Notebookcheck Logo

Intel Core Ultra 7 165U

Intel Ultra 7 165U

Der Intel Core Ultra 7 165U ist eine gehobene Mittelklasse-CPU mit 12 Kernen der Meteor-Lake-U-Serie die im Dezember 2023 vorgestellt wurde. Der SoC setzt zum ersten Mal auf ein Tile/Chiplet-Design. Der kleinere Compute-Tile (im Vergleich zu den H-Prozessoren) bietet 2 Performance Kerne (P-Kerne, Redwood Cove Architektur, SMT) und 8 Effizienzkerne (E-Kerne, Crestmont Architektur). Die P-Kerne unterstützten Hyperthreading (daher gemeinsam 14 Threads) und takten bis 4,9 GHz. Die E-Kerne takten mit maximal 3,8 GHz. Zusätzlich gibt es nun noch zwei weitere Low-Power-Efficiency-Kerne auf der Low-Power-Island, im Leerlauf und bei einfachen Aufgaben kann der Compute-Tile daher komplett deaktiviert werden, um Strom zu sparen.

Performance

Mit Meteor-Lake-P wird die bisherige Architektur weiter verbessert, es gibt aber keine grundlegenden Änderungen. Die Leistung ist daher auch nur geringfügig höher als bei den Raptor-Lake-Prozessoren.

Grafikeinheit

Der Core Ultra 7 165U bietet eine neue Arc basierende iGPU namens Intel Graphics mit 4 Xe-Kernen und 64 EUs, die maximal 2 GHz erreichen. Die Leistung liegt damit aber weit unterhalb der neuen Arc iGPU in der H-Serie.

Features

Meteor Lake-H hat WiFi 6E und Thunderbolt 4 (4x) integriert. Der integrierte Speicherkontroller unterstützt jetzt LPDDR5/x-7467 (max. 64 GB) oder DDR5-5600 (max. 96 GB). Es kommt nun eine dedizierte NPU (2x Gen3 Neural Compute Engines) zum Einsatz. Die Xe Media Engine unterstützt MPEG-2, AVC, VC-1 Decode, JPEG, VP8 Decode, VP9, HEVC und AV1 Decode bis zu 8K 10-Bit HDR. Der Chip unterstützt jetzt PCIe-5.0 (x8 für GPU) und PCIe-4.0 (drei x12 für SSDs).

Leistungsaufnahme

Der Intel Core Ultra 7 165U ist mit 15 Watt TDP (Base) und 57 Watt (PL2) max. Turbo Power angegeben. Meteor Lake besteht aus fünf einzelnen Chips, wobei der Prozessorteil im neuen Intel 4 Prozess (7nm) gefertigt wird. Die Grafikeinheit wird bei TSMC in N5 produziert und SoC und I/O-Tile im älteren N6 Prozess. Diese 4 Chips werden dann per Foveros-Verfahren auf den 22nm Base-Tile aufgebracht.

SerieIntel Intel Meteor Lake-U
CodenameMeteor Lake-P

Serie: Intel Meteor Lake-U Meteor Lake-P

Intel Core Ultra 7 165U « 3.8 - 4.9 GHz12 / 14 cores12 MB L3
Intel Core Ultra 7 155U compare3.8 - 4.8 GHz12 / 14 cores12 MB L3
Intel Core Ultra 5 135U compare3.6 - 4.4 GHz12 / 14 cores12 MB L3
Intel Core Ultra 5 125U compare3.6 - 4.3 GHz12 / 14 cores12 MB L3
Taktung3800 - 4900 MHz
Level 3 Cache12 MB
Anzahl von Kernen / Threads12 / 14
2 x 4.9 GHz Intel Redwood Cove P-Core
8 x 3.8 GHz Intel Crestmont E-Core
2 x 2.1 GHz Intel Crestmont E-Core
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)15 Watt
Herstellungstechnologie7 nm
Max. Temperatur110 °C
FeaturesDDR5-5600/LPDDR5-7467/LPDDR5x-7467 RAM, PCIe 4, Thr. Director, DL Boost, AI Boost, vPro Enterp., RPE, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, AES, AVX, AVX2, AVX-VNNI, FMA3, SHA
GPUIntel Graphics 4-Cores iGPU (Arc) ( - 2000 MHz)
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Vorgestellt am14.12.2023
Produktinformationen beim Herstellerark.intel.com

Benchmarks

Performance Rating - CB R15 + R20 + 7-Zip + X265 + Blender + 3DM11 CPU
39.1 pt (54%)
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
1667 Points (11%)
08517025534042551059568076585093510201105119012751360144515301615Tooltip
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - HWBOT x265 4k Preset
12.3 fps (22%)
012345678910111213141516Tooltip
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Ein oder mehrere Geräte zum Vergleich auswählen

In der folgenden Liste können sie Geräte suchen und für einen Vergleich auswählen.

Liste einschränken:

show all (including archived), 2024, 2023
v1.26
log 21. 17:13:20

#0 no ids found in url (should be separated by "_") +0s ... 0s

#1 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#2 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Sun, 19 May 2024 05:35:32 +0200 +0.001s ... 0.001s

#3 composed specs +0.012s ... 0.013s

#4 did output specs +0s ... 0.013s

#5 getting avg benchmarks for device 16913 +0.018s ... 0.03s

#6 got single benchmarks 16913 +0.008s ... 0.038s

#7 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.038s

#8 min, max, avg, median took s +0.44s ... 0.479s

#9 return log +0.022s ... 0.5s

Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

» Vergleich mobiler Prozessoren
Alle CPU Serien für Notebooks mit kurzer Beschreibung

» Mobile Prozessoren - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

Prozessoren der Serie Intel Meteor Lake-U

» Intel Core Ultra 7 165U
   12x 3.8 GHz - 4.9 GHz
» Intel Core Ultra 7 155U
   12x 3.8 GHz - 4.8 GHz
» Intel Core Ultra 7 164U
   12x 3.8 GHz - 4.8 GHz
» Intel Core Ultra 5 135U
   12x 3.6 GHz - 4.4 GHz
» Intel Core Ultra 5 125U
   12x 3.6 GHz - 4.3 GHz
» Intel Core Ultra 5 134U
   12x 3.6 GHz - 4.4 GHz

Ähnlich schnelle CPUs

+ AMD Ryzen 7 6800HS
   8x 3.2 GHz - 4.7 GHz
+ AMD Ryzen 9 5900HS
   8x 3 GHz - 4.6 GHz
+ AMD Ryzen 5 7645HX
   6x 4 GHz - 5 GHz
+ AMD Ryzen 5 8645HS
   6x 4.3 GHz - 5 GHz
+ AMD Ryzen 5 8640HS
   6x 3.5 GHz - 4.9 GHz
» Intel Core Ultra 7 165U
   12x 3.8 GHz - 4.9 GHz
- AMD Ryzen Z1 Extreme
   8x 3.3 GHz - 5.1 GHz
- AMD Ryzen 5 7640HS
   6x 4.3 GHz - 5 GHz
- AMD Ryzen 5 PRO 7640HS
   6x 4.3 GHz - 5 GHz
- AMD Ryzen 7 PRO 7840U
   8x 3.3 GHz - 5.1 GHz
- AMD Ryzen 7 8840U
   8x 3.3 GHz - 5.1 GHz