Notebookcheck

CES 2015 | Nvidia präsentiert Tegra X1 SoC

Nvidia präsentiert Tegra X1 SoC
Nvidia präsentiert Tegra X1 SoC
Etwa ein Jahr nach dem Launch des Tegra K1 zeigt Nvidia auf der CES in Las Vegas dessen Nachfolger Tegra X1. Auf den Punkt gebracht: Mehr Leistung bei effizienterem Energiemanagement.

Beim Nvidia Tegra X1 handelt es sich um einen 64-bit fähigen 8-Kern ARM-Chip (SoC). Im Detail werden 4 Cortex-A57 Cores mit vier A53 Cores nach dem Big-Little Prinzip kombiniert. Nvidia setzt wie gewohnt auf eine besonders leistungsfähige Grafikeinheit, die im Falle des neuen Tegra X1 256 Maxwell GPU-Recheneinheiten integriert (Tegra K1: 192 Pipelines). Gefertigt wird der neue Chip in 20 Nanomenter (Nvidia Tegra K1: 28 nm). 

Als Key-Feature nennt Nvidia 4K Video Encoding (H.265/VP9) bei 60 Bildern pro Sekunde. Wie potent der Chip ist visualisiert Nvidia mit einer Hand voll ersten Hersteller-Benchmarks: Während in BasemarkX 1.1 sowie im 3DMark 1.3 Icestorm Unlimited eine Steigerung zu Tegra K1 um rund 50% möglich wird, fällt der Leistungszuwachs in GFXBench 2.7 TRex1080p offscreen mit rund +75% und GFXBench 3.0 Manhattan mit plus rund 100% noch höher aus.

Seitens Energieverbrauch verweist Nvidia auf eine deutlich höhere Effizenz als etwa Apples A8X Chip oder aber dem Tegra K1.

Die Maxwell-Grafikeinheit des Tegra X1 unterstützt vergleichbar der Geforce GTX 980 OpenGL ES 3.1, AEP, OpenGL 4.5, DX12 und CUDA 6.0.

Zufolge Nvidia ist der Chip bereits in Produktion, erste Endgeräte die den neuen Nvidia-Chip einsetzen können allerdings noch nicht genannt werden. Das primäre Einsatzgebiet für seinen Tegra X1 Chip sieht Nvidia allerdings im Automotive-Bereich.

Quelle(n)

eigene

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-01 > Nvidia präsentiert Tegra X1 SoC
Autor: J. Simon Leitner,  5.01.2015 (Update:  5.01.2015)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.