Notebookcheck Logo

Genervte Tesla-Fahrer schließen Model 3 und Model Y von Parksündern ungefragt an Supercharger an

Wer sein Tesla Model 3 auf einem Supercharger-Platz abstellt, der wird sein Fahrzeug normalerweise auch wirklich laden (Bild: Dario)
Wer sein Tesla Model 3 auf einem Supercharger-Platz abstellt, der wird sein Fahrzeug normalerweise auch wirklich laden (Bild: Dario)
Das umstrittene Vorgehen soll den Fahrern eines Tesla Model Y oder Model 3, die völlig unnötig einen Supercharger-Platz belegen, eine Lektion erteilen. Die daraus entstehende Blockiergebühr kann nämlich ziemlich schnell ordentlich ins Geld gehen.

Für Elektroauto-Fahrer, die unterwegs ihre Batterie schnell laden müssen, sind lange Schlangen vor den begrenzten Plätzen an Ladesäulen ein echtes Ärgernis. Offenbar stellen sich trotzdem so einige Tesla-Besitzer in Ländern wie den USA und China aus Bequemlichkeit einfach auf einen Supercharger-Platz, ohne ihr Auto überhaupt laden zu müssen. Zumindest für Fahrer eines Model 3 und Model Y kann dies aber Konsequenzen haben.

Mit einem eher fragwürdigen Trend gehen genervte Tesla-Fahrer in "Selbstjustiz" nun nämlich gegen dieses rücksichtslose Verhalten vor. In einem Bericht von Teslarati wurden verschiedene Social-Media-Posts zusammengestellt, in denen sich andere Tesla-Besitzer damit brüsten, das Model 3 oder Model Y von Parksündern ungefragt an einen Supercharger angeschlossen zu haben. Hierdurch werden den Haltern die sogenannten "Idle Fees" (zu Deutsch "Blockiergebühr") berechnet, was man durchaus als berechtigte Strafe für das Falschparken bezeichnen könnte.

In Deutschland belaufen sich diese Gebühren, je nach Auslastung der Ladesäulen, auf 0,50 bis 1,00 Euro pro Minute. Bei einem ausgiebigen Shopping-Trip kann das Parkvergehen also schnell richtig teuer werden. Verblüffend ist allerdings, dass das Tesla Model Y und Model 3 überhaupt von einer unbefugten Person einfach an den Supercharger angeschlossen werden kann, da dessen Ladeklappen auch ohne Zugang zum Fahrzeug geöffnet werden können. Es bleibt also abzuwarten, ob Tesla dieses Vorgehen mit einem möglichen Software-Update bald unterbinden wird.

Gehärtete Schutzfolie für das Infotainment-Display des Tesla Model Y und Model 3 bei Amazon bestellen

Quelle(n)

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2023-01 > Genervte Tesla-Fahrer schließen Model 3 und Model Y von Parksündern ungefragt an Supercharger an
Autor: Enrico Frahn, 23.01.2023 (Update: 24.01.2023)