Notebookcheck

IFA 2017: Mehr Besucher und höheres Auftragsvolumen

IFA 2017: Mehr Besucher und höheres Auftragsvolumen
IFA 2017: Mehr Besucher und höheres Auftragsvolumen
Die Bilanz der diesjährigen IFA: Nach einem Minus im Vorjahr ist die Besucherzahl für die IFA 2017 wieder gewachsen. Das Auftragsvolumen des Handels bei den Ausstellern betrug 4,7 Milliarden Euro.

Hans-Joachim Kamp, Chef des IFA Veranstalters gfu zieht Bilanz: Die IFA 2017 schließt mit einem um rund 8 Prozent gestiegenem Ordervolumen von 4,7 Milliarden Euro - eine gute Basis für ein positives Weihnachtsgeschäft, so Kamp. Insgesamt herrsche eine positive Stimmung in den Märkten für Consumer Electronics und Home Appliances.

253.000 Besucher zählte die IFA 2017. 1.805 Aussteller aus der Unterhaltungs- und Elektronikbranche sowie der Elektro- und Hausgerätebranche präsentierten auf einer vermieteten Ausstellungsfläche von 159.000 Quadratmetern in diesem Jahr in Berlin ihre neuesten Produkte.

Auch für die IFA Global Markets zieht Messe-Geschäftsführer Dr. Christian Göke eine rundum positive Bilanz. Die IFA Global Markets sei auf dem besten Weg, sich als wichtiger Teil der IFA zu etablieren. Die Ausstellungsfläche IFA Global Markets hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und war ebenfalls komplett ausgebucht. Auch die IFA Next habe alle Erwartungen übertroffen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > IFA 2017: Mehr Besucher und höheres Auftragsvolumen
Autor: Ronald Matta,  7.09.2017 (Update:  7.09.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.