Notebookcheck

Google: Project Ara Verzögerung durch Probleme bei Sturztest

Google: Project Ara Verzögerung durch Probleme bei Sturztest
Google: Project Ara Verzögerung durch Probleme bei Sturztest
Google gibt neue Details zu den Verzögerungen beim Project Ara Smartphone bekannt. Der aktuelle Befestigungsmechanismus der einzelnen Bauteile soll den Sturztest nicht überstanden haben.

Nur wenige Tage nachdem Google bekannt gab, dass das Project Ara Smartphone nicht wie ursprünglich geplant noch in diesem, sondern erst im nächsten Jahr erscheinen wird, werden nun neue Details zu den Hintergründen der Verzögerung bekannt. 

Ursprünglich hatte Google geplant, die einzelnen Komponenten des Project Ara Smartphones mit Elektromagneten am Rahmen des Geräts zu befestigen. Einigen neuen Tweets von Google zufolge soll diese Art der Befestigung die Sturztests des Unternehmens allerdings nicht überstanden haben, wodurch ein neuer Befestigungsmechanismus entwickelt und getestet werden muss. 

Informationen dazu, wie der neue Mechanismus aussehen wird, mit dem die einzelnen Komponenten in Zukunft befestigt werden, gibt es bisher noch nicht. Das Project Ara Smartphone soll eins der ersten modularen Smartphones werden, bei dem einzelne Komponenten wie der Prozessor, die Kamera und der Akku nach Bedarf ausgetauscht werden können. Sollte beispielsweise der Prozessor des Smartphones nach zwei Jahren zu langsam werden, wäre es nicht mehr notwendig, ein komplett neues Smartphone zu kaufen, sondern es würde reichen einfach einen schnelleren Prozessor zu erwerben. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-08 > Google: Project Ara Verzögerung durch Probleme bei Sturztest
Autor: Sebastian Schneider, 20.08.2015 (Update: 20.08.2015)