Notebookcheck

Toshiba: Zwei neue Business-Notebooks der Serie Portege R30-A

Toshiba: Zwei neue Business-Notebooks der Serie Portege R30-A
Toshiba: Zwei neue Business-Notebooks der Serie Portege R30-A
[UPDATE] Toshiba legt für die 1,5 Kilo schweren Business-Notebooks der Serie Portégé R30 mit 13,3 Zoll weitere Modelle nach. Ab sofort ist das Portégé R30-A-17R für 1350 Euro und das Portégé R30-A-19E zum Preis von 1550 Euro in Deutschland erhältlich.

Toshiba bringt bei seinen Business-Notebooks der Serie Portégé R30-A Serie zwei neue 13,3-Zoll-Allrounder mit HD-Displays (1366 x 768 Pixel) und Intel Core i5 Haswell-Prozessoren in den Handel. Die Laptops richten sich mit einem Gewicht von 1,5 Kilogramm vor allem an Geschäftsanwender, die viel unterwegs sind und auch sich unterwegs auf Reisen ein Notebook mit hoher Leistung und langer Akkulaufzeit wünschen.

Im 13-Zoll-Gehäuse mit einer Bauhöhe von 26,6 Millimetern bringt Toshiba auch ein Slim DVD-Laufwerk unter. Beiden Notebooks unterscheiden sich beim Massenspeicher. Dem Portege R30-A-19E spendiert Toshiba zu einem Preis von rund 1550 Euro eine 256 GByte großes SSD. Im Portege R30-A-17R (1350 Euro) bietet eine klassische Festplatte eine Kapazität von 500 GByte für Anwendungen und Daten. Spezielle Businessfunktionen von Toshiba EasyGuard sorgen bei beiden Notebooks für Daten- und Systemschutz.

Laut der Webseite von Toshiba rechnet in beiden Portégé R30-A Modellen jeweils ein Intel Core i5-4210M Prozessor der Generation Haswell mit bis zu 3,20 GHz mit Intels Turbo Boost. Die Datenblätter weisen den Core i5-4210M allerdings nur für das Portégé R30-A-17R aus. Laut den technischen Spezifikationen von Toshiba arbeitet im Portégé R30-A-19E ein Intel Core i5-4210U (1,70 GHz, 2,70 GHz Turbo). Wir haben deswegen bei Toshiba nachgefragt (Update siehe unten).

Bei der übrigen Ausstattung bieten die Business-Notebooks viele Schnittstellen wie USB 3.0, Bluetooth 4.0, schnelles WLAN 802.11 ac und GBit-Ethernet-LAN. Zudem verfügen die beiden Business-Allrounder über eingebaute 4G/LTE-Modems für den mobilen Internetzugang via Mobilfunk. Für zusätzlichen Schutz sorgt eine spritzwassergeschützte Tastatur, ein Fingerabdrucksensor und ein Trusted Platform Module (TPM).

[UPDATE 11.33 Uhr] Post von Toshiba: Laut Toshiba rechnet auch das Portégé R30-A-19E mit einem Intel Core i5-4210M Prozessor. Der Fehler mit der "falschen" CPU-Bezeichnung im entsprechenden Datenblatt wurde inzwischen von Toshiba korrigiert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-07 > Toshiba: Zwei neue Business-Notebooks der Serie Portege R30-A
Autor: Ronald Tiefenthäler,  2.07.2014 (Update:  2.07.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.