Notebookcheck Logo

Tesla macht angeblich fast 10-mal mehr Gewinn pro E-Auto als VW

Tesla macht angeblich fast 10-mal mehr Gewinn pro E-Auto als VW.
Tesla macht angeblich fast 10-mal mehr Gewinn pro E-Auto als VW.
Elon Musk und Tesla haben die Preise für die E-Autos des Elektroauto-Pioniers auf breiter Front drastisch gesenkt und bringen damit die Konkurrenz gehörig ins Schwitzen. Ein Bericht verrät, dass sich Tesla den Preiskampf leisten kann. Tesla verdient pro E-Auto viel mehr als BYD, Ford, GM, Hyundai, NIO, Toyota, VW und XPeng.

Der E-Autohersteller Tesla könnte laut einem Bericht von Reuters einen Preiskampf bei den Elektroautos anzetteln und daraus Kapital schlagen. Wie wir bereits Ende Mai berichteten: Tesla hat unter den Autoherstellern die höchste Gewinnmarge. Vergangenes Jahr 2022 baute Tesla seinen Vorsprung beim Gewinn pro Elektroauto gegenüber der Autokonkurrenz enorm aus. Berichten zufolge machte Tesla im dritten Quartal 2022 durchschnittlich 15.653 US-Dollar (14.400 Euro) Bruttogewinn pro Tesla-Auto.

Den Nettogewinn pro E-Auto von Tesla beziffert die Reuters-Liste auf 9.574 US-Dollar (8.815 Euro) pro Elektroauto. Dahinter folgen GM mit 2.150 Dollar, BYD mit 1.550 Dollar und Toyota mit 1.197 Dollar. VW verdient laut Reuters an einem ID-Auto 973 US-Dollar und Hyundai 927 Dollar. Gemäß der von Reuters publizierten Netto-Profit-Liste machen Ford, XPeng und NIO mit ihren Auto hingegen kräftig Minus: Ford zahlt pro Fahrzeug 762 US-Dollar drauf, XPeng sogar 11.735 Dollar. Angeblich macht NIO pro E-Auto sogar satte 19.141 Dollar Verlust.

Ob diese Zahlen von Reuters auch tatsächlich belastbar sind, lässt sich aktuell nur schwer beurteilen, da konkrete Vergleichszahlen dazu vergleichsweise dünn gesät sind und die Datenbasis dazu überwiegend auf Erhebungen und Informationen von Marktanalysten beruht. Der generelle Trend der Reuters-Analyse, dass Tesla das Vielfache an Gewinn pro E-Auto im Vergleich zur Autokonkurrenz absahnt, scheint jedoch schlüssig und deckt sich mit anderen Berichten.

Während der Hochphase der Halbleiterknappheit und den Problemen in der Lieferkette hatten sich alle Autohersteller auf Automodelle mit höheren Margen konzentriert, um ihre Gewinne zu steigern, da die Verkaufszahlen zurückgingen. Aus diesem Grund hatten Tesla und die meisten anderen Autohersteller beschlossen, die Preise für ihre Fahrzeuge deutlich anzuheben. Zudem führte die hohe Nachfrage nach E-Autos im Jahr 2022, im Zuge des geringen Angebots, zu sehr hohen Preisen.

Dank der hohen Gewinnmargen habe Tesla für seine E-Autos Model SModel 3Model X und Model Y eine mächtige Waffe, um die übrigen Autohersteller mit Kampfpreisen für die begehrten Tesla-Autos buchstäblich vom Markt zu "schießen". Die Analysten sind gespannt, wie sich der Preiskampf zwischen Tesla und Co. entwickeln wird, da die Produktionskapazitäten auf dem globalen Markt für Elektrofahrzeuge bald die Nachfrage übersteigen werden.

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2023-01 > Tesla macht angeblich fast 10-mal mehr Gewinn pro E-Auto als VW
Autor: Alena Matta, 24.01.2023 (Update: 24.01.2023)