Notebookcheck

Samsung: Galaxy Note Edge erscheint in Deutschland

Das Samsung Galaxy Note Edge erscheint bald auch in Deutschland (Bild: Samsung)
Das Samsung Galaxy Note Edge erscheint bald auch in Deutschland (Bild: Samsung)
Das Sondermodell des Galaxy Note 4 namens Galaxy Note Edge wird auch in Deutschland erscheinen. Ein erster Test des Samsung Galaxy Note Edge erklärt das gewölbte Display am Rand des Phablets allerdings zur Spielerei.

Die Community hat abgestimmt: Das Galaxy Note Edge wird Ende November in Deutschland erscheinen. Der Preis ist noch unbekannt und folgt bei der offiziellen Ankündigung. Er wird jedenfalls über dem Preis des regulären Galaxy Note 4 liegen. In den USA kostet das Edge umgerechnet über 750 Euro ohne Steuern. Ob das gewölbte Display am Rand auch echte Vorteile bringt, haben sich die Kollegen von Phone Arena ist einem ersten Test angesehen.

Das Galaxy Note Edge ist größtenteils identisch mit dem Galaxy Note 4 (siehe unseren Test). Es handelt sich also um ein echtes High-End-Phablet. Die Unterschiede liegen vor allem im gewölbten Rand des Displays mit Zusatzfunktionen sowie im noch einmal höheren Preis. Der Rand funktioniert wie ein zweites Display – man kann ihn unabhängig vom großen Bildschirm bedienen. Samsung nutzt ihn für Benachrichtigungen, als Nachrichtenticker und als Sammelplatz für App-Links. Die Apps öffnen sich dann auf dem Hauptbildschirm. In der Handhabung ist der gewölbte Rand laut Phone Arena eine „Herausforderung“. Man muss nämlich aufpassen, dass man ihn nicht aus Versehen berührt, wenn man das Gerät in die Hand nimmt. „Von der bloßen Coolness abgesehen, findet man kaum eine erkennbare Verbesserung bei der Bedienung“, schreibt Phone Arena.

Immerhin bemerken die Kollegen, dass das Multi-Tasking etwas schneller funktioniert. Zudem muss man das Hauptdisplay nicht anschalten, um Benachrichtigungen zu sehen. Dadurch spart man Energie. Praktisch, denn die Akkulaufzeit fällt beim Note Edge etwas kürzer aus als beim Note 4. Als Sammelstelle für Links zu den Apps ist das Rand-Display weniger nützlich – dafür kann man auch das große Display nutzen. Insgesamt konnte das Edge-Konzept die Kollegen nicht überzeugen. Sie nennen den gewölbten Rand mit Bonus-Funktionen eine „Spielerei“, die vor allem zum Angeben geeignet sei. Aber auch Technik-Nerds mit der Freude an neuen Technologien dürften ein Auge darauf werfen. Sie erhalten Ende November über den Samsung-Shop ein neues, innovatives Technik-Spielzeug. Ab dem 1. Januar 2015 soll das Note Edge im freien Handel erhältlich sein. 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-11 > Samsung: Galaxy Note Edge erscheint in Deutschland
Autor: Andreas Müller,  9.11.2014 (Update:  9.11.2014)