Notebookcheck

Test ION CarbonShell und ION CarbonFibre Mauspad

Von: Felix Sold, 26.06.2010

Black-Carbon. Taschen und Hüllen für Notebooks und speziell Apple MacBooks gibt es sprichwörtlich wie Sand am Meer. Die amerikanische Firma ION bietet ein extravagantes Gehäuse aus Carbon-Faser, hochwertigem Kunststoff und Leder an. Die gute Verarbeitung das hochwertige Material lässt sich ION auch dementsprechend bezahlen.

Wir testen die ION CarbonShell und das CarbonFibre MicePad.
Wir testen die ION CarbonShell und das CarbonFibre MicePad.

Eine 08/15-Schützhülle ist die ION CarbonShell mit Sicherheit nicht. Das Grundmaterial ist ein dicker, sehr hochwertiger Kunststoff, der durch eine dünne Schicht aus Leder aufgewertet wird. Die Innenseiten sind sehr glatt und schützen das MacBook vor Kratzern oder sonstigen Gefahren. Die Montage der Schutzhülle ist sehr einfach, da es sich um zwei einzelne Teile handelt. Unser MacBook Pro (13 Zoll) wird in die untere Schale eingelegt und drei Clips an der Rückseite hacken sich ein. Ähnlich ist es bei dem Displaycover: es wird aufgelegt und leicht angedrückt. Der Halt wird in diesem Bereich durch vier Clips garantiert. Ein Nachteil dieser Konstruktion ist ein leichtes Knacken beim Aufklappen des Displaydeckels. Hier hätten wir uns eine elegantere beziehungsweise leisere Lösung gewünscht.

Die Anschlussmöglichkeiten hat ION ausgespart und diese lassen sich ohne Einschränkungen verwenden. Einzig der integrierte Kensington Lock könnte Probleme bereiten, da die meisten Schlösser nicht sehr tief greifen. Unser Kensington Lock hat zum Glück noch Halt gefunden. Auch die Akku-Status-LED an der linken Seite sowie Infrarot-Schnittstelle und Aktivitätsanzeige an der Front sind frei einsehbar.

Vier Clips halten das Displaycover.
Vier Clips halten das Displaycover.
Die Unterseite ist ebenfalls gut fixiert.
Die Unterseite ist ebenfalls gut fixiert.

Die Besonderheit der ION CarbonShell ist der aufwändige Displayschutzdeckel. Die äußere Oberfläche ist mit schwarzer Carbon-Faser laminiert, die sich sehr weich anfühlt und gut verarbeitet ist. Um die Optik abzurunden hat ION links und rechts zwei dünne Streifen aus Leder angebracht. Das obligatorische Apple-Logo auf dem Displaydeckel, das im aktiven Zustand leuchtet, wird durch diese Hülle nicht verdeckt und schimmert dezent durch. Das schwarze Cover passt perfekt zu unserem MacBook Pro aus Aluminium.
Die warme Abluft wird bei unserem Laptop-Modell am Displayscharnier abgeführt, aber für eventuelle Hitzeentwicklung am Gehäuse hat ION viele Lüftungsschlitze an der Unterseite angebracht, die ein wenig für Abkühlung sorgen sollen.

Diskutieren lässt sich über das Eigengewicht des Covers. Vorder- und Rückseite bringen 380 Gramm auf die Waage, das sind rund 20% des Notebook-Gewichtes im Falle des MBP13.
Ebenso kritikwürdig: der Preis. Für das 13-Zoll-Modell ist mit rund 90 US-Dollar (umgerechnet zirka 73 Euro) eine stolze Summe zu hinterlegen, aber dafür bekommt man ein sehr schickes Produkt mit guter Verarbeitung und hochwertigen Materialien. Das größere Modell für das MacBook Pro (15 Zoll) kostet rund 10 US-Dollar mehr.

Die Akku-LED sowie Button sind frei.
Die Akku-LED sowie Button sind frei.
SuperDrive und Kensington Lock.
SuperDrive und Kensington Lock.
Das Apple-Logo wird nicht verdeckt.
Das Apple-Logo wird nicht verdeckt.

ION bietet neben Apple-Zubehör auch Produkte für Smartphones und Netbooks sowie Zubehör an. Wir haben uns zusätzlich noch das CarbonFibre MicePad von ION bestellt. Dieses ist mit einer Diagonalen von 25 Zentimetern recht klein, aber für den mobilen Einsatz passend dimensioniert. Für den dauerhaften Gebrauch im Büro müsste es aber größer ausfallen.

