Notebookcheck

CES 2021 | Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 & X1 Yoga Gen 6 mit großem 16:10-Redesign

Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 & X1 Yoga Gen 6 mit großem 16:10-Redesign
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 & X1 Yoga Gen 6 mit großem 16:10-Redesign
Lenovo aktualisiert seine High-End ThinkPads der X1-Serie nicht bloß: Das neue ThinkPad X1 Carbon Gen 9 ist das größte Redesign der Serie seit dem Jahr 2017. Zusammen mit dem Convertible-Schwestermodell ThinkPad X1 Yoga Gen 6 setzt das neue X1 Carbon erstmals auf das 16:10-Format. Und das ist nicht die einzige Änderung.

Im Jahr 2012 startete das erste Lenovo ThinkPad X1 Carbon als die Speerspitze der Ultrabook-Revolution in Lenovos ThinkPad-Portfolio. Seitdem hat Lenovo sein Flaggschiff weiterentwickelt, in den letzten Jahren allerdings sehr behutsam. Das letzte wirklich große Update in Sachen Design war das ThinkPad X1 Carbon Gen 5 aus dem Jahr 2017, das erstmals schlankere Displayränder einführte. Mit dem 2019er ThinkPad X1 Carbon Gen 7 führte Lenovo bessere Lautsprecher ein, ansonsten gab es kaum nennenswerte Verbesserungen oder Weiterentwicklungen.

Damit ist nun Schluss: Beim neuen ThinkPad X1 Carbon 2021 sowie dem metallenen Convertible-Bruder ThinkPad X1 Yoga 2021 nimmt Lenovo neben dem obligatorischen Upgrade auf Intel "Tiger-Lake" auch ein umfassendes Neudesign vor.

ThinkPad X1 Carbon Gen 9 und ThinkPad X1 Yoga Gen 6 erstmals mit längerem 16:10-Seitenverhältnis

Die wohl wichtigste Änderung findet bei den Bildschirmen statt. Wie viele andere neue High-End-Laptops setzen auch das Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 und das Lenovo ThinkPad X1 Yoga Gen 6 auf das 16:10-Format. Die neuen 14-Zoll-LCDs sind geringfügig weniger breit als die alten, dafür aber deutlich länger. Die Bildfläche steigt dadurch insgesamt, was auch Ausdruck in deutlich schmaleren Displayrahmen unterhalb des LCD-Panels findet.

Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9
Lenovo ThinkPad X1 Yoga Gen 6
Lenovo ThinkPad X1 Yoga Gen 6

Was Business-Laptops wie ThinkPads auch ausmacht, ist Auswahl. Hier schafft es Lenovo, alle Bildschirm-Optionen, die es bei den letzten 16:9-Modellen gab, auch bei den neuen 16:10-ThinkPads anzubieten. Die Displays mit Full-HD (1.920 x 1.080) werden dementsprechend mit WUXGA-Panels ersetzt (1.920 x 1.200), als Premium-Option gibt es ein spiegelndes 4K-UHD-Display (3.840 x 2.400). Alle LCDs leuchten mindestens 400 cd/m² hell, das spezielle ePrivacy-Touch-LCD soll 500 cd/m² erreichen.

X1 Yoga 2021 und X1 Carbon 2021: Ports bleiben erhalten, viele Design-Neuerungen

Wer nun "Redesign" liest und vielleicht Angst hat, dass Lenovo sich auch dem Trend zur reinen USB-C-Ausstattung hingibt, der kann beruhigt sein: Anders als das kleinere ThinkPad X1 Nano haben ThinkPad X1 Yoga Gen 6 und ThinkPad X1 Carbon Gen 9 weiterhin zwei USB-A-Ports und HDMI. Nur der mechanische Side-Dockingport inklusive miniEthernet-Anschluss entfällt im Vergleich zur Vorgängergeneration.

Identische Port-Ausstattung...
Identische Port-Ausstattung...
...bei X1 Yoga & X1 Carbon 2021
...bei X1 Yoga & X1 Carbon 2021

Während bei den Anschlüssen weitestgehende Kontinuität herrscht, gibt es davon abgesehen viele Design-Änderungen. Die Power-Taste wandert zum Beispiel von der Seite in den Innenraum und fungiert nun auch als Fingerabdruck-Leser. Zwei der vier Lautsprecher sind nun neben der Tastatur statt oberhalb davon und das Touchpad ist bei den neuen 2021er-X1-ThinkPads breiter als zuvor. Beim ThinkPad X1 Carbon 2021 verändert Lenovo das Scharnier-Design, zudem verlegt man den Lüfterausgang von rechts auf die Rückseite - laut Lenovo will man das Kühlsystem mit einem neuen Doppel-Lüfter-Design verbessert haben.

Akkus werden größer, Tastenhub wird reduziert bei neuen X1 ThinkPad Laptops

Wo wir schon bei Änderungen im Inneren sind: Zum ersten Mal wird es die neuen ThinkPad X1 Carbon und X1 Yoga auch mit 32 GB RAM geben, dem Umstieg auf LPDDR4X sei dank. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen gibt es zudem erstmals 5G optional. Nicht optional sind die neuen, größeren 57-Wattstunden-Akkus - bei den Vorgängern gab es hier noch 50 Wattstunden. 

Fast alle Neuerungen bis hierhin können positiv bewertet werden. Das gilt für die neue Tastatur vielleicht nicht unbedingt: Der Tastenhub wird, genau wie beim ThinkPad X1 Nano, auf 1.35 mm reduziert. Zudem ist die Tastatur auch etwas weniger breit als noch bei den Vorgängermodellen. Das Keyboard gehört eigentlich zu den größten Stärken der ThinkPads. Ob die neuen Modelle die hohen Ansprüche an die Serie erfüllen, wird man sehen müssen.

Preise & Verfügbarkeit: ThinkPad X1 Carbon Gen 9 & ThinkPad X1 Yoga Gen 6

In Deutschland sollen die neuen X1-ThinkPads ab April verfügbar sein. Das X1 Carbon kommt immer in Schwarz zum Kunden, einige Varianten haben einen Display-Deckel mit Carbon-Faser-Optik. Das Aluminium-Magnesium-Gehäuse X1 Yoga Gen 6 ist dagegen in einem Grauton gehalten.

Von den beiden ist das Convertible X1 Yoga das teurere Modell, es kostet mindestens 1.749 Euro ohne Mehrwertsteuer. Das neue ThinkPad X1 Carbon ist mit 1.549 Euro (ebenfalls ohne Mehrwertsteuer) etwas günstiger.

Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 Spezifikationen
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 Spezifikationen
Lenovo ThinkPad X1 Yoga Gen 6 Spezifikationen
Lenovo ThinkPad X1 Yoga Gen 6 Spezifikationen

Quelle(n)

Lenovo

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 9 & X1 Yoga Gen 6 mit großem 16:10-Redesign
Autor: Benjamin Herzig, 11.01.2021 (Update: 11.01.2021)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.