Notebookcheck

LG: G2 geht in die Luft

Bisher wurden viele Spezifikationen in den Raum gestellt, teilweise aus der Luft gegriffen. Und in eben diese schickte LG nun das G2.
Kurt Jonke,

Spätestens seit dem Sprung von Felix Baumgartner sind Bilder aus der Stratosphäre allgemein bekannt. Nun gibt es aber durchaus billigere Methoden, wenn es einem nur um schöne Bilder von 30.000 Metern Höhe geht. Beispielsweise kann man einfach ein Smartphone an einen Ballon hängen und nach der Rückkehr die Bilder bewundern. LG nahm diese Möglichkeit wahr, um die Qualität der 13 MP OIS Kamera des neuen LG G2 vorzuführen.

Die Bilder, die wir zu sehen bekamen, stimmen durchaus optimistisch. Bisher gab es einiges an Skepsis, ob LG in der Lage wäre, eine entsprechend gute Kamera für das G2 zu entwickeln - 13 MP heißt nicht viel, wenn die Lichtempfindlichkeit und der Kontrast nicht passen. Auch der angekündigte optische Bildstabilisator mag zwar toll klingen, aber wenn die Ausführung mangelhaft ist, kann man die schönsten Namen verteilen und es hilft doch nichts.

Jetzt ist das LG G2 aber den Gegenbeweis angetreten und präsentiert sich auch bei -50° Celsius in 30 Kilometern Höhe recht souverän. Der kleine Videoclip zeigt den Start und Aufstieg des G2. Es ist eine Sache, die durch zahlreiche Leaks durchgesickerten Spezifikationen des G2 zu lesen, aber Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-08 > LG: G2 geht in die Luft
Autor: Kurt Jonke, 29.08.2013 (Update: 29.08.2013)