Notebookcheck

Test Elgato Tivizen DVB-T W-LAN Hotspot für iOS, Mac OS X und Windows

Tobias Winkler, 13.07.2011

DVB-T für alle. Elgatos DVB-T W-LAN Hotspot lässt sich nicht nur mit iOS Geräten wie iPad und iPhone, sondern auch mit dem Mac oder Windows Rechner nutzen. Zusammen mit dem integrierten Akku ist die kleine Box somit hochflexibel nutzbar und muss im Test beweisen, was sie so alles kann.

Das erste Gerät dieser Kategorie, Equinux` tizi, haben wir bereits letztes Jahr im Test gehabt. Das Konzept hat uns auf Anhieb begeistert und bietet eine komfortable Möglichkeit seinen „Fernseher“ immer dabei haben zu können. Hierbei befindet sich der DVB-T Empfänger zusammen mit einem W-LAN Hotspot und einem kleinen Akku (ca. 3,5 h Laufzeit) in einer kompakten externen Box, die das Fernsehprogramm per W-LAN an das gewünschte Gerät weitergibt. Dabei kann es sich beim Empfangsgerät um einen iPod touch (ab 3.+ 4. Generation), ein iPhone (ab 3GS), iPad oder PC (Windows oder Mac OS X) handeln. Die Stromversorgung erfolgt über den Akku oder mit USB-Kabel über ein Netzteil (nicht im Lieferumfang) oder den Rechner. Während die Hardware ebenfalls von dem Hersteller Valups stammt und somit identisch zu tizi ist, hat Elgato trotz späterer Markteinführung die eine oder andere Zusatzfunktion implementiert. 

Allgemeines

DVB-T on the air
DVB-T on the air

Leider ist auch Tivizen mit einem sehr empfindlichen schwarzen Hochglanzlack versehen, der mit Kratzern, Staub und Fingerabdrücken schnell unansehnlich wird. Alternative Gehäusefarben, die der Hardware-Hersteller Valups grundsätzlich anbietet, haben Equinux und Elgato nicht im Programm.

Ansonsten findet man wie gehabt einen Mini-USB Anschluss unter der Abdeckung an einem der Kopfenden und die hochflexible Antenne auf der gegenüberliegenden Seite lässt sich einschieben, drehen und neigen. Leider mussten wir beim Testmodell eine scheinbar nicht richtig befestigte Antenne feststellen, die bei Bewegung locker im Gehäuse hin und her fällt. Diese war bei Equinux` tizi fest und sollte daher eine Eigenart des Testmodells sein.

Hauptunterschied zum Konkurrenzmodell ist unter dem Strich die Nutzbarkeit an Windows-PCs. Während tizi nur an iOS Geräten und mittlerweile auch am Mac für ein Fernsehbild sorgt, legt Elgato seiner Tivizen Box TerraTecs Home Cinema Software bei (per Download-Code erhältlich) und bindet damit auch Windows-Rechner mit ein. Das ist insofern toll, dass man nun mehr nur noch einen DVB-T Empfänger für verschiedene Systeme benötigt. DVB-T Stick adé. Für Macs steht Elgatos Eye TV 3 zur Verfügung und für iOS Geräte (ab 4.2) die im App Store kostenlos erhältliche Tivizen App. Nicht bedacht sind bisher Linux- und Android-User. Welche Geräte genau unterstützt werden, ist Elgatos Homepage zu entnehmen.

Hinsichtlich der Empfangsleistung, die wir nur subjektiv im Vergleich mit anderen DVB-T Sticks und tizi begutachten, gibt es keinen sichtbaren Unterschied. Hier bewegt sich die Bilddarstellung auf dem Niveau der bisher getesteten DVB-T Sticks mit einem Tuner und einer Antenne (z.B. Hauppauge Win TV Nova T-Stick). Bei schwächeren Programmsignalen merkt man allerdings einen Unterschied zu Diversity-Sticks mit zwei Tunern und zwei Antennen, wie zum Beispiel dem MSI Digi Vox Diversity. Dieser liefert auch dann noch ein flüssiges Bild, wenn Tivizen und die anderen schon ruckeln oder Bildaussetzer haben. Großen Einfluss können Aufstellort, sonstige Funknetze und Gebäudeverhältnisse auf die Empfangsleistung haben. Hier muss man bei Problemen also die individuelle Situation berücksichtigen und einfach etwas ausprobieren (Position auf der Fensterbank, Antennenausrichtung verändern usw.). Dank W-LAN ist man hier recht flexibel und braucht sich keine Gedanken über etwaige Kabelverbindungen zu machen. Welche Sender und ob überhaupt Radioprogramme angeboten werden ist regional sehr unterschiedlich. Hier kann man sich darüber informieren

Tivizen App (iOS)

Die im App Store erhältliche Tivizen App hat eine Größe von 5,2 MB und ist schnell heruntergeladen. Im direkten Vergleich mit der tizi App erscheint uns Elgatos Lösung nicht ganz so intuitiv, chic und umfangreich, erfüllt ihren eigentlichen Zweck aber gut. Der Sendersuchlauf benötigt nach erfolgter W-LAN Verbindung wie gewohnt 2 bis 3 Minuten Zeit und listet die gefundenen Sender übersichtlich auf. Unter dem jeweiligen Sender und der laufenden Sendung, werden gleich die dazugehörenden EPG-Infos angezeigt. Nimmt man Sendungen auf (zeitversetztes Fernsehen ist ebenfalls möglich), so finden sich diese im Filmarchiv wieder und können auch auf den PC übertragen werden. Ein gleichzeitiges Nutzen des DVB-T Signals mit mehreren Geräten ist derzeit nicht möglich. Sobald sich ein weiterer Client anmeldet, wird die bestehende Verbindung getrennt.

