den mächtigen AMD Ryzen 9 5950X um beachtliche 11 Prozent übertreffen soll – dieser spezielle Test dürfte aber nur für die wenigsten Kunden kaufentscheidend sein.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Intels Ryan Shrout hat im unten eingebetteten Tweet ein Benchmark-Ergebnis geteilt, das zeigen soll, dass Rocket Lake eine bessere Speicher-Performance als AMD Ryzen bieten soll. Dazu kommt eine 1 TB fassende Samsung SSD 980 Pro (ca. 195 Euro auf Amazon) zum Einsatz, eine per PCIe 4.0 angebundene M.2 SSD, die laut Hersteller Datenraten von bis zu 7.000 MB/s erreichen soll.

Im Kleingedruckten ist ersichtlich, dass der Prozessor von Intel mit einem Asus Z590 ROG Maximus XIII Hero kombiniert wurde, der AMD-Chip dagegen mit einem Asus X570 ROG Rampage VIII Hero, beide SSDs waren zur Hälfte gefüllt. Die Performance wurde mit dem PCMark 10 Quick System Drive Benchmark ermittelt. Unter diesen speziellen Bedingungen liegt der Core i9-11900K beachtliche 11 Prozent vor dem AMD Ryzen 9 5950X.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 


Wie üblich sollten solche Herstellerangaben mit Vorsicht betrachtet werden, da sowohl Intel als auch AMD vorwiegend Daten zeigen, welche die Vorzüge ihrer jeweiligen Plattform untermauern können, während andere Ergebnisse schlicht nicht veröffentlicht werden. 

Das zeigen beispielsweise auch die unten eingebetteten Gaming-Benchmarks, die Intel zur CES 2021 im Januar veröffentlicht hat – dabei übertrifft der Core i9-11900K den AMD Ryzen 9 5900X in allen gezeigten Spielen, während ein erster unabhängiger Vergleich gezeigt hat, dass selbst der günstigere AMD Ryzen 7 5800X in ausgewählten Titeln schneller als Intels Flaggschiff der nächsten Generation sein kann.

Diese Gaming-Benchmark-Resultate hat Intel zur CES im Januar veröffentlicht. (Bild: Intel)
Diese Gaming-Benchmark-Resultate hat Intel zur CES im Januar veröffentlicht. (Bild: Intel)
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6992 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Offizielle Benchmarks: Der Intel Core i9-11900K soll AMD Ryzen 9 5000 nicht nur bei Gaming übertreffen
Autor: Hannes Brecher, 24.02.2021 (Update: 24.02.2021)