Notebookcheck Logo

Test Logitech POP Combo Wireless - Poppige Maus und Tastatur mit Emoji-Tasten

Bunt und kompakt. Mit der POP Keys Wireless Tastatur und der POP Maus hat Logitech eine Combo im Portfolio, die sich vor allem an Liebhaber von mechanischen Tastaturen und großer Farbvielfalt richtet. Dabei muss weder auf den modernen Bolt-Standard noch die Möglichkeit, zwischen gekoppelten Geräten umzuschalten, verzichtet werden.

Spezifikationen

POP Keys POP Maus
Maße 321.2 x 138.47 x 35.4 mm 104.8 x 59.4 x 35.2 mm
Gewicht (inkl. Batterien) 799 g 82 g
Preis (UVP) 100 Euro 40 Euro

Die Studio Series von Logitech bekommt Nachwuchs in Form der mechanischen Tastatur POP Keys Mechanical Wireless sowie der POP Mouse. Beide sind in den Farbenkombis Heartbreaker, Blast und Daydream erhältlich. 

Während die Maus recht leicht ist, sind wir vom Gewicht der kompakten Tastatur überrascht. Letztere ist definitiv nicht für den mobilen Einsatz entworfen worden und auch wenn das auf die Maus eigentlich zutrifft, gibt es bei dieser keine Möglichkeit, den Bolt-Empfänger in ihr unterzubringen. 

Beide Produkte können den Bolt-Standard nutzen, sofern der mitgelieferte Dongle genutzt wird. Logi Bolt besitzt den Vorteil, sicherer zu sein als herkömmliche Bluetooth-Verbindungen und ist weniger störungsanfällig durch andere Teilnehmer im 2,4-GHz-Netz. Dies ermöglicht eine unterbrechungsfreie Funkverbindung mit enorm geringen Latenzen.

Die Logitech POP Keys vermittelt einen sehr wertigen Eindruck und steht aufgrund der gummierten Füße sich an Ort und Stelle. Die Verarbeitung weiß zu gefallen, lediglich die Spaltmaße an den abgerundeten Ecken sind nicht ganz gleichmäßig. Die Tasten sind aus einem glatten Kunststoff gefertigt und deren Beschriftung mit einem leicht angerauten Druck aufgebracht. Eine LED informiert über den Ladezustand der Batterien, wenn die Tastatur in Betrieb genommen wird, eine weitere ist in der Feststelltaste integriert. Außerdem besitzen die Tasten für die Gerätewahl jeweils eine eigene LED, die Auskunft über den Paarungszustand und die Auswahl des verbundenen Gerätes gibt. 

Eine Besonderheit sind die Emoji-Tasten am rechten Rand der Logitech POP Keys. Hier können bis zu fünf Emojis vorbelegt werden, die unterste Taste ist jedoch in den Voreinstellungen einem Emoji-Menü zugeordnet. Über die Software Logitech Options kann die Belegung für die Tasten den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Dazu zählen unter anderem auch andere Navigations- oder Produktivitätsfunktionen, das Aufrufen einer vordefinierten Webseite oder Befehle für die Multimedia-Steuerung. Ihre Energie bezieht sie aus zwei AAA-Batterien, welche sich hinter einer Klappe auf der Unterseite verbergen, dort kann auch der USB-Dongle eingeklemmt werden. 

Den Beinamen Mechanical trägt die Tastatur nicht ohne Grund. Eingaben auf ihr erinnern stark an eine mechanische Schreibmaschine. Dieser Eindruck wird durch die prägnanten Anschlaggeräusche der Tasten und dem langen Hub (ca. 4,3 mm) noch verstärkt und vermittelt ein nostalgisches Schreibgefühlt. Freunde von mechanischen Tastaturen werden sicherlich begeistert sein. Der Druckpunkt ist nicht ganz so klar definiert und Eingaben werden bereits lange erkannt, bevor die Taste bis zum Anschlag heruntergedrückt wurde. 

Die Logitech POP Mouse ist recht klein, was sie für große Hände eher unhandlich macht, und sowohl für Links- als auch für Rechtshänder geeignet. Das Mausrad unterstützt schnelles Scrollen, jedoch gelingt dies nicht so flott und flüssig wie bei der M650. Die Klickgeräusche sind jedoch sehr leise und kaum zu hören. Die Abdeckung ist magnetisch arretiert und kann einfach entfernt werden. Darunter befindet sich die AA-Batterie, welche sich somit ohne großen Aufwand vom Nutzer wechseln lässt. Auch die POP Mouse kann mit drei Geräten gleichzeitig verbunden werden und auf Knopfdruck zwischen diesen wechseln. Die Laufeigenschaften sind gut, lediglich für den Einsatz auf Glas ist die POP Maus nicht geeignet. 

Sowohl die Logitech POP Mouse als auch die POP Keys lassen sich über einen Bolt-Dongle mit PCs und Macs verbinden. Alternativ kann auch Bluetooth LE genutzt werden, durch welches auch eine Verbindung mit allen anderen gängigen Betriebssystemen möglich ist. 

Durch die Möglichkeit, per Knopfdruck zwischen bis zu drei Geräten zu wechseln, wird praktisch nur noch ein Maus-/Tastatur-Satz benötigt, um beispielsweise einen Computer, Tablet und Laptop zu bedienen. Dabei werden Sowohl die Maus als auch die Tastatur getrennt gesteuert und nicht als Verbund behandelt. 

Wie die Tastatur besitzt auch die Maus eine Emoji-Taste, welche mit dem Emoji-Menü vorbelegt ist, aber auch mit zahlreichen anderen Befehlen ausgestattet werden kann. Ihr Batterielaufzeit gibt Logitech mit bis zu zwei Jahren an, bei der POP Keys sind es bis zu drei Jahren und die Tasten sollen bis zu 50 Millionen Anschlägen standhalten. 

Die beiden Peripheriegeräte lassen sich ab sofort direkt bei Logitech erwerben, sind aber auch bei anderen Händlern wie Amazon verfügbar. Sie sind sowohl einzeln als auch als Set erhältlich, jedoch ergibt sich aus der Combo bislang kein Preisvorteil. Außerdem sollte beachtet werden, dass der Bolt-Empfänger nur bei der Tastatur enthalten ist.

POP Keys: Einstellungen
POP Keys: Einstellungen
POP Keys: Einstellungen
POP Keys: Einstellungen
POP Keys: Einstellungen
POP Keys: Einstellungen
POP Keys: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
POP Mouse: Einstellungen
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Test Logitech POP Combo Wireless - Poppige Maus und Tastatur mit Emoji-Tasten
Autor: Daniel Schmidt, 21.01.2022 (Update: 18.01.2022)