Notebookcheck

Lenovo ThinkPad T15 & T14 Gen 2 behalten 1,8 mm Tastenhub bei und werden mit Ryzen 5000 & Tiger-Lake aufgerüstet

Lenovo ThinkPad T15 & T14 Gen 2 behalten 1,8 mm Tastenhub bei und werden mit Ryzen 5000 & Tiger-Lake aufgerüstet
Lenovo ThinkPad T15 & T14 Gen 2 behalten 1,8 mm Tastenhub bei und werden mit Ryzen 5000 & Tiger-Lake aufgerüstet
Einige der anderen ThinkPad-Laptops wurden von Lenovo in diesem Jahr neu gestaltet. Bei Lenovo ThinkPad T14 Gen 2 und T15 Gen 2 ist das nicht der Fall, sie bauen auf ihren Vorgängern auf. Das muss aber nicht unbedingt etwas schlechtes sein - so bleibt zum Beispiel die ThinkPad-Tastatur mit längerem Tastenhub erhalten.

Alle zwei bis drei Jahre verpasst Lenovo seinen Business-Laptops der Serie ThinkPad ein neues Design - typischerweise. Das Lenovo ThinkPad T14s Gen 2 zu Beispiel, die dünnere und leichtere Premium-Variante der T-Serie, wird in diesem Jahr mit einer Neugestaltung bedacht.

Anders handhabt man die "normale" T-Serie in Form von Lenovo ThinkPad T14 Gen 2 und ThinkPad T15 Gen 2. Die etwas günstigeren Modelle, die wohl zu den am meisten verkauften ThinkPad Laptops gehören, setzen weiterhin auf das bekannte Design, das schon seit dem ThinkPad T490 von 2019 zum Einsatz kommt.

Das muss nicht unbedingt etwas schlechtes sein, denn anders als das T14s Gen 2 bleiben ThinkPad T14 und ThinkPad T15 Gen 2 bei Tastaturen mit 1,8 mm Hub. Auch gehen so keine Anschlüsse verloren, was bei einem Redesign eventuell der Fall wäre.

Lenovo ThinkPad T14 Gen 2: In Schwarz...
Lenovo ThinkPad T14 Gen 2: In Schwarz...
...oder in Grau
...oder in Grau
Lenovo ThinkPad T15 Gen 2: In Grau...
Lenovo ThinkPad T15 Gen 2: In Grau...
...oder in Schwarz
...oder in Schwarz

Komplett ohne Neuerungen sind die beiden neuen Modelle aber nicht: So wird es auch ThinkPad T15 und T14 Gen 2 in der neuen Farbe "Storm Grey" geben, wobei hier nur der Display-Deckel aus Aluminium gefertigt wird. Die optionale Nvidia GeForce MX450 ersetzt die MX330 aus den Vorgängern T15 und T14 Gen 1 (erhältlich u.a. bei Amazon). Im ThinkPad T14 Gen 2 kommt sowohl AMD Ryzen 5000 als auch Intel-Tiger-Lake zum Einsatz, das ThinkPad T15 Gen 2 bleibt dagegen exklusiv bei Intel-CPUs.

Teil des Plattform-Updates bei Intel sind Thunderbolt-4-Ports sowie Wi-Fi 6E. Das ThinkPad T14 Gen 2 AMD erhält dafür ein anderes Upgrade: Erstmals wird es mit 4K-UHD-Display angeboten werden. Apropos Bildschirm: Das ThinkPad T14 Gen 2 wird erstmals nicht mehr mit HD-Auflösung (1.366 x 786) verkauft, zudem bieten die Full-HD-LCDs beim ThinkPad T15 Gen 2 nun 300 statt 250 cd/m².

Lenovo ThinkPad T14 & T15 Gen 2: Preise & Verfügbarkeit

ThinkPad T14 Gen 2 und ThinkPad T15 Gen 2 erscheinen im April 2021, wobei die AMD-Version des T14 Gen 2 erst im Mai verfügbar sein soll. Diese ist mit einem Einstiegspreis von rund 850 Euro allerdings auch das günstigste Modell. T14 Gen 2 Intel startet bei etwa 950 Euro, das ThinkPad T15 kostet mindestens 1.380 Euro (Preisangeben ohne Mehrwertsteuer).

Datenblatt Lenovo ThinkPad T14 Gen 2 Intel
Datenblatt Lenovo ThinkPad T14 Gen 2 Intel
Datenblatt Lenovo ThinkPad T14 Gen 2 AMD
Datenblatt Lenovo ThinkPad T14 Gen 2 AMD
Datenblatt Lenovo ThinkPad T15 Gen 2
Datenblatt Lenovo ThinkPad T15 Gen 2

Quelle(n)

Lenovo

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Lenovo ThinkPad T15 & T14 Gen 2 behalten 1,8 mm Tastenhub bei und werden mit Ryzen 5000 & Tiger-Lake aufgerüstet
Autor: Benjamin Herzig, 23.02.2021 (Update: 23.02.2021)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.