Notebookcheck

Lernspiele: Computerspielbasierte Lernmedien haben großes Potenzial

Lernspiele: Computerspielbasierte Lernmedien haben großes Potenzial
Lernspiele: Computerspielbasierte Lernmedien haben großes Potenzial
Games werden künftig zu einem festen Bestandteil des digitalen Lernens. Der Themenschwerpunkt [email protected] auf der Fachmesse Learntec (4. bis 6. Februar 2014) unterstreicht, welches Potenzial von digitalen Lernspielen ausgeht.

Spielerisches Lernen mittels digitaler Lernspiele hat laut dem G.A.M.E. Bundesverband der Computerspielindustrie e.V. großes Potenzial. Als internationale Fachmesse und Kongress für Lernen mit IT öffnet die Learntec vom 4. bis 6. Februar 2014 in Karlsruhe ihre Tore und zeigt mit dem Themenschwerpunkt [email protected], was es Neues im Bereich des Game-Based-Learnings gibt.

Für den Bundesverband sind dabei speziell für pädagogische Zwecke entwickelte Spiele deutlich von reinen Lernprogrammen zu unterscheiden, da diese auf subtile Art und Weise Wissensvermittlung mit Spielspaß kombinieren sollen. Game-Based-Learning-Systeme haben sich mittlerweile zu einem wichtigen und nicht mehr wegzudenkenden Bildungselement entwickelt - egal, ob zur Fort- und Weiterbildung in Unternehmen, für den Einsatz in Schulen oder für Eltern zur gezielten Förderung ihrer Kinder daheim.

Allerdings weist der G.A.M.E. Bundesverband auch darauf hin, dass spielerisches Lernen in Deutschland grundsätzlich noch nicht eine vergleichbar hohe Akzeptanz wie in anderen Ländern gefunden hat. Allerdings gibt es auch hierzulande erfolgreiche Beispiele im Game-Based-Learning: Made in Germany sind beispielsweise Zone 2 Connect, Serious Games Solutions und Kaasa health:

  • So hat Zone 2 Connect mit dem IT-Security-Adventure in Zusammenarbeit mit dem Sportartikelhersteller Adidas ein spielbasiertes Lernabenteuer geschaffen, um die Sensibilität für den Umgang mit Daten zu erhöhen und die Zugänglichkeit zu dem abstrakten Thema zu vereinfachen.
  • Serious Games Solutions zielt mit ihrem Spiel Siemens Power Matrix Game auf Wissensvermittlung im Bereich erneuerbarer Energien ab, indem sich die Spieler darin messen können, eine Stadt sicher mit Strom zu versorgen.
  • Meister Cody von Kaasa health wurde entwickelt, um Kindern mit Zahlenschwäche (Dyskalkulie) durch individuell zugeschnittene und spannende Aufgaben die notwendigen Grundfähigkeiten zum Umgang mit der Mathematik zu vermitteln.

Diese drei Beispiele stehen exemplarisch für den vielseitigen Einsatz von digitalen Spielen in der Aus- und Weiterbildung, so der Bundesverband. Simulationen und spielerische Lernlösungen gewinnen an Akzeptanz. Bereits heute finden sich in vielen Unternehmen und Institutionen computerspielbasierte Lernmedien, so der G.A.M.E.

Die G.A.M.E.-Mitglieder Zone 2 Connect und Serious Games Solutions sind als Aussteller auf der Learntec in Karlsruhe vertreten. Wer sich die beiden Projekte anschauen möchte kann dies dort aus nächster Nähe tun.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-02 > Lernspiele: Computerspielbasierte Lernmedien haben großes Potenzial
Autor: Ronald Tiefenthäler,  3.02.2014 (Update:  3.02.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.