Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

NexPhone: Ein Crowdfunding Smartphone mit vielen Docking-Möglichkeiten

Teaser
Die Idee kann sich sehen lassen. Ein Android-Smartphone als Basis für verschiedene Anwendungsmodelle. Der eigenen Desktop-PC, das Notebook oder eigene Tablet haben demnach ausgedient. Das Smartphone kann mit entsprechenden Dockings verbunden werden und arbeitet dann mit dem Ubuntu Betriebssystem. Bei dem NexPhone handelt es sich um ein Crowdfunding-Projekt aus Amerika.
Felix Sold,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Idee ist für große Konzerne und Computerhersteller sicherlich keine neue, aber interessant ist sie auf alle Fälle. Der Industriedesigner Emre Kosmaz aus Kalifornien hat mit dem NexPhone ein Crowdfunding-Projekt gestartet, mit dem das ständige Synchronisieren der eigenen Daten mit USB-Sticks oder Cloud-Services der Vergangenheit angehören soll.

Die Idee: Ein bisher nicht näher definiertes Android-Smartphone ist das neue Hauptgerät. Über verschiedene Dockingstationen lassen sich die bisherigen Klassen und Geräte dennoch nutzen. In einem Video zu diesem Projekt werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt. Dazu gehört das NexLaptop. Ein Clamshell-Gehäuse mit Blickschirm an den das Smartphone über eine Schnittstelle angeschlossen wird. Das NexLaptop, sowie die anderen Lösungen haben dabei keine eigene Hardware mit Betriebssystem. Neben dem mobilen Google Android OS soll Ubuntu als weiteres System genutzt werden. Zum weiteren Portfolio gehören das NexTablet, der NexMonitor sowie das NexDock für den eigenen Blickschirm oder Fernseher.

Vom Prinzip her erinnert uns das NexPhone an das von Asus angebotene Padfone, wobei das Startup NexCrea noch weitere Möglichkeiten aufzeigt. Das Projekt ist aktuell auf der Crowdfunding-Plattform IndieGoGo zu finden. Noch bleiben 60 Tage um das gesetzte Ziel von 950.000 US-Dollar zu erreichen. Bis dahin bleibt es spannend, ob der Betrag erreicht wird oder vielleicht doch ein größeres Unternehmen interesse an der Idee hat und diese eventuell aufkauft. Wir behalten das Projekt im Auge.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-09 > NexPhone: Ein Crowdfunding Smartphone mit vielen Docking-Möglichkeiten
Autor: Felix Sold, 12.09.2012 (Update: 27.09.2012)