Notebookcheck

Huawei: Ascend D3 lässt sich auf neuen Fotos blicken

Das Huawei Ascend D3 sieht fast genauso aus wie das HTC One Max (im Bild) (Bild: zpr.com.cn)
Das Huawei Ascend D3 sieht fast genauso aus wie das HTC One Max (im Bild) (Bild: zpr.com.cn)
Das Huawei Ascend D3 ist auf neuen Fotos zu sehen. Das Smartphone erinnert an das HTC One Max.
Andreas Müller,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Ascend D3 von Huawei ähnelt auf neuen Fotos dem HTC One Max (siehe unten). Es ist ebenso aus Aluminium gefertigt. Die Displayränder des Ascend D3 sind sehr dünn. Huawei scheint im Gegensatz zu HTC auf Stereolautsprecher zu verzichten. Vielmehr ist hinten an der Unterseite eine Lautsprecheröffnung zu erkennen. Dort ist außerdem unter der Kamera angeblich ein Laser für die Unterstützung des Autofokus angebracht, ähnlich wie beim LG G3. Der Preis des Ascend D3 soll bei umgerechnet rund 350 Euro liegen.

Das Display des Ascend D3 ist mit fünf Zoll kleiner als der Bildschirm des 6-Zoll-Phablets HTC One Max. Die Auflösung beträgt angeblich 1.920 x 1.080 Pixel. Für die Leistung ist ein Octa-Core-Prozessor von Huawei namens Kirin 920 zuständig. Dieser rechnet mit vier 1,8-GHz-Kernen und vier 1,5-GHz-Kernen. Laut ersten Benchmarks fordert der Kirin 920 den aktuellen Snapdragon 801 von Qualcomm heraus.

Gerüchten zufolge sollte das Ascend D3 bereits im Juni in China erscheinen (wir berichteten). Das ist allerdings nicht geschehen. Inzwischen geht man von einer Veröffentlichung im September aus. Bislang wurde das Smartphone noch nicht offiziell vorgestellt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-07 > Huawei: Ascend D3 lässt sich auf neuen Fotos blicken
Autor: Andreas Müller,  7.07.2014 (Update:  7.07.2014)