Notebookcheck

Korruptionsskandal: Samsung-Erbe verhaftet

Korruptionsskandal: Samsung-Erbe verhaftet
Korruptionsskandal: Samsung-Erbe verhaftet
Jay Y. Lee, seines Zeichens stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und faktischer Chef der Samsung-Gruppe, wurde verhaftet. Ihm wird unter anderem Bestechung vorgeworfen.

Ganz überraschend kommt ist die Verhaftung nicht. Zwar lehnte ein Bezirksgericht im Januar einen Antrag auf einen Haftbefehl gegen Jay Y. Lee ab, der mit der Ermittlung der Korruptionsaffäre betraute Sonderstaatsanwalt kündigte jedoch weitere Untersuchungen an.

Konkret wird dem Samsung-Chef Untreue, Meineid und Korruption vorgeworfen. So soll Jay Y. Lee rund 35 Millionen Euro an eine Organisation von Choi Soon Sil gezahlt und deren Tochter die Reitausbildung finanziert haben.

Pikant daran: Choi Soon Sil gilt als enge Vetraute der im Zuge der Affäre entmachteten südkoreanischen Präsidentin Park Geun-hye. Durch diese Einflussnahme soll unter anderem einer Fusion von zwei Konzerntöchtern vor zwei Jahren zugestimmt worden sein.

Samsung kündigte an, mit den Behörden zu kooperieren, zieht jedoch auch rechtliche Schritte gegen die Verhaftung in Betracht. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten:
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Korruptionsskandal: Samsung-Erbe verhaftet
Autor: Silvio Werner, 17.02.2017 (Update: 17.02.2017)