Notebookcheck

Bitkom: Computerspiele sind bei junger Generation beliebt

2013 ist ein spannendes Jahr für alle Gamer. In Kürze beginnt die Spielemesse gamescom und neue Spielkonsolen kommen auf den Markt. Auch Smartphones und Tablets werden zu interessanten Spieleplattformen. Gaming ist inzwischen Alltag.

Vom 21. bis 25. August öffnet mit der gamescom 2013 wieder ein absolutes Messe- und Eventhighlight der Spielbranche in Köln seine Pforten. Auf 140.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden mehr als 275.000 Besucher aus über 80 Ländern erwartet. Das Interesse an Computer- und Videospielen ist gewaltig. Gaming und Spiele gehören für die junge Generation zum Alltag, so der Branchenverband Bitkom.

Wie der Bitkom in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden hat, sind Spiele in der Mitte der Gesellschaft angekommen: 36 Prozent der Bevölkerung in Deutschland über 14 Jahren spielen. Das entspricht über 25 Millionen Deutschen. 8 von 10 Deutschen zwischen 14 und 29 Jahren sind Gamer. Bei den 30- bis 49-Jährigen ist es fast jeder zweite (44 Prozent). Bei den Männer daddeln 42 Prozent, bei den Frauen ist der Anteil von 22 Prozent im Jahr 2008 auf 30 Prozent in 2013 gestiegen.

Interessant auch die Gerätenutzung zum Daddeln: Der klassische Desktop-PC liegt hier noch weit vorne. Drei Viertel der Gamer greifen mindesten hin und wieder zu Maus und Tastatur. Mit 44 Prozent sind Smartphones inzwischen die zweitbeliebteste Geräteklasse zum Spielen in Deutschland und ziehen mit Spielekonsolen gleich.

Mobile Gaming ist einer der wichtigsten Trends der Branche und das wirkt sich auch auf die Nutzung aus. Die Hälfte der Gamer spielt dank Smartphone und Gaming-Apps täglich. Vor allem zum Verkürzen der alltäglichen Wartezeiten bei Bus oder Bahn wird schnell mal eben auf dem Smartphone gezockt. Jeder zehnte Gamer (10 Prozent) nutzt zum Spielen ein Tablet.

2013 gehören Strategie- und einfache Gelegenheitsspiele zu den Publikumslieblingen. Männer spielen zudem gerne Sport- und Rennspiele, Frauen greifen eher zu Fitness- und Bewegungsspielen. Die Hälfte der Gamer spielt gerne mit anderen zusammen, 12 Prozent nutzen hierfür das Internet. Der Internetanschluss wird bei Konsolen heute deutlich häufiger genutzt. Vor 1 Jahr ging nur jeder 4. Konsolennutzer (24 Prozent) online, heute ist es jeder zweite (49 Prozent).

Das Internet wird als Vertriebsweg für neue Spieletitel wichtiger. Jeder zweite Gamer in Deutschland (52 Prozent) bezieht neue Spiele am liebsten per Download. Jeder Fünfte (22 Prozent) bevorzugt Spiele, die ohne Installation direkt im Browser gestartet werden können, etwa Social Games in Sozialen Netzwerken. Knapp jeder vierte Spieler (23 Prozent) bezieht seine Spiele am liebsten auf Datenträgern wie DVDs oder Blu-rays.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-08 > Bitkom: Computerspiele sind bei junger Generation beliebt
Autor: Ronald Tiefenthäler, 13.08.2013 (Update: 13.08.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.