Die gesamte Oberfläche des Mauspads besteht aus Carbon-Faser, die eine sehr glatte und schnelle Obefläche bietet. Die MX Revoulution von Logitech lässt sich spielend auf dieser Oberfläche bewegen, aber auch hier fällt auf, dass das Mauspad relativ klein ist. Für kleinere Mäuse, wie zum Beispiel die Magic Mouse von Apple oder die Logitech Anywhere MX Maus, ist das Mauspad völlig ausreichend.

Das Mauspad ist auch hier mit Leder eingefasst, das einen wertigen Eindruck bei uns hinterlässt. Schwarze Ziernähte werten diese Optik abermals auf und das Design kann uns überzeugen. Leider haben auch bei diesem Produkt die Materialien und die Verarbeitung ihren Preis: für das Mauspad von ION muss man 70 US-Dollar auf die virtuelle Ladentheke legen.

Unscheinbar aber aus Carbon!
Unscheinbar aber aus Carbon!
Rückseite aus Leder gefertigt.
Rückseite aus Leder gefertigt.
Fast zu klein (MX Revolution).
Fast zu klein (MX Revolution).
Die perfekte Größe (VX Nano).
Die perfekte Größe (VX Nano).

Fazit

Insgesamt hinterlassen die ION CarbonShell und das passende ION CarbonFibre Mauspad einen guten Eindruck bei uns. Die Verarbeitung ist sehr gut gelungen und die hochwertigen Materialien sprechen für sich. Die Montage ist sehr einfach und alle Funktionen des Gerätes bleiben erhalten. Die Optik ist sehr schick, aber eine Version mit weißer Carbon-Faser würde sicherlich auch gut in der Portfolio passen.

Das Mauspad ist ebenfalls sehr hochwertig, aber für unseren Geschmack ein wenig zu klein. Für den mobilen Einsatz ist es hingegen perfekt geeignet, da es wenig Platz braucht und ein geringes Gewicht mit sich bringt. Das Design ist auch hier gut gelungen und kann überzeugen.

Der größte Kritikpunkt an diesen Produkten ist wohl der happige Preis. Das ION CarbonShell für das MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm kostet rund 90 US-Dollar und das kleine Mauspad aus Carbon und Leder rund 70 US-Dollar. Wenn Geld keine große Rolle spielt und das Design im Vordergrund steht, sind die Produkte von ION sicherlich keine schlechte Wahl.

Überzeugende Produkte mit hohem Standard aber happigem Preis.
Überzeugende Produkte mit hohem Standard aber happigem Preis.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: ION CarbonShell und ION CarbonFibre Mauspad
Im Test: ION CarbonShell und ION CarbonFibre Mauspad

Verarbeitung und Materialien können überzeugen, aber der Preis ist zu hoch. Daher nur ein „Bedingt empfehlenswert“ von uns.

 

Der aufwändige Displaydeckel ist mit Carbon-Faser laminiert und durch Leder aufgewertet.
Der aufwändige Displaydeckel ist mit Carbon-Faser laminiert und durch Leder aufgewertet.
Die Unterseite ist ebenfalls mit Leder überzogen und bietet eine gute Belüftung.
Die Unterseite ist ebenfalls mit Leder überzogen und bietet eine gute Belüftung.
Die Innenseiten sind sehr Glatt und schützen vor Kratzern oder Beschädigungen.
Die Innenseiten sind sehr Glatt und schützen vor Kratzern oder Beschädigungen.
Die ION CarbonShell ist innerhalb von 30 Sekunden montiert und einsatzbereit.
Die ION CarbonShell ist innerhalb von 30 Sekunden montiert und einsatzbereit.
Das ION CarbonFibre Mauspad ist sehr schick, aber ein wenig zu klein.
Das ION CarbonFibre Mauspad ist sehr schick, aber ein wenig zu klein.

Shortcut

Was uns gefällt

Die hochwertigen Materialien, die gute Verarbeitung, die sehr schicke Optik und die sehr einfache Montage.

Was wir vermissen

Eine weiße Variante und eine Lösung für das Knacken beim öffnen des Displaydeckels.

Was uns verblüfft

Das geringe Gewicht, die sehr gute Verarbeitung und der happige Preis.

Die Konkurrenz

Hardcover für aktuelle MacBooks. Darunter beispielsweise die Speck SeeThru-Satinhülle und die Incase Hartplastik-Hülle und viele mehr.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Lithium-Ionen-Akkus: richtiges Laden für lange Lebensdauer > Test ION CarbonShell und CarbonFibre Mauspad
Autor: Felix Sold, 25.06.2010 (Update:  2.04.2013)