Notebookcheck

eSports: PUBG Europe League (PEL) startet mit Gesamtpreisgeld von 1 Million Euro

eSports: 1 Million Euro Preisgeld in der PUBG Europe League (PEL).
eSports: 1 Million Euro Preisgeld in der PUBG Europe League (PEL).
PUBG Corp. nennt Details für die eSports-Liga PUBG Europe League (PEL). Zusammen mit eSports-Spezialist StarLadder haben Teams in der ersten Season 2019 ab Januar die Chance auf ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 1 Million Euro. Die Anmeldung für die Qualifikationsturniere ist ab sofort geöffnet.

PUBG- und eSports-Fans aufgepasst: PUBG Corp. und StarLadder haben die erste professionelle europäische eSports Liga für PlayerUnknown's Battlegrounds ausgerufen. Der Startschuss für die PUBG Europe League (PEL) sowie der Contenders League, in der sich Teams für die professionelle Liga qualifizieren können, fällt im Januar 2019. Ausgespielt wird ein Gesamtpreisgeld von 1 Million Euro. Ab sofort haben PUBG-Teams die Chance, sich für ein internationales Meisterschafts-Event zu qualifizieren.

PUBG Europe League (PEL)

Ab Januar 2019 wird die PUBG Europe League Teil eines weltweiten, wettkampforientierten Systems, in dem die besten Teams der PEL die Chance haben, sich für ein internationales Event am Ende der Season zu qualifizieren. Dort treffen die besten Teams der jeweiligen Regionen aufeinander, um den Season Champion zu küren. Die Liga besteht in der Season 2019 aus drei Phasen. Das ganze Jahr über spielen die 16 Teams der PUBG Europe League in einem speziell entworfenen Battle Royale LAN-Studio in einer europäischen Hauptstadt.

PUBG Corp. stellt Unterkunft und Reiseunterstützung

Allen teilnehmenden eSports Teams der PEL stellt die PUBG Corp. Unterkunft und Reiseunterstützung zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten die Teams eine Umsatzbeteiligung an der Liga. Mehr Details zur Unterstützung folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Qualifikationsturniere beginnen bereits im Oktober, finden bis Mitte Dezember statt und gipfeln in einem LAN-Event mit 32 Teams.

Faire Chancen für alle PUBG-Teams

Talentierte eSports-Teams sollen in der PEL eine faire Chance erhalten, auf dem höchsten Level teilzunehmen und die organisch entstehenden, kompetitiven Dynamiken aktiv selber mitgestalten zu können. Konkret sei für die PUBG Europe League (PEL) zum jetzigen Zeitpunkt kein Franchise-Modell geplant. PUBG lege besonderen Wert darauf, dass sich die Liga aus eSport-Teams zusammensetzt, die mithilfe harter Arbeit und Einsatz beitreten.

Von Open League bis Top-Divisions

Die Open League, an der Einsteiger teilnehmen, ist in drei Regionen aufgeteilt: Europa West, Europa Ost sowie Mittlerer Osten und Afrika. Die Contenders League ist für Teams mit fortgeschrittenen Fähigkeiten gedacht und vereint Europa als Ganzes. Teams haben die Chance, in die Top-Divisions der Liga aufzusteigen, indem sie spezielle Aufstiegsturniere am Ende jeder der Phasen gewinnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > eSports: PUBG Europe League (PEL) startet mit Gesamtpreisgeld von 1 Million Euro
Autor: Ronald Matta, 11.10.2018 (Update: 11.10.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.