Notebookcheck Logo

Homeoffice: Nutzung bleibt auch ohne Pflicht hoch, vor allem in der IT-Branche

Homeoffice: Nutzung bleibt auch ohne Pflicht hoch, vor allem in der IT-Branche.
Homeoffice: Nutzung bleibt auch ohne Pflicht hoch, vor allem in der IT-Branche.
Arbeitgeber und Mitarbeiter sind inzwischen von der Pflicht zum Arbeiten im Homeoffice befreit. Allerdings scheinen viele Betriebe offenbar die Vorteile von Homeoffice zu schätzen, denn die Zahlen zur Homeoffice-Nutzung sinken kaum. Das teilt das ifo-Institut auf Basis einer Umfrage bei Unternehmen in Deutschland mit.

Das ifo-Institut hat die Ergebnisse einer aktuellen Unternehmensumfrage in Deutschland veröffentlicht. Laut der Umfrage ist der Anteil der deutschen Beschäftigten, die nach dem Wegfall der Corona-bedingten Pflicht zumindest teilweise im Homeoffice arbeiteten, im April 2022 auf 24,9 Prozent gesunken. Im März waren es noch 27,6 Prozent. Die Homeoffice-Nutzung bleibe damit auch nach Abschaffung der Pflicht am 20. März auf einem hohen Niveau, so das ifo-Institut.

"Offenbar haben sich viele Unternehmen dauerhaft auf flexiblere Modelle eingestellt", resümiert Jean-Victor Alipour, Experte für Homeoffice beim ifo Institut. Mit der Arbeit im Homeoffice sparen sich sowohl Unternehmen verschiedene Kosten wie Strom, Wasser und teuren Büroraum, während sich die Mitarbeiter beispielsweise die Fahrtkosten und Fahrzeiten für den Arbeitsweg ersparen.

Während der Homeoffice-Anteil laut ifo-Institut in der Automobilbranche beachtlich von 28,4 auf 17,8 Prozent gefallen ist, ist der Wert für das verarbeitende Gewerbe wesentlich geringer von 18,6 auf 16,3 Prozent gesunken. Den höchsten Anteil von Beschäftigten, die zumindest teilweise im Homeoffice arbeiten, bleibt mit der Herstellung von Bekleidung (35,6 Prozent) am höchsten, gefolgt von den Bereichen Pharmaindustrie (29,8 %) und Datenverarbeitungsgeräte (24,9 %) sowie dem Maschinenbau (23,2 %).

Bei den Dienstleistern bleibt das Homeoffice-Angebot im Durchschnitt am größten. Der Anteil fiel auf 35,3 Prozent, nach 38,7 im März. Bei den IT-Dienstleistern arbeiten im April 2022 noch 72,3 Prozent im Homeoffice. Im März erledigten noch 76,8 Prozent der Angestellten in der IT-Branche ihrer Arbeit von zuhause aus. Dahinter folgen Unternehmensberatung mit 69,5 Prozent, Werbung und Marktforschung (58,7 %) und freiberufliche, wissenschaftliche und technische Tätigkeiten (58,5 Prozent).

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat im Zuge des Ukraine-Kriegs wieder eine verstärkte Homeoffice-Nutzung auf freiwilliger Basis für Arbeitgeber angeregt. Arbeitgeber sollten Homeoffice weiter anbieten, um Energie zu sparen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Homeoffice: Nutzung bleibt auch ohne Pflicht hoch, vor allem in der IT-Branche
Autor: Ronald Matta,  9.05.2022 (Update:  9.05.2022)