W-LAN Verbindung ist zwingend
W-LAN Verbindung ist zwingend
Sendersuchlauf
Sendersuchlauf
Senderübersicht mit EPG-Infos
Senderübersicht mit EPG-Infos
tizi hat eine schönere Oberfläche
tizi hat eine schönere Oberfläche

TerraTec Home Cinema (Windows)

Die Software kann per Download-Karte kostenlos über Elgatos Webseite heruntergeladen werden. Nach der Installation und einer bestehenden W-LAN Verbindung 802.11 b/g zu Tivizen, kann TerraTec Home Cinema (THC) sofort zum Fernsehen genutzt werden. TerraTec bietet vielfältige Einstellmöglichkeiten und Funktionen, die teilweise aber hardwarebedingt DVB-T Tunern mit zwei Empfängern vorbehalten sind (gleichzeitiges Aufnehmen, Bild-in-Bild Darstellung usw.). Mit Tivizen nutzbar sind alle Basisaufgaben wie Aufnahme und Timeshift, aber auch Sonderfunktionen wie der tvtv Service. Zudem lässt sich wie bei der Tivizen App die Übertragung per WEP oder WPA2 verschlüsseln. Die baugleiche tizi Box von Equinux wurde übrigens nicht erkannt und konnte mit THC folglich auch nicht genutzt werden.

Tivizen wird sofort erkannt
Konfiguration
Sender lassen sich komfortabel durchschalten
Senderwahl
über das Steuerungsmodul sind alle Funktionen schnell erreichbar
Steuerung
ohne, WEP- oder WPA2-Verschlüsselung möglich
Sicherheit

Akkulaufzeit

Unter optimalen Bedingungen, Entfernung Tivizen zum iPad unter 1 Meter, haben wir tatsächlich die versprochene Laufzeit von 3,5 Stunden mit 205 Minuten Betriebszeit fast erreichen können. Das wird wohl im Garten, am See oder im Zelt meist der Fall sein. Hat man jedoch die ein oder andere Wand und/ oder eine größere Entfernung dazwischen, so reduziert sich die Akkulaufzeit. Wir haben bei unterschiedlichen Bedingungen letztlich zwischen 140 und 205 Minuten Übertragungszeit erreichen können. Verlängern kann man die maximale Laufzeit noch durch weitere Akkus, die derzeit zu etwa 18,- Euro pro Stück zzgl. Versand erhältlich sind.

Fazit

Elgatos Tivizen DVB-T W-LAN Hotspot liefert die bekannten Eigenschaften der Konkurrenz und legt noch eine Nutzbarkeit am Windows-PC oben drauf. Letzteres ist vielleicht sogar das entscheidende Kaufkriterium, da Tivizen sogar das Zeug hat bereits vorhandene einfachere DVB-T Lösungen zu ersetzen. Die Empfangsqualität ist gut, das Gehäuse handlich und dank Akku lässt sich die kleine Box über drei Stunden lang auch im Grünen fern ab jeder Steckdose nutzen. Wie schon bei tizi gefallen uns aber immer noch nicht die empfindliche Hochglanzoberfläche und das fehlende USB-Netzteil für den stationären Betrieb. Der Preis ist mit knapp 100,- Euro Straßenpreis kein Sonderangebot, bietet dafür aber auch eine Menge an Flexibilität und Alleinstellungsmerkmalen.

» Der Elgato Tivizen DVB-T Empfänger ist derzeit ab 101.- bei Amazon.de erhältlich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: Elgato Tivizen
Im Test: Elgato Tivizen
Kabellose TV-Übertragung zu iPad & Co.
Kabellose TV-Übertragung zu iPad & Co.
der USB-Anschluss hat eine reine Ladefunktion
der USB-Anschluss hat eine reine Ladefunktion
flexible und versenkbare Antenne
flexible und versenkbare Antenne
die Reichweite liegt bei etwa 15 m
die Reichweite liegt bei etwa 15 m
ein Netzteil für den Betrieb oder das Aufladen ist nicht im Lieferumfang
ein Netzteil für den Betrieb oder das Aufladen ist nicht im Lieferumfang
das Hochglanzgehäuse wird schnell unansehnlich
das Hochglanzgehäuse wird schnell unansehnlich
problemloser Betrieb auch mit Windows 7
problemloser Betrieb auch mit Windows 7

Shortcut

Was uns gefällt

dank Akku mobil und flexibel einsetzbar, an iOS, Mac OS X und Windows Geräten nutzbar, gute Empfangsleistung und angemessene W-LAN Sendeleistung

Was wir vermissen

so wie es ist sind wir schon sehr zufrieden, nur das fehlende USB Netzteil ist unschön. Die nächste Ausbaustufe könnte eine Variante mit 2 Tunern oder mit leistungsfähigerem W-LAN oder einem kapazitätsstärkeren Akku sein. 

Was uns verblüfft

dass der Betrieb mit drei verschiedenen Betriebssystemen möglich ist

Die Konkurrenz

Equinux hat mit tizi das erste Gerät dieser Art herausgebracht. Leider fehlt hier eine entsprechende Windows-Unterstützung. Wer darauf verzichten kann, findet auch bei tizi eine sehr gut umgesetzte TV-Lösung für iOS Geräte.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Lithium-Ionen-Akkus: richtiges Laden für lange Lebensdauer > Test Elgato Tivizen DVB-T W-LAN Hotspot für iOS, Mac OS X und Windows
Autor: Tobias Winkler, 13.07.2011 (Update: 15.05.2018)