Notebookcheck

Super Mario Run: Ab März auch für Android

Super Mario Run: Ab März auch für Android
Super Mario Run: Ab März auch für Android
Nintendos Neuauflage des Klassikers erschien im Dezember für iOS und wurde prompt zum Hit. Gestern kündigte Nintendo an, dass der berühmte Klempner ab März auch auf Android-Phones hüpfen wird.

Ganze 40 Millionen Downloads innerhalb der ersten 4 Tage sprechen eine deutliche Sprache. Nintendos erstes echtes Smartphone-Spiel wurde im App Store schnell zum Erfolg, den das Unternehmen nun auf weitere Zielgruppen ausweiten möchte. Drei Monate später erscheint das Jump & Run nun also für Android-Phones.

Wie im Klassiker steuert man im Spiel den Klempner Mario durch bunte Hüpflevels, immer auf der Suche nach Münzen und Power-Ups auf dem Weg. Steuern lässt sich der Titel mit nur einer Hand. Das Spiel kann zunächst gratis heruntergeladen werden. Wer jedoch über das dritte Level hinaus spielen möchte muss den Rest des Spiels für etwa 10 Euro freischalten. Bereits jetzt kann man sich vorab für Super Mario Run registrieren lassen.

Nintendo kündigte gleichzeitig sein nächstes Spiel für Mobiltelefone an: Fire Emblem: Heroes, ein rundenbasiertes, taktisches Rollenspiel, in dem zwei Königreiche auf dem Schlachtfeld um die Vorherrschaft ringen. Das Spiel soll am 2. Februar im Google Playstore erscheinen, eine iOS-Version ist „geplant“, hierfür gibt es jedoch noch keinen genauen Erscheinungstermin.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Super Mario Run: Ab März auch für Android
Autor: Christian Hintze, 19.01.2017 (Update: 19.01.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).