Notebookcheck

WD: WD Black² als Hybridspeicher aus 120-GByte-SSD und 1-TByte-HDD

Premiere: WD packt bei seiner WD Black² WD1001X06X als Weltpremiere eine SSD mit 120 GByte und eine Festplatte mit 1 TByte in ein 9,5 Millimeter flaches 2,5-Zoll-Gehäuse. Der neue Dual Drive für Notebooks und Mini-PCs soll 300 Euro kosten.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Western Digital (WD) hat mit seinem Dual Drive WD Black² WD1001X06X heute eine Weltneuheit vorgestellt. Anders als bei üblichen Solid-State-Hybrid-Drives (SSHD) kombiniert WD mit der Black² zu einem Preis von rund 300 Euro eine vollwertige 120-GByte-SSD mit der riesigen Speicherkapazität einer 1-TByte-HDD und packt das in ein 2,5-Zoll-Laufwerk mit einer Bauhöhe von 9,5 Millimetern.

Bisherige SSHD-Speicherlösungen von Seagate (Momentus XT, ST500LM000, ST1000LM014) oder Toshiba (MQ01ABF050H, MQ01ABF032H) sind zwar flotte Massenspeicher mit Caching-Lösung zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis für Notebooks und Minirechner, müssen allerdings mit nur wenig Flashspeicher auskommen. Hier setzt WD mit der Black² an. Der Dual Drive integriert zwei leistungsstarke Speichereinheiten als selbstständige Laufwerke.

Gemäß dem Motto 1 Slot - 2 Drives hat der Nutzer mit dem 125 Gramm schweren 2-in1-Lauferwerk WD Black² an seinem damit ausgerüsteten Notebook, All-in-One (AiO) oder Mini-PC die volle Kontrolle darüber, wo die Daten (SSD oder HDD) gespeichert werden. Im Auslieferungszustand meldet sich der Dual Drive (1 TByte per Platter, 20-nm-MLC-NAND) als SSD am System an.

Zur Installation der WD Black² muss die SSD im Sytem als bootable respektive als Bootdevice erkannt werden. Nach dem Aufspielen der WD-Software steht auch der HDD-Teil im Rechner zur Verfügung. Derzeit unterstützt die WD Black² Windows-Rechner ab Windows XP. Einen Support für den Mac oder Linux gibt es aktuell nicht. Der Dual Drive läuft laut WD nicht an Controllern von ASMedia und mit Speichertreibern von Nvidia sowie in RAID-Umgebungen. Laufwerksübergreifende Partitionen sind ebenfalls nicht möglich.

Bei den technischen Daten nennt WD für seine Black² Leseraten von bis zu 350 MB/s und Schreibtransfers von bis zu 140 MB/s. Die Leistungsaufnahme der Black² beziffert WD, je nach Aktivität mit 0,9 Watt (Stand-by) bis 1,8 Watt (Lesen, Schreiben). Zum Lieferumfang gehören Software für die HDD und ein SATA-to-USB-3.0-Kabel. WD bietet auf die WD Black² eine Garantie von 5 Jahren.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-11 > WD: WD Black² als Hybridspeicher aus 120-GByte-SSD und 1-TByte-HDD
Autor: Ronald Tiefenthäler, 25.11.2013 (Update: 25.11.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.