Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

AMD Ryzen 7 5800X

AMD R7 5800X

Der AMD Ryzen 7 5800X ist ein Desktop-Prozessor mit 8-Kernen und Simultaneous Multithreading (SMT), weshalb dieser 16 Threads gleichzeitig verarbeiten kann. Mit dem Launch am 08.10.2020 ist er der schnellste 8-Kern-Prozessor aus dem Hause AMD. Zweitschnellster 8-Kern-Prozssor wird somit der AMD Ryzen 7 3800XT, gefolgt von dem etwas sparsameren AMD Ryzen 7 3700X mit ebenfalls 8 Kernen und 16 Threads.

Der Ryzen 7 5800X taktet mit einem Basistakt von 3,8 GHz und erreicht im Turbo bis zu 4,7 GHz auf einem Kern. Bei Auslastung aller 8 Kerne schafft der AMD Ryzen 7 5800X ebenso wie der AMD Ryzen 9 5900X bis zu 4,5 GHz.

Die Leistung des AMD Ryzen 7 5800X ist durchweg bei allen Anwendungen sehr gut. Vor allem bei Multi-Thread-Anwendungen kann der native 8-Kerner seine Stärken ausspielen, wenngleich aber auch die Single-Core-Performance im Vergleich zur älteren Zen-2-Architektur deutlich verbessert werden konnte.

Der interne Aufbau des Prozessors hat sich auf den ersten Blick nicht grundlegend verändert. Der CCX-Aufbau hat sich im Vergleich zu Zen2 etwas verändert, denn nun beisteht ein CCX aus bis zu 8-CPU-Kernen. Somit kann jeder einzelne Kern auf den kompletten L3-Cache (32 MByte) zugreifen. Weiterhin werden die CCX-Module über den gleichen I/O-Die miteinander verbunden, welchen wir auch schon von Zen2 her kennen. Die Infinity-Fabric soll laut AMD aber nun Taktraten von bis zu 2Ghz erreichen, was im Umkehrschluss einen RAM-Takt von 4.000 MHz ohne Performanceverlust ermöglicht.

Bei den Fertigungsverfahren setzt AMD auch bei den Vermeer-Prozessoren auf TSCM für die 7nm-Fertigung der CPU-Kerne, wenngleich der I/O-Die weiterhin in 12 nm von Gobalfoundries geliefert wird. 

Bei Spielen kann der AMD Ryzen 7 5800X dank der deutlich verbesserten IPC überzeugen und sogar Intel in die Schranken weisen. Mit dem AMD Ryzen 7 5800X sind Gamer vor allem auch für die Zukunft gut gerüstet denn auch gleichzeitiges Streamen ist mit dem neuen Ryzen 7 5800X kein Problem. Semiprofessionelle Content-Creator, welche noch mehr Leistung benötigen, können im Regal auch zu einem Ryzen 9 5900X oder gleich zum Ryzen 9 5950X greifen.

SerieAMD Vermeer (Ryzen 5000)
CodenameVermeer (Zen3)
Serie: Vermeer (Ryzen 5000) Vermeer (Zen3)
AMD Ryzen 9 5950X compare3.4 - 4.9 GHz16 / 3264 MB
AMD Ryzen 9 5900X compare3.7 - 4.8 GHz12 / 2464 MB
» AMD Ryzen 7 5800X3.8 - 4.7 GHz8 / 1632 MB
AMD Ryzen 5 5600X compare3.7 - 4.6 GHz6 / 1232 MB
Taktung3800 - 4700 MHz
Level 1 Cache512 KB
Level 2 Cache4 MB
Level 3 Cache32 MB
Anzahl von Kernen / Threads8 / 16
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)105 Watt
Herstellungstechnologie7 nm
Die Größe2x 80.7 + 125 (I/O) mm2
SocketAM4 (1331)
FeaturesMMX(+), SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, SSE4A, x86-64, AMD-V, AES, AVX, AVX2, FMA3, SHA, Precision Boost 2
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Anfangspreis$449 U.S.
Vorgestellt am08.10.2020

Benchmarks

Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU
71 pt (81%)
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
2616 Points (27%)
01302603905206507809101040117013001430156016901820195020802210234024702596.052594.542579.152582.482575.832585.152584.482582.312578.982583.812575.492578.322570.692578.822578.152573.012577.492572.182576.322579.652570.032575.332571.522579.312574.672579.982579.652582.642582.812575.662581.142569.542579.982574.52569.872578.822577.492571.852577.822584.152586.652581.482579.652575.492578.482576.492576.822580.812580.652569.37Tooltip
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit
min: 3.09     avg: 3.1     median: 3.1 (98%)     max: 3.140000104904175 Points
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - HWBOT x265 4k Preset
20.8 fps (45%)
0510152025301.5212.821.124.82829.43131.231.530.229.128.82827.827.62727.32726.726.426.325.925.825.525.124.724.824.524.324.223.923.823.623.623.423.223.223.122.922.822.722.722.522.322.222.222.12221.921.821.721.621.521.421.321.221.121.12120.920.920.820.920.82120.920.820.820.920.820.820.920.921.121.121.421.621.621.621.621.621.621.521.521.521.521.521.421.321.321.321.321.321.321.221.221.221.321.221.221.221.221.121.121.221.221.121.121.121.1212121212120.92120.920.920.92120.920.920.920.820.820.720.720.620.620.520.520.420.420.320.320.220.220.12019.919.919.919.92020.220.320.520.620.720.720.720.720.720.720.720.720.720.720.720.620.720.620.620.620.620.620.620.520.620.520.520.520.520.520.420.420.320.420.320.320.220.220.220.220.220.220.120.120.120.12020202020202019.92019.919.919.919.819.819.719.719.719.719.619.619.619.619.519.519.519.519.519.519.519.419.419.419.319.319.319.319.219.219.219.219.219.119.119.119.11919191918.918.918.918.918.91919.219.219.319.419.519.619.619.719.819.9202020.120.120.120.220.320.320.420.420.520.620.7Tooltip
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Ein oder mehrere Geräte zum Vergleich auswählen

In der folgenden Liste können sie Geräte suchen und für einen Vergleich auswählen.

Liste einschränken: